Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.324 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Elsa Will«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Die Drachenhexe 1 - Licht und Schatten
Verfasser: J.K. Bloom (10)
Verlag: Sternensand (93)
VÖ: 11. Oktober 2019
Genre: Fantasy (10091) und Jugendliteratur (6001)
Seiten: 446
Themen: Aufgaben (109), Engel (348), Fehler (276), Fluch (475), Hexen (647), Königreiche (255), Prinzessinnen (416)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Oktober 2019 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Einst belegte eine mächtige Hexe Prinzessin Freyja mit einem Fluch. Dieser war so abscheulich, dass sie zu einem wahren Monster ohne Gewissen heranwuchs, während dämonische Kräfte in ihr erwachten. Sie stürzte ihre Eltern vom Thron und ummantelte ihr Königreich mit ewiger Dunkelheit, in die kein Außenstehender mehr einen Fuß zu setzen wagte.
Erst als mit Lucien ein Engel geboren wird, schöpfen die fünf Lande wieder Hoffnung. Denn seine Aufgabe soll es sein, die dunkle Königin nach einem Jahrhundert ihrer Herrschaft zu vernichten und dem Verderben ein Ende zu setzen.
Doch als Licht und Schatten aufeinandertreffen, merkt Lucien, dass da noch ein Funken der guten Prinzessin in Freyja verborgen zu sein scheint – und begeht einen verhängnisvollen Fehler: Er zögert.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Oktober 2019 um 13:25 Uhr (Schulnote 1):
» Inhalt/Klappentext:
Einst belegte eine mächtige Hexe Prinzessin Freyja mit einem Fluch. Dieser war so abscheulich, dass sie zu einem wahren Monster ohne Gewissen heranwuchs, während dämonische Kräfte in ihr erwachten. Sie stürzte ihre Eltern vom Thron und ummantelte ihr Königreich mit ewiger Dunkelheit, in die kein Außenstehender mehr einen Fuß zu setzen wagte.
Erst als mit Lucien ein Engel geboren wird, schöpfen die fünf Lande wieder Hoffnung. Denn seine Aufgabe soll es sein, die dunkle Königin nach einem Jahrhundert ihrer Herrschaft zu vernichten und dem Verderben ein Ende zu setzen.
Doch als Licht und Schatten aufeinandertreffen, merkt Lucien, dass da noch ein Funken der guten Prinzessin in Freyja verborgen zu sein scheint – und begeht einen verhängnisvollen Fehler: Er zögert.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannender und bewegender Fantasy Roman. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und ich bin nur durch die Seiten gehuscht. Das von der Autorin geschaffene Setting gefällt mir sehr gut. Sie zeichnet ein wirklich düsteres Bild. Ich fand die Beschreibungen der verschiedenen Ländern sehr interessant. Ganz besonders spannend fand ich Freyjas Reich. Es war sehr interessant zu lesen wie sich dieses Reich im Verlauf der Geschichte verändert hat. Auch die Protagonisten sind sehr interessante Persönlichkeiten. Frejya hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Obwohl ihre dunkle Seite während der Geschichte meist überwiegt fand ich sie doch sympathisch. Sie ist eine wahre Kämpferin die sich mit ihrem Schicksal nicht unbedingt abfinden kann. Sie wird von der Autorin als wirklich sehr böse dargestellt. Diese Darstellung empfand ich nicht als zu 100% korrekt. Im Verlauf der Story hat Freyja mich immer wieder überrascht und ich durfte neue Facetten von ihr erkennen. Lucien gefällt mir auch sehr gut. Er ist sympathisch und verkörpert die positive Seite der Geschichte. Er wurde meiner Meinung nach ziemlich einseitig beschrieben. Mir haben bei ihm ein wenig die Ecken und Kanten gefehlt. Erst mit dem Aufeinandertreffen der beiden Hauptprotas wurde ihr versteckter Charakter geweckt. Die Antagonisten sind in dieser Geschichte ziemlich stark. Ich fand die Intrigen die sie gesponnen haben sehr verwirrend. Ich hatte Mühe den roten Faden nicht zu verlieren. Die Story ist von Beginn an sehr spannend und hat einen sehr straffen Spannungsbogen. Ich fand die verschieden Ebenen der Geschichte faszinierend. Besonders spannend fand ich wie die Autorin die Ebenen zusammengezogen hat. Der Abschluss war für mich sehr überraschend. Der enthaltene Cliffhänger hat es in sich. Ich bin schon sehr gespannt wie sich die Protas und Antagonisten im nächsten Band verhalten.

Mein Fazit:
Wunderbarer Dark Fantasy. Er hat sich als Schlafräuber entpuppt, den ich konnte ihn einfach nicht mehr aus der Hand legen.«
  15      0        – geschrieben von thora01
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz