Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.967 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jara67«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Daniel Parkov und Marie Winter 4 - Der Zorn der Vergeltung
Verfasser: Martin Krüger (9)
Verlag: Edition M (155)
VÖ: 22. Oktober 2019
Genre: Thriller (6113)
Seiten: 510
Themen: Auftragsmörder (350), BKA (89), Frankfurt (234), Kommissare (1683), Menschenhandel (121), Mord (5233), Profiler (122), Rache (1763)
Reihe: Daniel Parkov und Marie Winter (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,75 (85%)
1
47%
2
35%
3
14%
4
1%
5
1%
6
1%
Errechnet auf Basis von 158 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Die ganze Familie eines Kunstexperten wird ermordet. Das Team um Marie Winter beginnt zu ermitteln. Für diesen Fall muss sie allerdings Parkow zurückholen, der sich seit einigen Monaten nicht mehr meldet. Schnell kommt heraus, dass das Opfer in Menschenhandel verstrickt ist und so gerät das Team zwischen die Fronten von den 4 Aposteln und dem Orakel.
Lesermeinungen (4)     Tags (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. Dezember 2019 um 10:42 Uhr (Schulnote 1):
» „Zorn der Vergeltung“ von Martin Krüger habe ich als Taschenbuch vom Verlag Edition M gelesen. Das Buch hat 509 Seiten, die in 65 Kapitel eingeteilt sind. Es ist der 4. Fall für Marie Winter und Daniel Parkov.
Es ist in drei Teilen geschrieben, wobei die Handlungen an unterschiedlichen Orten spielen. Es wäre gut, die Vorgängerbücher zu kennen, da sich die Geschichte um Marie und Daniel hier weiter fortsetzt.
Nach dem Mord an einem Kunstexperten und seiner Familie wird BKA-Profiler Parkov von Kriminalhauptkommissarin Marie Winter wieder aus der Versenkung geholt. Damit beginnt eine rasante Jagd auf die vier Apostel, eine Gruppe von Menschenhändlern. Die Spur führt nach Russland und in die Schweiz. Aber immer ist ihnen der Panther, ein Auftragskiller, einen Schritt voraus. Dieser wird vom Orakel geleitet. Damit geraten Winter und Parkov zwischen die Fronten der unterschiedlichen Organisationen.
Zu Beginn habe ich eine Weile gebraucht, bis ich alle sortiert hatte und mit ihnen klar gekommen bin. Es waren eine Menge Leute, Namen, Orte. Aber dann war ich voll im Lesefluss und es ging schnell voran.
Parkov ist immer noch der Eigenbrötler, der alles selbst lösen will und anscheinend alles weiß, die anderen Kollegen immer wieder dumm dastehen lässt und kaum in seine Pläne einweiht. Seine Gedankengänge sind oft nicht nachvollziehbar, bis sie am Ende doch einen Sinn ergeben. Dabei umweht ihn immer wieder etwas Geheimnisvolles und Mysteriöses. Man wird einfach nicht schlau aus ihm. Nur zu Marie hat er Vertrauen. Diese wiederum ist hier immer hin und her gerissen, ob sie den Fall weiter verfolgt, obwohl sie in Lebensgefahr kommen könnte, oder ob sie sich heraus hält. Letztendlich gibt sie ihrem eigenen und Parkov’s Jagdtrieb nach.
Es ist von Beginn an eine rasante, spannende und auch brutale Geschichte sowie eine überzeugende Fortsetzung dieser Reihe mit einem genialen Cliffhanger.
Das Cover passt optisch wieder prima zu den Vorgängern.«
  13      0        – geschrieben von Anett Heincke
Kommentar vom 27. November 2019 um 12:25 Uhr (Schulnote 1):
» Die gesamte Familie eines angesehenen Kunstexperten wird brutal ausgelöscht. Kriminalhauptkommissarin Marie Winter wird mit ihrem Team an den Tatort gerufen. Marie wird sofort klar, dass sie über ihren Schatten springen und den BKA-Profiler Daniel Parkov zurückholen muss, obwohl dieser sich monatelang nicht gemeldet hat. Dass diese Entscheidung richtig war, stellt sich schnell heraus, denn beide haben den Verdacht, dass die Morde eiskalt geplant wurden und Teil eines größeren Plans sind. Bei ihren Nachforschungen stoßen Winter und Parkov auf eine Gruppe, die sich selbst die Vier Apostel nennen. Die Gruppe geht eiskalt und vollkommen skrupellos vor, um ihre Ziele zu erreichen und ist den Ermittlern immer einen Schritt voraus. Parkov reizt die Grenzen der Legalität bis zum Äußersten aus, doch wird das reichen oder muss er sie überschreiten?

"Der Zorn der Vergeltung" ist bereits der vierte Fall für Kriminalhauptkommissarin Marie Winter und BKA-Profiler Daniel Parkov. Man kann den Ereignissen im vierten Band sicher auch dann relativ problemlos folgen, wenn man noch keinen Teil der Reihe gelesen hat, da der Autor wichtige Hintergrundinformationen in die Handlung einfließen lässt. In den ersten drei Bänden kommt es allerdings zu Ereignissen, die sich wie ein roter Faden durch die Serie ziehen. Es ist zwar nicht unbedingt nötig, diesem Faden chronologisch zu folgen, da der Autor in seinen eingeflochtenen Rückblicken nicht zu viel verrät, aber dennoch, wie bei jeder anderen Bücherserie auch, empfehlenswert.

Der Einstieg in den aktuellen Fall gelingt mühelos, da man sofort mitten im Geschehen ist. Martin Krüger versteht es hervorragend, das Interesse sofort zu wecken und bereits den Anfang so spannend zu erzählen, dass man unbedingt erfahren möchte, was hinter den brutalen Morden steckt. Dabei werden zunächst unterschiedliche Charaktere eingeführt. Fans der Reihe werden dabei auf einige Bekannte treffen und auch Neueinsteiger dürften keine Schwierigkeiten haben, Teammitglieder oder Protagonisten, die zum aktuellen Fall gehören und damit zum ersten Mal in dieser Serie agieren, zuzuordnen. Denn der Autor schildert Akteure und Handlungsorte so lebendig, dass man beinahe meint, selbst vor Ort zu sein.

Der Fall selbst ist zunächst rätselhaft und gar nicht so leicht zu durchschauen. Die Spannung ist vom ersten Moment an spürbar und kann stetig gesteigert werden. Denn es geht Schlag auf Schlag und kommt zu einigen actionreichen Szenen. Die Gegenspieler lassen sich nicht in die Karten schauen und scheinen dem Team immer einen Schritt voraus zu sein. Marie Winter und Daniel Parkov können schon bald niemandem mehr trauen, denn es hat den Anschein, als ob die Gegenspieler entscheidende Informationen vom Ermittlungsteam beziehen würde. Doch kann das wirklich sein? Und wenn ja, wer ist der Maulwurf? Diese Ungewissheit sorgt für zusätzlichen Nervenkitzel und einen extrem hohen Spannungspegel. Deshalb gerät man früh in den Sog der Ereignisse und mag sich nur ungern vom Gelesenen lösen. Das Buch entwickelt sich zu einem wahren Pageturner, bei dem es zu einigen unvorhergesehenen Wendungen kommt. Das Ganze gipfelt in einem hochspannenden Finale, das allerdings mit einem äußerst fiesen Cliffhanger endet. Ein temporeicher und nervenaufreibender Thriller, den man nur schwer aus der Hand legen kann!«
  17      0        – geschrieben von KimVi
Kommentar vom 26. November 2019 um 14:27 Uhr (Schulnote 1):
» Die ganze Familie eines Kunstexperten wird ermordet. Das Team um Marie Winter beginnt zu ermitteln. Für diesen Fall muss sie allerdings Parkow zurückholen, der sich seit einigen Monaten nicht mehr meldet. Schnell kommt heraus, dass das Opfer in Menschenhandel verstrickt ist und so gerät das Team zwischen die Fronten von den 4 Aposteln und dem Orakel.

Das Cover des Buches ist wieder exzellent geworden. Es passt zur bisherigen Reihe und fühlt sich auch haptisch wundervoll an.

Die Charaktere und Orte werden wieder ausgezeichnet beschrieben. Die Spannung ist wie gewohnt auf sehr sehr hohem Niveau - und das das ganze Buch über.

Das Buch ist der 4. Teil der Reihe um die Ermittler Winter und Parkow. Er kann für sich alleine gelesen werden, aber ich würde primär empfehlen die Büche vom 1. Teil an zu lesen, denn die Handlung aller Bücher hängt miteinander zusammen.

Und genau dies finde ich absolut genial. 4 Bücher, 4 verschiedene Fälle, aber alle haben mit einem großen Ganzen zu tun. Und das ohne, dass das Ganze irgendwie langweilig oder absurd wird.

In diesem 4. Teil wird es noch actionreicher als bei den Vorgängern und es endet mit einem echten Cliffhanger, der den Weg zu einem 5. Band geradezu ebnet. Allerdings wirkt das Ende aber auch irgendwie, als ob der Abschluss um das große Ganze bald nahen würde.

Fazit: Actionreiche und spannende Fortsetzung der komplexen Thriller-Reihe, die das Herz aller Thriller-Fans höher schlagen lässt. 5 von 5 Sternen«
  8      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 18. November 2019 um 8:29 Uhr (Schulnote 1):
» super spannend

Eines Abends erhält Kriminalhauptkommissarin Marie Winter einen Anruf ihrer Kollegin. Diese teilt ihr mit, dass ein angesehener Kunstexperte samt Familie brutal ermordet wurde. Sie soll aber auch den BKA-Profiler Daniel Parkov mitbringen. Eine Spur führt die beiden zu einer Gruppe von Menschenhändlern, die sich selbst die Vier Apostel nennen. Auf der Suche nach diesen vier Aposteln führt ihr Weg über Russland bis in die Schweiz. Dort wartet schon ein Auftragsmörder um die restlichen Apostel auszuschalten.

Dieses Buch war wieder mega spannend. Es war flüssig und sehr spannend geschrieben. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und ob die beiden den Auftragsmörder stoppen können. Somit war ich mit dem Buch sehr schnell fertig. Ich war wieder mitten drinnen im Geschehen. Martin Krüger lies mir keine Zeit zum durchatmen, denn ein spannendes Ereignis jagte das nächste. Ich habe mit Marie und Daniel in jeder brenzligen Situation mitgefiebert und gehofft, dass sie heil daraus hervorkommen. Am Schluss gab es einen fiesen Cliffhanger, der dann doch noch hoffen lies. Bin schon ganz gespannt, wie es weitergeht. 5 von 5*«
  12      1        – geschrieben von dru07
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz