Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.340 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »John Sprenger«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Commissaire Dabert 1 - Satisfaktion
Verfasser: Stefan Marciniak (3)
Verlag: Eigenverlag (13856)
VÖ: 5. Februar 2018
Genre: Thriller (5847)
Seiten: 260 (Taschenbuch-Version), 262 (Kindle-Version)
Themen: Bretagne (56), Bunker (36), Frankreich (540), Intrigen (1043), Kommissare (1557), Leichen (1693), Rache (1646), Schätze (172)
Reihe: Commissaire Dabert (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Commissaire Dabert 1 - Satisfaktion« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Oktober 2019 um 19:36 Uhr (Schulnote 2):
» Als in einem beschaulichen Ort in der Bretagne eine schrecklich zugerichtete Leiche gefunden wird, ist es mit der Ruhe vorbei.
Commisaire Christian Dabert und sein Assistent Charles Pensek stoßen schnell auf die Vergangenheit in den Kriegsjahren.
Schmuggler haben in dieser Zeit agiert und Gold wurde versteckt. Als weitere Leichen gefunden werden, wird nach dem Phantom gesucht.
Wer steckt dahinter? Ist das Gold irgendwo vergraben?

Stefan Marciniak ist hier ein Thriller gelungen, der Einblicke in die Nachkriegszeit und Schmugglern gibt. Die Landschaft der Bretagne ist eindrucksvoll geschildert.
Spannung baut sich auf und endet mit unerwarteter Wendung.
Das Buch lässt sich flüssig lesen und zeichnet sich durch seine Hauptcharaktere aus.
Christian wird als sarkastisch und überheblich dargestellt. Sein Ruf eilt ihm voraus. Nichtsdestotrotz ist er eine sympathische Erscheinung.
Sein Assistent mit seinem Klemmbrett, der am Tatort genau in den Spuren seines Chefs läuft, aber einen analytischen Beitrag zur Lösung des Falles beiträgt, ist ebenfalls gut beschrieben.
Auch Louise mit ihren Kurven wirkt anfangs unnahbar, lässt aber die anfängliche Zurückhaltung fallen.
Das Cover spricht mich sehr an. Die skeletierte Hand passt gut zur Geschichte.
Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter.«
  9      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz