Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.601 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »elfis«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Nordlichtliebe
Verfasser: Karin Lindberg (27)
Verlag: BookRix (1333)
VÖ: 30. September 2019
Genre: Romantische Literatur (18102)
Seiten: 300 (Taschenbuch-Version), 239 (Kindle-Version)
Themen: Island (86), Weihnachten (1458)
Charts: Einstieg am 4. Dezember 2019
Höchste Platzierung (5) am 5. Dezember 2019
Auch heute noch vertreten
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
6mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,83 (83%)
1
47%
2
29%
3
21%
4
2%
5
2%
6
0%
Errechnet auf Basis von 118 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Stille Nacht? Besinnliche Zeit? Kerzen und Zimtduft? Von wegen!

Ausgerechnet in der Weihnachtszeit muss Alexandra Schäfer vor der Presse und aus Hamburg fliehen. Und wo kann man sich besser verstecken als im entlegenen Island?

Der Koffer ist noch nicht ausgepackt, da gerät sie bereits mit dem wortkargen Isländer Andrés aneinander. Als Alex auch noch der Geldhahn zugedreht wird, gehen die Probleme erst richtig los. Sie steht plötzlich vollkommen mittellos da – bis Andrés sie seiner Schwester zuliebe bei sich aufnimmt.

Während Alex und Andrés notgedrungen versuchen, sich miteinander zu arrangieren, fliegen zwischen ihnen die Fetzen – aber längst auch die Funken, und am Ende brennen nicht nur die Weihnachtskerzen lichterloh ...
Lesermeinungen (3)     Blogger (3)     Tags (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. November 2019 um 10:01 Uhr (Schulnote 1):
» Alexandra ist fertig mit allem.

Bei der Hochzeit ihrer Schwester hat sich ihr Schwager an sie rangemacht und wer bekommt die Schul NATÜRLICH Alex.

Hals über Kopf hat sie eine Flug nach Island gebucht um Ihre Freundin zu besuchen.

Am nächsten Tag muß sie von ihrem Vater erfahren das er die Kreditkarte sperrt und sie soll sofort nach Hause kommen denn die Medien spielen verrückt und das es IHRE Schuld ist soll sie es ausbaden.

Alex bleibt in Island und lernt dort Andres kennen der auch noch der Bruder ihrer Freundin Erla ist.

Beide haben einen schlechten Start aber Andres ist doch nicht so und er sieht Alex auch mittlerweile anders.

Aber werden die zwei Freunde?? und wie wird Alex ohne Geld zurecht kommen.

Alles das erfahrt ihr nur wenn ihr euch das Buch holt«
  3      2        – geschrieben von elke1205
Kommentar vom 24. Oktober 2019 um 13:33 Uhr (Schulnote 3):
» #Anzeige, #Rezi, #ZeilenflussVerlag

Mir wurde das Buch vom Zeilenfluss Verlag ( Bookrix ) zur verfügung gestellt , um mir einen Eindruck zu verschaffen.

Ich liebe weihnachtliche winterliche Bücher, wobei es in der Geschichte nur am Rande um Weihnachten geht, aber es ist sehr winterlich mit viel Schnee und Kälte.

Worum geht es?

Alex flüchtet aus der Großstadt Berlin, die Presse ist hinter ihr her und keiner glaubt ihr, dass das alles nicht so stimmt, wie es den Eindruck hatte, nicht mal ihre Familie.

Kurz entschlossen macht sie sich auf um ihre Freundin in Island zu besuchen, denn da vermutet sie niemand. Sie hat ein Ziel, sie will die Nordlichter sehen., erlebt aber einiges mehr, aber das solltet ihr selbst lesen .

Die Art der Geschichte hat mir sehr gut gefallen vor allem Andres und Alex, die Hauptbestandteil der ‚Geschichte sind.

Stellenweise hatte ich mit dem Perspektiv wechsel von ihr zu im leichte Schwierigkeiten, da dies nicht ganz so klar abgegrenzt war, ob es nun aus seiner Sicht oder ihrer erzählt wurde.

Es war schön die Beiden zu begleiten und einiges über Island zu erfahren.

Gerne gebe ich eine Leseempfehlung und wünsch Euch eine schöne Reise nach Island mit Alex und Andres.«
  6      0        – geschrieben von Regina S.
 
Kommentar vom 24. Oktober 2019 um 11:25 Uhr (Schulnote 1):
» Gleich mal eins vorweg, bei diesem Roman hatte ich das Gefühl im Kino zu sitzen. Absolut traumhaftes Setting und so lebhaft, authentisch und detailliert beschrieben das ich jedes einzelne gelesene Wort als Bild vor Augen hatte.
Alex ist eine Hamburger Prinzessin, aus betuchtem Hause und mit allen Privilegien ausstaffiert die bei den oberen zehntausend zugegen sind. Aber! dies gilt nur solange sie nach der Familienpfeife tanzt. Hüpft sie aus der Reihe und nimmt sie eine Auszeit, wie hier in Island, ist sie alles quitt, kein Firmenkonto, keinen Job mehr und von ihrer Familie verflucht.
Aber in Island, da ticken die Uhren anders, dies merkt Alex recht schnell und obwohl sie mit den Isländer Andrés einen holprigen Start hat und auch von Männern allgemein die Nase voll hat ist sie sich der Anziehungskraft, die zwischen ihnen herrscht, bewusst.
Die Autorin hat mich hier auf einen Herz- und Seelenurlaub geschickt. Ich war völlig versunken und gefesselt, konnte Dank der ausführlichen und bildlichen Beschreibung den Schnee an meinen Füßen fühlen und den heißen Dampf des Zuber spüren. Dazu verwöhnt sie mit Protagonisten die lebendig, sagenhaft liebenswert und phänomenal charismatisch sind. Wer schon einmal ein Buch von ihr gelesen hat, der weiß um ihren geschmeidig, agilen, modern und vollkommen im Fluss befindlichen Schreibstil, der fabelhaft und locker leicht zu lesen ist.
Mich hat dieser Roman brillant unterhalten und mir eine ausnahmslos exzellente Zeit in Island geschenkt.«
  14      0        – geschrieben von Emotionbooksworld
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz