Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.401 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aliya470«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
The Thing Called Love 2 - A Crazy Thing Called Love
Verfasser: Lizzy Jacobs (19)
Verlag: Written Dreams (191)
VÖ: 30. September 2019
Genre: Romantische Literatur (25706)
Seiten: 269 (Taschenbuch-Version), 230 (Kindle-Version)
Themen: Entscheidungen (2109), Flucht (1957), New Orleans (132), Rückkehr (1086)
Reihe: The Thing Called Love (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »The Thing Called Love 2 - A Crazy Thing Called Love« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. März 2021 um 12:21 Uhr (Schulnote 1):
» In " A Crazy Thing Called Love (The Thing Called Love 2) " ist Liv mit ihrer überstürzten Flucht nach Hause in Seattle unglücklich. Doch wie soll sie unter den gegebenen Umständen je wieder Braden und Jack gegenüber stehen, ohne das ihre Gefühleswelt komplett zusammen fällt.
Weder Braden noch Jack lassen Liv deren Ausweg aus der misslichen Lage zu und Braden spielt dazu die Chefkarte aus.
So muss Liv notgedrungen zurück nach New Orleans. Kaum dort angekommen, nehmen die beiden Männer Liv zur Seite und legen ihre Sicht der Dinge klar. Jetzt muss Liv für sich entscheiden ob sie mit dieser unkonventionellen Beziehung zurecht kommen wird.
Wird es eine Chance für alle drei geben, oder ist Liv nicht bereit, für ihre Liebe diesen Schritt zu gehen?
Die Story hat mich sofort wieder in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Liv und ihren zwei Männern mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte den zweiten Teil nicht mehr aus der Hand legen da ich wissen wollte, ob es ein Happy End für alle drei gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  7      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 5. Oktober 2019 um 15:10 Uhr (Schulnote 1):
» Mit dem zweiten Teil ihrer Dilogie „The Thing Called Love“ geht es mit der Geschichte um Braden, Jack und Liv weiter. Der erste Teil fing mich als Leserin sofort ein und auch jetzt ließ mich die Geschichte nicht los. Lizzy Jacobs setzte direkt an die Geschichte des ersten Teiles an und so konnte ich als Leserin die weitere Entwicklung miterleben.
Besonders Olivias Charakter war für mich sehr authentisch. Ich konnte mich sofort in ihre Situation hineinversetzen und auch gefühlstechnisch absolut nachvollziehen. Es war schlüssig, überzeugend und vor allem packend. Diese Ängste und Gedanken, die sie sich machte, aber auch die Unterstützung die sie erfährt waren einfach nur wunderschön zu erlesen. Braden und Jack erfüllten auch hier wieder ihre Rollen. Sie waren nicht nur sexy und stark, zeigten sich wieder einmal von ihrer sehr emotionalen Seite und waren Olivia die nötige Stütze, wenn sie doch zweifelte.
Schreibtechnisch blieb Lizzy Jacobs ihrem Stil treu und verzauberte den Leser mit ihren Worten. Besonders geschmackvoll fand ich die erotisch beschriebenen Szenen, die in keinster Weise plump oder anstößig wirkten. Im Gegenteil. Mit viel Fingerspitzengefühl schaffte die Autorin eine Atmosphäre zu schaffen, die bei diesem Thema Polyamorie dennoch eine sehr gute Rahmenhandlung bot und nicht nur ins sexuelle abtriftete. Die Balance war in meinen Augen sehr ausgeglichen und vor allem unterhaltend.

Eine wunderbare Reihe, Teil 1 und Teil2, die für Liebhaber erotischer Geschichten absolut zu empfehlen ist. Das Thema Polyamorie wird hier aufgenommen und ganz vorsichtig, mit der richtigen Dosis an Skepsis, Vorurteilen wie aber auch emotional starken Momenten an den Leser transportiert. Die Protagonisten, wie auch die Nebendarsteller waren sehr authentisch und gut beschrieben.
Die Geschichte überzeugt mit ihrer Geschichte selber und den gut eingewobenen erotischen Szenen.
Von mir eine absolute Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne.
.
.
.
Zerrissen von ihren eigenen Gefühlen, die Liv so gar nicht richtig einordnen kann, verkriecht sie sich erst einmal bei ihren Eltern. Allerdings erhält sie leider bei ihrer besten Freundin nicht den Halt und Unterstützung, die sie sich gewünscht hatte. Traurigen Herzens muss sie auch hier eine Entscheidung treffen. Dieses ganze Gefühlwirrwarr und die zunehmende Sehnsucht nach Braden und Jack lässt sie doch wieder zurück nach New Orleans kehren. Ein klärendes Gespräch ist hier zwingend notwendig. Es sind nicht nur die richtigen Worte von ihrer Hausnachbarin Josephine, sondern auch ein besonderer Ort, der ihr letztendlich die Augen und ihr Herz öffnet. Genauso Unterstützung zu erfahren von Menschen, von denen sie es am wenigsten erwartet hätte.
Kann sie ihren Gefühlen nachgehen oder wird sie sich gegen ihr Herz entscheiden?«
  15      0        – geschrieben von Mauritza
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz