Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.345 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Rafael Kuhlmann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Paul Anderlech 5 - Wenn die Spinne ihr Netz verlässt
Verfasser: Christina Schwarz (9)
Verlag: Eigenverlag (19479)
VÖ: 28. Juli 2018
Genre: Kriminalroman (8315)
Seiten: 528
Themen: Bayerischer Wald (31), Bayern (396), BND (33), Facebook (52), Geheimdienste (407), Kommissare (2290), Zwiesel (6)
Reihe: Paul Anderlech (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Paul Anderlech 5 - Wenn die Spinne ihr Netz verlässt« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 27. April 2021 um 12:00 Uhr (Schulnote 1):
» Paul Anderlech glaubt nicht an den Selbstmord bei einer Toten. Sonja geht nach der Obduktion auch tatsächlich von einem Mord aus. Nach dem dritten Opfer finden sie endlich erste Ansatzpunkte und Gemeinsamkeiten. Ein Täter sucht sich seine Opfer auf Facebook aus. Leider fehlt Patrick Bauer in Anderlechs Team, denn er wurde bei einer Nazitruppe durch den BND eingeschleust. Diese planen ein Attentat.
Kurz darauf wird Viktoria vermisst. Kann Patrick das Attentat verhindern? Werden sie Viktoria wohlbehalten auffinden?

Dieser fünfte Teil der Anderlech Reihe von Christina Schwarz hat es in sich. Hier hat sich die Autorin gleich zwei Themen gewidmet. Zum einen den sozialen Medien, die auch negative Seiten haben. Zum anderen um eine agierende Nazigruppe, die viel Leid erzeugt.
Es herrscht von Anfang an Spannung und es geht sehr zur Sache.
Diesmal haben es Paul Anderlech und sein Team mit einem Täter zu tun, der sich auf Facebook seine Opfer aussucht. Um endlich den Täter zu finden, möchten sie einen Lockvogel auf ihn ansetzen. Patrick fehlt hinten und vorne. Nicht mal Anderlech weiß, dass er für den BND arbeitet. Er soll die Hintermänner finden, die die Nazigruppe anleiten. Dann gerät Patrick mit seinem Gewissen in Konflikt.
Hannes muss hier endlich mal über sich hinaus wachsen und es gibt für ihn eine Veränderung. Ich finde es gut, dass er mehr und mehr Raum gewinnt.
Paul zieht sich erst mal ein wenig zurück, da ein Unglück ihn sehr trifft.

Fazit: Spannung und viel Leid, Korruption, Terrorismus, aber auch Naivität wurden in einem qualitätvollen Krimi verpackt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne«
  8      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
Kommentar vom 24. April 2021 um 17:07 Uhr (Schulnote 1):
» Der fünfte Band der Anderlech Kriminreihe ist einfach grandios. Ich habe mitgefiebert und gebangt. Ein unglaublich sozialkritisches und immer wieder brandheißes Thema. Facebook, Macht, Korruption, Nazis, Rassismus, Wahnsinn und Politik. Schon der Klappentext läßt einen an diesem Buch nicht vorbeigehen.
Die Autorin schreibt dermaßen realistisch und glaubwürdig, daß man direkt und schonungslos mit diesen Themen konfrontiert wird. Akribisch recherchiert und so detalliert beschrieben, was eine unglaubliche Spannung erzeugt, die bis zum Ende aufrecht erhalten bleibt.
Auch die Entwicklung um Paul Anderlech, seine Familie und sein Team ist wieder auf den Punkt erzählt. Immer wieder kommen neue Details hinzu, daß hier schon ein toller eigenstäniger Roman erzählt wird. Diese Tatsache macht auch die Anderlech Bücher zu einer Besonderheit. Es wird einfach alles bedient was sich ein Leser wünscht.
Eine andere Seite von Paul kam hier zum Vorschein, amüsant und witzig beschrieben, abgelöst von Tragik und den entsprechenden Emotionen. Was der wieder aushalten muß ist kaum auszuhalten.
Mir hat die Entwicklung von einem der Protagonisten, die hier auch wieder so treffend beschrieben werden, unglaublich gut gefallen. Hannes war mein Favorit, der schier über sich hinausgewachsen ist.
Es ist wirklich eine Gabe so viele Details und Begebenheiten, die zunächst völlig unabhängig voneinender scheinen
zusammen zu führen, daß ein"Wow" am Ende nicht ausbleibt.
Auch in diesem Band nimmt die Autorin wieder einen wichtigen Bezug auf einen der ersten Bände, der nicht unerheblich ist, was die Vergangenheit von Patrick betrifft, der wieder einmal dermaßen in Gefahr gerät, daß man nur noch um sein Leben bangt.
Das Cover trifft zu 100 Prozent den Inhalt, wie bei jedem der 5 Bände, daß ich einfach hier auch einmal die Designerin " Marina Rauch" hervorheben möchte. Genial wie diese Kriminalromane sind, sind nämlich auch die Cover, außergewöhnlich und kraftvoll, die bei jedem Buch wirklich den Nagel auf den Kopf treffen.
Insgesamt wieder ein rundum hervorragend gelungenes Werk. Eine absolute Leseempfehlung und leider nur 5 Sterne denn hier hätte ich gerne mehr vergeben.
Danke für ein tolles Leseerlebnis und ich bin so gespannt auf den 6. Band, der hoffentlich bald erscheint.«
  14      0        – geschrieben von UlrikeBode
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz