Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.345 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Gero Scheller«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
The Thing Called Love 1 - A Stupid Thing Called Love
Verfasser: Lizzy Jacobs (19)
Verlag: Written Dreams (189)
VÖ: 23. September 2019
Genre: Romantische Literatur (25539)
Seiten: 282 (Taschenbuch-Version), 233 (Kindle-Version)
Themen: Anwälte (856), Assistenten (278), Chef (735), Dreiecksbeziehungen (304), Nachtclub (269), New Orleans (132)
Reihe: The Thing Called Love (2)
Charts: Einstieg am 1. Oktober 2019
Höchste Platzierung (5) am 8. Oktober 2019
Zuletzt dabei am 9. Oktober 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
9mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »The Thing Called Love 1 - A Stupid Thing Called Love« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. März 2021 um 8:57 Uhr (Schulnote 1):
» In " A Stupid Thing Called Love (The Thing Called Love 1) " muss Olivia, nachdem die Kanzlei in der sie arbeitet aufgekauft wurde, von ihrer Heimatstadt Seattle ins ferne New Orleans umziehen. Denn sie soll dort in Zukunft für den erfolgreichen Anwalt Braden Forster als Assistentin arbeiten.
Liv hofft mit dem privaten, wie auch beruflichen Neubeginn, auf eine glücklichere Zukunft, als es momentan gewesen war.
Kaum in new Orleans angekommen steht Liv plötzlich zwischen zwei Männern. Da ist zum einen Jack, der Besitzers eines edlen Nachtclub und bester Freund ihres Chefs und zum anderen, ist es ihr Boss Braden selbst. Da Liv jedoch nichts davon hält, privates und berufliches zu vermischen, sollte die Entscheidung einfach sein. Ist sie aber nicht. Denn beide Männer bringen ihr Herz zum rasen und lassen ihre Knien weich werden.
Für wenn soll sich Liv also entscheiden und riskiert sie damit einen Bruch der Freundschaft der beiden?
Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Liv und den beiden Prachtkerlen mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, da ich wissen wollte, für oder gegen wen sich Liv entschieden hatte. Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit für sie? Wie es mit den dreien weitergeht, erfahren wir im zweiten Band "A Crazy Thing Called Love (The Thing Called Love 2)".
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 26. September 2019 um 10:14 Uhr (Schulnote 1):
» Lizzy Jacobs
A stupid thing called Love

WTF Was für ein mega spannender Dilogie Auftakt.!
Liv arbeitet in Seattle und ihr Chef ist alles andere als ein netter Zeitgenosse. Nachdem sie ihn in einer eindeutigen Situation mit einer Mandantin erwischt hat, versucht er sie los zu werden. Durch eine Klausel in ihrem Arbeitsvertrag gelingt es ihm und Liv wird nach New Orleans versetzt. Dort soll sie für den charmanten heißen Scheidungsanwalt Braden Foster, als dessen PA, arbeiteten. Zwischen den beiden sprühen nur so die Funken, aber auch zwischen ihr und Clubbesitzer Jack Silver, Bradens bester Freund.
Die Autorin versteht es glänzend ihren Protagonisten Leben einzuhauchen, Liv ist eine taffe, charismatische junge Frau die ihr Herz auf der Zunge trägt. Affären am Arbeitsplatz sind ihr ein greuel und doch kann sie sich ihrer Gefühle nicht erwehren. Ich habe über ihre kesse Lippe ebenso gelacht, wie mit ihr über das Gefühlschaos gelitten. Bewundernswert legt die Autorin hier eine belebend und fesselnd mitreißende Spannung über die komplette Buchlänge. Mich zog es immer tiefer in die Geschichte hinein und ich habe das Buch erst beim Cliffhanger aus der Hand gelegt. Ja natürlich warte ich jetzt begierig auf die Fortsetzung, solch ein erstklassig und exquisites Lesevergnügen hat man ja nicht alle Tage. Verfasst in einem harmonisch, fokkusierten und herausragenden Schreibstil, der seine Leser förmlich durch die Zeilen trägt.«
  12      0        – geschrieben von Emotionbooksworld
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz