Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.321 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »SheilaEnglish«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Commissaire Dabert 2 - Übertötung
Verfasser: Stefan Marciniak (3)
Verlag: Eigenverlag (13833)
VÖ: 2. Juli 2018
Genre: Thriller (5840)
Seiten: 260 (Taschenbuch-Version), 262 (Kindle-Version)
Themen: Bretagne (56), Frankreich (535), Gewalt (371), Kommissare (1553), Mord (4964)
Reihe: Commissaire Dabert (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Leider existiert für »Commissaire Dabert 2 - Übertötung« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Oktober 2019 um 19:37 Uhr (Schulnote 2):
» Am Strand wird eine verbrannte Leiche gefunden. Commisaire Christian Dabert stoßt bei seinen Ermittlungen auf eine Schatzkarte, die ein tödliches Geheimnis trägt. Handelt es sich hierbei um eine Karte mit Angaben, wo das verschwundene Seglerschiff namens Betsey gesunken ist? Dieses Schiff hatte eine sehr wertvolle Ladung an Bord.
Seit Monaten hält ein mysteriöser Singsang und Heulen in der Sumpflandschaft von Penmarc die Bewohner in Atem.
Commisaire Christian Dabert macht sich mit seinen Helfern auf den Weg und kommt einer Ungeheuerlichkeit auf die Spur.
Die Gier nach dem Schatz ist unermesslich groß. Wer mordet hier auf abscheuliche Weise? Was für eine Rolle spielt das Flüchtlingskind? Diesen Fragen und mehr stellt sich Christian Dabert.

Dies ist mein zweites Buch von Stefan Marciniak und es hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein Thriller mit Abenteuer und Erotik. Die Spannung ist von Anfang an hoch und zieht sich durch das ganze Buch. Der Plot ist sehr gut ausgearbeitet und umgesetzt. Ein Blick in die Politik bezüglich der Flüchtlingskrise ist ihm gelungen.
Ein flüssiger Schreibstil tut sein Übriges.
Die Charaktere sind mit Leben gefüllt. Man erhält sehr gute Eindrücke von Christians Privatleben.

Wo das Schiff sich denn nun wirklich befindet ist eine großartige Überraschung. Nicht nur das wurde eindrucksvoll geschildert, auch die Landschaft der Bretagne.
Die Abenteuer halten einen in Atem. Es wird nie langweilig.

Ich fand diesen Teil noch viel spannender als den ersten. Dieser kann aber unabhängig gelesen werden, da es sich um zwei in sich geschlossene Geschichten handelt.

Pures Lesevergnügen hatte ich. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.«
  16      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz