Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.493 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Sylvia Lippert«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Die Stille der Savanne
Verfasser: Heike Franke (5)
Verlag: Tinte & Feder (128)
VÖ: 5. November 2019
Genre: Romantische Literatur (17866)
Seiten: 351
Themen: Begegnungen (2319), Familiengeheimnisse (374), Kenia (26), Loslassen (43), Neuanfang (864), Savanne (17), Suche (976), Töchter (493), Vergebung (96)
Charts: Einstieg am 12. November 2019
Höchste Platzierung (5) am 16. November 2019
Auch heute noch vertreten
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats November 2019 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
7mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,13 (98%)
1
88%
2
13%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 24 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Stille der Savanne« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. November 2019 um 17:56 Uhr (Schulnote 1):
» Paul hinterlässt Alex an Silvester eine Nachricht, dass er sie verlässt und die geplante Weltreise statt mit ihr, mit Sabine durchführt.
Alex ist am Boden zerstört. Ein ganzes Jahr wollten sie gemeinsam die Welt erkunden.
Ihre Nachbarin Magda kümmert sich um sie und tritt mit einer Aufgabe an Alex heran.
Sie soll ihre Tochter Eva ausfindig machen, damit sie sich mit ihr aussöhnen kann.
Alex hat ein Jahr sich von der Arbeit freistellen lassen und genügend Zeit Eva zu finden. Nach anfänglichem Zögern macht sie sich auf die Suche und erfährt, dass Eva in Kenia weilt.
Magda drängt sie, nach Kenia zu reisen. Wird sie Eva finden und gibt eine Versöhnung? Was ist damals zwischen den Beiden vorgefallen, dass Eva alle Brücken abgebrochen hat?

Ich kenne Heike Franke bisher nur als Politthriller Autorin und war gespannt, wie sie sich in diesem Genre macht.
Dieser Roman hat mich unendlich berührt. Es hat mich in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist so lebendig, dass man meint, man ist direkt vor Ort.
Während des Lesen vergisst man den eigentlichen Grund, warum Alex nach Afrika gereist ist, so gefangen nimmt einen die atemberaubende Landschaft und die Tiere. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Safari und lässt Bilder entstehen, als wäre man mittendrin.
Ein ernster Hintergrund ist dennoch vorhanden. Es ist wichtig jeden Moment zu genießen, die meisten haben es verlernt, im Hier und Jetzt zu sein. Alles soll schneller, größer und weiter werden.
Alex lernt während der Reise sich selbst kennen, wächst über sich hinaus und überdenkt ihr bisheriges Leben, auch das mit Paul.
Evas Gefühle und ihre Empfindungen kann man sehr gut nachvollziehen und warum sie sich letztendlich für dieses Leben entschieden und das alte hinter sich gelassen hat.
Dieses Buch muss man einfach gelesen haben. Ich gebe eine absolute Leseempfehlung.«
  14      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz