Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.508 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »FELIA70«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Sam's Story
Verfasser: Annie Stone (36)
Verlag: Eigenverlag (14219)
VÖ: 1. November 2019
Genre: Romantische Literatur (17897)
Seiten: 250 (Taschenbuch-Version), 251 (Kindle-Version)
Themen: Anwälte (629), Begegnungen (2324), Lügen (853), Scharaden / Vorgetäuschte Beziehungen (87)
Charts: Einstieg am 10. November 2019
Höchste Platzierung (7) am 16. November 2019
Zuletzt dabei am 16. November 2019
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats November 2019 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
6mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,68 (86%)
1
46%
2
44%
3
7%
4
0%
5
2%
6
0%
Errechnet auf Basis von 41 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Sam's Story« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. November 2019 um 12:22 Uhr (Schulnote 2):
» Sam & Cam
Generell war es eine wunderbare Liebesgeschichte, die mir vom Grundgedanken her sehr gut gefallen hat. Gerade, weil ein Thema angesprochen wurde, was vielleicht in der Realität erst einmal zu verdauen gilt, wenn jemand dir verrät, mit was er sein Geld verdient; vor allem im familiären- und Freunde Umfeld. Denn Sams gewählter Beruf ist alles andere als Standard und Gesellschaftskonform. Dennoch hinterlässt die Geschichte bei mir ein zu großes Friede-Freude-Eierkuchen-Gefühl. Das war mir ein wenig zu viel des Guten, zu viel heile Welt. Hier hätte es durchaus mehr Berührungspunkte geben können. Mehr Gegenwind, um die Geschichte einfach glaubwürdiger erscheinen zu lassen. Vor allem als sie kündigt. Das wurde ohne weiteres hingenommen, was für mich absolut nicht glaubwürdig erschien, oder aber, als sie es ihrer Freundin gesteht. Hier hätte ich mir einfach mehr Drama gewünscht.
Und doch muss ich sagen, hat mir die Geschichte gut gefallen. Ich war vom ersten Moment in ihr und habe mich gut unterhalten lassen. Sie war witzig, emotional, berührend und auch erotisch.
In diesem Spin Off der „She flies“-Reihe lernen wir die beste Freundin Theas kennen, Samantha. Wer die „She flies“-Reihe nicht kennt, findet sich sofort in Sams Story ein. Der Autorin gelingt es, in ihrer Hauptgeschichte, die Charaktere gekonnt einzusetzen, ohne dass sie Sam die Show stehlen. Im Gegenteil. Man freut sich beim Lesen, wieder auf alte Bekannte zu treffen. Und nicht nur das. Die neue Familie, die O´Briens, finden einen direkten Weg in mein Leserherz. Mit viel Wärme, Gefühl und wunderbaren Worten schafft die Autorin neue Protagonisten, die man einfach lieben muss.
Da es ja in Sams Story um ihre eigene Geschichte geht, nimmt uns die Autorin mit auf eine regelrechte Achterbahn der Gefühle.
Sam kämpft mit ihrer Vergangenheit. Einer, die sie selber gewählt hatte und bis dato glücklich war. Und doch kam der Punkt, wo sie es in Frage stellte und über sich und ihr Leben nachdachte. Besonders als Cameron wiederholt in ihr Leben trat und ihr Herz gefährlich außer Takt schlagen ließ. Diese Entwicklung Sams, ihre Entscheidungen, Ängste und Herausforderungen waren mitunter nicht nur schön zu lesen, sie berührten. Gerade auch, als sie heftigen Gegenwind von Cam erfährt.
Aufgelockert wurde die Geschichte durch viele humorvolle Dialoge. Ebenso waren erotische Szenen gekonnt und geschmackvoll beschrieben. Durch den angenehmen und sehr feinfühligen Schreibstil Annies las sich die Geschichte zügig und bescherte mir wunderbare Lesemomente.
In Anbetracht zwar einiger Punkte, die mich nicht zu hundert Prozent überzeugen konnten, die Geschichte im Ganzen betrachtet aber doch eine schöne Liebesgeschichte ist und mich gut unterhalten hatte, bekommt sie von mir dennoch 4 Sterne.«
  17      0        – geschrieben von Mauritza
 
Kommentar vom 9. November 2019 um 8:45 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover ist so wunderschön. Es ist mir sofort ins Auge gestochen und der Klappentext hat mich sofort neugierig auf das Buch gemacht.
Ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, da mich die Story um Sam begeistert und nicht mehr losgelassen hat. Ich muss sagen ich habe die "She flies Reihe" noch nicht gelesen, das werde ich aber nachholen.
Sam ist eine herzliche, intelligente und toughe Frau, der so schnell nichts zusetzen kann. Allerdings ändert sich das, als sie auf Cameron trifft. Er setzt in ihr irgendetwas in Bewegung, was sie an ihren Entscheidungen zweifeln lässt. Werden sie und Cameron es schaffen? Lest selber!
Mich hat die Handlung in den Bann gezogen. Hier treffen wir auf viele liebe und starke Menschen, die zueinander halten und die für Sam eine Familie bedeuten. Vor allem Thea und ihre Familie stehen hinter Sam. Aber wie wird Thea reagieren, wenn sie die Wahrheit erfährt. Sam ist in einem Konflikt und kämpft mit sich, um diesmal die richtige Entscheidung zu treffen.
Aber es gibt auch sehr viele humorvolle Stellen, das Sam nicht auf den Mund gefallen ist und kräftig austeilt, entstehen einige lustige Szenen, die dieser Geschichte eine extra Briese geben.

Fazit:
Sam´s Story bewegt und berührt! Die Autorin hat sich hier selbst übertroffen.«
  8      0        – geschrieben von Das Lesesofa
Kommentar vom 4. November 2019 um 9:56 Uhr (Schulnote 1):
» wow…ich durfte „Sam’s Story“ von Annie Stone bereits vorab lesen…
wie es sich für ein Buch der Autorin gehört, hat es mich direkt auf den ersten Seiten abgeholt…

der Blick auf den Klappentext:
Sam Michaels ist durch und durch erfolgreiche Anwältin. Kein Job ist ihr zu schwer, kein Konflikt zu kompliziert und kein Auftrag zu heikel. Sie ist die Frau, die man ruft, wenn es brenzlig wird. Zumindest ist es das, was sie die Welt glauben lässt.

Als sie auf Cameron trifft, ist sie fasziniert von dem herzlichen, witzigen und intelligenten Mann, verlässt ihn aber nach nur drei gemeinsamen Tagen, weil sie einfach nicht die Art Frau ist, die mit nur einem Mann glücklich werden kann. Doch bei jedem Aufeinandertreffen werden ihre Leben immer mehr miteinander verknüpft, bis Sam gar nicht mehr so richtig weiß, wieso sie damals gegangen ist.

Als Cameron sie bittet, beim Familienwochenende seine feste Freundin zu spielen, gerät Sams vorsichtig errichtetes Lügengespinst kräftig ins Wanken. Sie muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: der Schein oder das Sein. Ihr härtester Kampf steht ihr allerdings noch bevor. Aber nicht mit Cameron, sondern mit ihrer besten Freundin Thea …

Ca. 250 Taschenbuchseiten, in sich abgeschlossen. Enthält Fluchen und explizite Szenen.
Nebencharaktere:
Thea, Matt, Will und Tom (She flies with her own wings)
Marlene und Ella (There have always been fairy tales)

der Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir richtig gut…und das obwohl es so hell gehalten ist…ich mag eigentlich die dunklen Farben lieber auf einem Cover…aber hier passt es…es wirkt stimmig und harmonisch…die Schrift passend ausgesucht und gut platziert…
der Klappentext sehr ansprechend…interessant und lustmachend auf die Story…

der Blick in das Buch:
was ich an dir mag liebe Annie Stone?
das du immer Partei für die Minderheiten ergreifst…das du ihnen mit deinen Büchern eine Stimme gibst…das du zeigst das Anderssein weder gut noch schlecht ist, sondern einfach nur anders…egal ob bei Thea’s Geschichte…bei Rosalind in den fünfziger Jahren…bei Aubrey die in einer Männerdomäne Fuss fassen will und muss…oder halt bei Sam…

Sam hat mich auf den ersten Seiten direkt abgeholt…ihre Geschichte ist spannend und liebevoll…es wurden interessante Themen aufgegriffen…sie wurden gut recherchiert und in die Story eingebaut…
Sam ist die beste Freundin von Thea…wer die Geschichten von Annie Stone kennt, der weiß auch wer Thea ist…der wußte auch schon vor dieser Story wer Sam ist…cool ist, das Sam hier ihre ganz eigene Geschichte bekommt…

die Charaktere sind sehr ausgefeilt…sie haben Ecken und Kanten…sie wirken sehr empathisch…und mein Lieblingscharakter neben Sam ist Finn…warum? das werdet ihr nur erfahren wenn ihr das Buch lest…ich verrate nichts…nur so viel, Finn ist eine Nebenfigur in dieser Geschichte…aber er hat es trotzdem definitiv in mein Herz geschafft…
die Protas sind gut dargestellt…man spürt über die ganze Story hinweg das etwas passieren wird…aber, es ist nicht greifbar…bis zu dem Moment in dem es los geht…die Spannung bis dahin ist gut hoch gehalten…Emotionen gingen beim lesen direkt auf mich über…ich fühlte mich manches mal genauso hilflos wie Sam…

die Autorin schreibt in einer sehr angenehmen Sprache, natürlich den Situationen im Buch angepasst…heißt, es kann auch mal etwas derber oder erotischer zur Sache gehen…die Dialoge sind wortreich und dadurch bekommen sie etwas bildliches beim lesen…der Schreibstil sehr flüssig…

Fazit:
absolute Leseempfehlung für alle die Annie Stone ihre Bücher mögen…
fesselnd…liebevoll…spannend…erotisch…«
  16      0        – geschrieben von lesenimdunkeln
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz