Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.489 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »esila_3«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Cinder & Ella 2 - Happy End ... und dann?
Verfasser: Kelly Oram (2)
Verlag: Bastei Lübbe (2851)
VÖ: 30. September 2019
Genre: Jugendliteratur (6648) und Romantische Literatur (19711)
Seiten: 528 (Broschierte Version), 529 (Kindle-Version)
Themen: Beziehungen (1629), Hollywood (133), Schauspieler (617), Showbusiness (9)
Reihe: Cinder & Ella (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,15 (77%)
auf Basis von sechs Bloggern
1
33%
2
17%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
3,27 (55%)
1
16%
2
16%
3
30%
4
14%
5
14%
6
10%
Errechnet auf Basis von 77 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Cinder & Ella 2 - Happy End ... und dann?« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (8)     Tags (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 25. November 2019 um 16:38 Uhr (Schulnote 1):
» In " Cinder & Ella: Happy End - und dann? " haben Cinder/Brian und Ella ihr Happy End bekommen und müssen jetzt im Alltag dieses aufrecht erhalten. Den neben Schmetterlingen im Bauch, gibt es immer noch Brians Berühmtheit und den damit verbundenen Pressewirbel, der nun auch Ella trifft. Den alle Welt will mehr über sie erfahren und sie wird in eine ihr unbekannte Welt gerissen. Auch zulasten ihrer Familie.
Können Brian und Ella diesen Spagat zwischen Privatleben und Öffentlichkeit meistern oder bleibt dabei ihre noch junge Beziehung auf der Strecke? Und wie geht Ella mit dem Wirbel um ihre Behinderung um, kommt sie damit zurecht?
Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie abwechslungsreich und spannungsgeladen. Man darf mit Brian und Ella mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, wie die beiden ihr gemeinsames Leben gestalteten.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  7      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 10. Oktober 2019 um 16:59 Uhr:
» Ich habe "Cinder & Ella" geliebt, weil es eine bezaubernde und romantische Liebesgeschichte war, die aber auch ernste Momente hatte und unter anderem auch so wichtige Themen wie Mobbing behandelte. Deshalb war ich natürlich sehr gespannt auf die Fortsetzung - auch deshalb, weil die Rezensionen nach Erscheinen bisher sehr unterschiedlich ausgefallen sind.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich absolut nicht enttäuscht war. Die Geschichte setzt sich eine Woche nach dem Ende des vorherigen Bandes fort, für "Durchleser" geht es also gleich in einem Rutsch weiter.

Die Handlung wird auch hier wieder aus Brians und Ellas Sicht abwechselnd geschildert. Damit konnte ich mich sehr gut in beider Gedanken und Gefühle versetzen.

Man muss dazu sagen, dass es hier nicht superromantisch weitergeht, auch wenn das Buch durchaus solche Momente hatte. Hier geht es eher um das "danach" nach dem Happy End. Mich persönlich hat es sehr interessiert zu erfahren, wie Brian und Ella das Leben meistern, nachdem sie zusammengekommen sind, welche Schwierigkeiten auf sie zukommen, und wie sie diese bewältigen werden. Die Handlung hat keine riesengroßen dramatischen Momente - mich hat das nicht gestört. Ich fand es einfach schön, davon zu lesen, wie die beiden sich zusammenraufen und aus einem "er" und "sie" ein "wir" wird.

Auch als Protagonisten konnten mich die beiden überzeugen. Während Ella mit dem Hype um ihre und Brians Person zurechtkommen und sich in ein Leben in der Öffentlichkeit einfinden muss, steht er ihr wiederum in allen Situationen zur Seite und unterstützt sie, wo er nur kann. Zwischendurch blitzt immer wieder auch der eigene Humor der beiden durch, und bei so manchem Wortwechsel zwischen ihnen musste ich schmunzeln.

Fazit: "Cinder & Ella - happy End: und dann?" konnte mich überzeugen. Es ist nicht zuckersüß-romantisch wie Teil 1, sondern schildert das Leben mit all seinen Problemen und Wirrungen. Trotzdem kommen natürlich die Liebe und Romantik nicht zu kurz, und ich habe das Buch sehr gern gelesen. Ich finde es einen passenden Abschluss, weil es die Liebe nach dem Happy End mit all seinen Alltagsproblemen schildert. Ein Stern Abzug aber trotzdem, weil es zwischendrin schon mal immer kurze Momente gab, in denen sich das Lesen ein wenig gezogen hat.«
  13      0        – geschrieben von bine174
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz