Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.411 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »amreko«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Fotografin 2.1 - Weihnachten im Fotoatelier
Verfasser: Petra Durst-Benning (27)
Verlag: blanvalet (1745)
VÖ: 15. Oktober 2019
Genre: Historischer Roman (5381), Kurzgeschichte (5005) und Romantische Literatur (25706)
Seiten: 26
Themen: Ateliers (12), Bodensee (98), Fotografen (316), Weihnachten (2186)
Reihe: Die Fotografin (Petra Durst-Benning) (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,23 (95%)
1
85%
2
8%
3
8%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 26 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Fotografin 2.1 - Weihnachten im Fotoatelier« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Februar 2020 um 15:13 Uhr (Schulnote 1):
» Mimi Reventlow ist als Wanderfotografin unterwegs. Ihr Onkel Josef war ihr immer ein Vorbild und sie will den Menschen mit ihren Fotografien ein wenig Schönheit schenken. In letzter Zeit lief das Geschäft nicht so richtig gut und daher hat sie einen Auftrag in Überlingen am Bodensee angenommen. Sie soll den ansässigen Fotografen Gerhard Hagedorn über die Feiertage vertreten. Doch niemand erscheint. Bei einem Spaziergang kommt ihr dann eine Idee. Kaum hat sie die umgesetzt, läuft das Geschäft und Mimi ist froh, dass sie einige Menschen Glücklich machen kann.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen.
Mimi ist eine sehr sympathische und starke Frau, die weiß, was sie will und sich auch durch kleine Probleme nicht von ihrem Weg abbringen lässt.
Auch in dieser kleinen Geschichte, die unabhängig von der Reihe um „Die Fotografin“ gelesen werden kann, zeigt sie, dass man mit kleinen Dingen den Menschen eine Freude machen und sie ein wenig aus dem grauen Alltag holen kann.
Mir hat diese kurze Geschichte sehr gut gefallen.«
  9      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz