Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.475 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Lexi Leseherz«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Herz im Schneegestöber
Verfasser: Anna Fischer (9)
Verlag: Montlake Romance (170)
VÖ: 22. Oktober 2019
Genre: Romantische Literatur (17826)
Seiten: 362
Themen: Begegnungen (2311), Gegensätzliche Partner (210), Geschäftsleute (581), Road Trip (112), Schneesturm (137), Weihnachten (1384)
Charts: Einstieg am 28. Oktober 2019
Auch heute noch vertreten
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
19mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,34 (93%)
1
78%
2
12%
3
8%
4
0%
5
1%
6
0%
Errechnet auf Basis von 74 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Weihnachten mal ganz anders: Merry Christmas On The Road! Denn ein Jahrhundert-Schneesturm legt den kompletten Flugverkehr in Chicago lahm. Doch damit die Umweltaktivistin Josie Weihnachten dennoch mit ihrer Familie feiern kann, und der arrogante Finanzmanager Adam Harper seinen wichtigen Geschäftstermin nicht versäumt, begibt sich das ungleiche Gespann gezwungenermaßen auf einen abenteuerlichen Roadtrip quer durch die USA …
Lesermeinungen (4)     Blogger (2)     Tags (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 30. Oktober 2019 um 20:17 Uhr (Schulnote 1):
» In " Herz im Schneegestöber " ist Josie auf dem Weg zu ihrer Familie, um gemeinsam Weihnachten zu feiern.
Adam dagegen reist zu einem wichtigen Geschäftsdeal.
Als die Wege der beiden aufeinander treffen, könnte deren Ansichten nicht unterschiedlicher sein. Er, der arogante Banker und sie, die feminine Umweltaktivistin.
Doch durch einen Jahrhundert-Schneesturm sind sie in Chicago gestrandet und bekommen keinen Flug mehr Richtung ihrem Ziel.
So kommt es, das Adam und Josie sich mit einem Leihauto auf den gemeinsamen Weg nach Seattle machen. Das dies ein Roadtrip wird, den sie niemals wieder vergessen werden, ahnten beide im Vorfeld nicht.
Denn wo vorher Abneigung war, kommen zarte Gefühle zum Vorschein. Doch hat ein so ungleiches Paar überhaupt eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?
Die Story hat mich von der ersten Seite in ihren Bann gezogen und ich konnte sie nicht aus der Hand legen. Dabei bleibt sie abwechslungsreich und spannungsgeladen. Man darf mit Josie und Adam mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen.
Weil ich erfahren wollte, was den beiden bei ihrem Roadtrip alles passierte und ob es doch ein Happy End gab, musste ich das Buch in einem Rutsch durchlesen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 28. Oktober 2019 um 8:08 Uhr (Schulnote 1):
» Was für eine turbulente Reise, die man zusammen mit Josie und Adam erlebt.
Da das Buch aus Sicht von Josie geschrieben wurde, erlebt man alles aus ihrer Sicht und wird ein Teil von ihr.
Ich war schnell von der Geschichte gefesselt und bin komplett abgetaucht.
Josie und Adam könnten nicht verschiedener sein und das zeigen sie auch immer wieder ganz deutlich. Dementsprechend fliegen bei den beiden öfters die Fetzen, was mich wirklich zum Schmunzeln gebracht hat.
Das Schicksal ist der Meinung, dass sie noch Zeit miteinander verbringen sollen, wodurch eine Katastrophe der nächsten folgt.
Doch durch die gemeinsame Reise merken beide schnell, dass sie Vorurteile haben und sie ihre Meinungen überdenken müssen.
Vor allem Adam wird bewusst, dass das Leben nicht nur aus Arbeit besteht.
Doch ob diese Einsicht nicht vielleicht zu spät kommt?
Was die beiden erleben, ist wirklich nicht ohne, aber es hat sehr viel Spaß gemacht diesen Weg mit ihnen zu gehen und zu erfahren, wie sich alles entwickelt. Der Humor und das Gefühl kommen neben der Spannung nicht zu kurz!
Da zeigt sich, dass Schnee nicht immer schlecht ist.«
  12      0        – geschrieben von bigsi90
Kommentar vom 27. Oktober 2019 um 10:05 Uhr (Schulnote 1):
» Ich finde das Cover wunderschön und es passt sich perfekt in die Reihe der anderen ein.
Die Autorin schafft es immer wieder mich mit ihren Geschichte in den Bann zu ziehen. Auch diesmal bin ich sofort versunken. Josie ist mir sofort sympathisch gewesen. Ihre ruhige und besonnen Art hat mir gefallen. Ihr Humor ist einzigartig und hat mich ein paar mal zum schmunzeln gebracht. Und dann haben wir noch Adam! Bei ihm war ich mir am Anfang nicht sicher. Er war einfach zu extrem. Aber im Laufe der Geschichte ist er mir, genau wie Josie, richtig ans Herz gewachsen. Der Roadtrip der beiden ist sehr abenteuerlich und sie ziehen das Unglück regelrecht an. Aber die notgedrungene Zweckgemeinschaft stellt sich allem.
In diesem Roman kommt der Weihnachtsgedanke von Helfen ohne Gegenleistung zu verlangen wunderbar durch. Aber auch aktuelle Themen wie die Ausbeutung der Natur und wie man sich den Menschen und Tieren gegenüber besser verhält, werden angesprochen. Dies trübt aber den Lesegenuss kein bisschen, zeigt aber sehr interessante Aspekte auf.
Natürlich kommt die Liebe und die Romantik auch diesmal nicht zu kurz, obwohl man sich das bei diesen gegensätzlichen Protagonisten kaum vorstellen kann.

Fazit:
Ein Weihnachtsbuch der etwas anderen Art, das aber durch viel Humor und Gefühl den Alltag vergessen lässt.«
  12      0        – geschrieben von Das Lesesofa
Kommentar vom 26. Oktober 2019 um 7:33 Uhr (Schulnote 1):
» Zur Story:
Wie jedes Jahr will Umweltaktivistin Josie Weihnachten bei ihrer Familie in den USA verbringen. Auf dem Weg dorthin macht sie unfreiwillig Bekanntschaft mit dem gut aussehenden, aber arroganten Finanzmanager Adam Harper. Sehr schnell prallen ihre Weltanschauungen aufeinander.

Dann legt auch noch ein Jahrhundert-Schneesturm den gesamten Flugverkehr lahm. Weil Josie es zu Weihnachten nach Hause schaffen und Adam zu seinem wichtigen Geschäftstermin kommen will, schließt das ungleiche Paar notgedrungen Waffenstillstand und begibt sich auf einen abenteuerlichen Roadtrip. Und plötzlich kommen bei beiden wider Erwarten mitten im Schneegestöber Frühlingsgefühle auf …(By Anna Fischer)

Mein Fazit:
Mit "Herz im Schneegestöber" ist Anna Fischer eine herzerfrischende Liebesgeschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Josie und Adam hinein gefunden habe.
Die beiden konnten mich ebenso als Protagonisten überzeugen. Denn sie sind nicht nur authentisch, sondern auch mit Herz und Charme beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben dem passenden Coverbild auch noch mit Emotionen, Liebe sowie einigen Lachern zwischendurch, welche das Buch zu einem echten Highlight werden lassen.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.«
  10      0        – geschrieben von steffibr
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz