Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.027 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ANDRE578«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Inselträume 1 - Weil ich von dir träumte
Verfasser: Emma Wagner (19)
Verlag: Tinte & Feder (197)
VÖ: 10. September 2019
Genre: Romantische Literatur (22599)
Seiten: 490 (Taschenbuch-Version), 488 (Kindle-Version)
Themen: Albträume (170), Ausstellung (34), Dorf (932), Familiengeheimnisse (469), Inseln (1839), Korsika (22), Künstler (347)
Reihe: Inselträume (2)
Charts: Einstieg am 12. September 2019
Höchste Platzierung (1) am 14. September 2019
Zuletzt dabei am 22. Oktober 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,20 (96%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
80%
2
20%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
28mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,55 (89%)
1
69%
2
17%
3
9%
4
1%
5
1%
6
2%
Errechnet auf Basis von 373 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Inselträume 1 - Weil ich von dir träumte« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (7)     Tags (7)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Januar 2021 um 18:57 Uhr (Schulnote 1):
» "Weil ich von dir träumte" ist das zweite Buch, das ich von Emma Wagner lese, die aus den Bestseller-Listen nicht mehr wegzudenken ist. Sie entführt uns auf die malerische Insel Korsika und erzählt von einem zerstörerischen Familiengeheimnis und eine Liebe gegen alle Widerstände.

Seit ihrer Kindheit wird die Künstlerin Justine von einem wiederkehrenden Albtraum gequält, den sie in ihren Werken zu verarbeiten versucht. Als bei ihrer Ausstellung der geheimnisvolle Raphaël auftaucht, verspürt sie sofort eine Verbindung zu ihm. Fasziniert folgt sie ihm nach Korsika und schon bald zieht nicht nur er, sondern auch die die Insel sie in ihren Bann. Aber warum will ihr Vater sie um jeden Preis zurückholen? Und wieso reagieren die Bewohner eines kleinen Bergdorfes so abweisend auf sie? Gemeinsam mit Raphaël begibt sie sich auf die Suche nach Antworten. Und stößt auf eine Geschichte von Liebe und Hass, die ihr bisheriges Leben in Frage stellt.

Niemand, der das wunderschöne Cover betrachtet, wird sich seinem Zauber entziehen können. Man sieht eine schmale Frauengestalt inmitten einer blühenden Landschaft, die von einer Anhöhe auf ein abgelegenes Dorf im Tal zu blicken scheint. Die warmen Farben lassen von einem heißen Sommertag auf Korsika träumen, der vor unseren Augen langsam ausklingt. Der aussagekräftige Titel rührt an verschüttete, unbewusste Erinnerungen, die irgendwo tief in unserem Herzen verborgen sind.

Die Handlung spielt in den USA und auf Korsika, das Geschehen wird aus zwei verschiedenen Perspektiven, nämlich in der Gegenwart aus der Sicht von Justine James, einer aufstrebenden, traumatisierten Fotografin, und in der Vergangenheit (30 Jahre früher) von Letizia Caratoli, einer künstlerisch begabten stolzen Korsin, erzählt. Sie sind interessante Frauengestalten, die im Mittelpunkt einer dramatischen, erschütternden Geschichte stehen, die von Liebe und Hass auf Korsika, einer bergigen Mittelmeerinsel erzählt. Auch wenn wir in einer modernen Welt leben, sind Ehre und Nationalstolz nach wie vor wichtige Begriffe für die Korsen, und die mythenumwobene Blutrache (Vendetta) in ihrer Geschichte verankert. Letizia ist in diese festgefügten Strukturen hineingeboren worden, ihre tiefen Gefühlen für Matteu, der als Mitglied einer verfeindeten Familie betrachtet wird, steht unter einem schlechten Stern und beschwört folgenschwere Ereignisse herauf.

"Weil ich von dir träumte" hat mich in das neue Jahr begleitet und mir viele unvergessliche Lesemomente geschenkt. Gern habe ich mich nach Korsika geträumt, dessen rauhe Schönheit von Emma Wagner anschaulich beschrieben worden ist. Fast glaubte ich den unvergleichlichen Duft der Macchia, des artenreichen immergrünen Buschwaldes, riechen zu können, als ich den Spuren von Letizia und Justine gefolgt bin. Emma Wagner hat mich mit diesem Werk verzaubert. Deshalb möchte ich es allen Leserinnen ans Herz legen, die sich in den Zeiten der Pandemie auf eine literarische Reise begeben möchten.«
  16      0        – geschrieben von Bücherfairy
Kommentar vom 14. September 2019 um 12:02 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung
Kennt ihr Bücher, bei denen man ganz ruhig wird, nachdem man sie gelesen hat, wo man so richtig nachdenklich wird, 2-3 Tage kein anderes Buch zur Hand nimmt und auch nicht gleich die Rezension schreiben kann. So ein Buch ist "Weil ich von Dir träumte"!
Der Schreibstil ist klar Emma Wagner, doch nicht der verspielte Teil von Ihr, auch nicht wie in der "Für immer" - Reihe, hier geht es viel tiefer, ich weiß nicht, wie ich das Leseerlebnis beschreiben soll. Man sollte auf jeden Fall Taschentücher parat halten.

Cover
Sehr gelungen, ich liebe das Cover. Passt perfekt!
Emma Wagner hat wieder voll ins Schwarze damit getroffen.

Mein Fazit
Es geht um Feindschaft bis hin zur Vendetta, Familien für die Ehre alles Bedeuten aber auch um Vergebung, Freundschaft und um Liebe!
Auf jeden Fall ein Highlight 2019!!!«
  8      0        – geschrieben von Katrins Lesewelt
 
Kommentar vom 10. September 2019 um 17:20 Uhr (Schulnote 2):
» Cover:
Das Cover ist nicht nur richtig schön und damit ansprechend gestaltet, sondern verkörpert die Geschichte echt richtig gut. Es gibt das Ambiente von Justines Reise wieder und ich mag die Atmosphäre, die die Farben und die Sonne erwecken. Richtig toll!

Inhalt:
Wenn du das Gefühl hast, dass irgendetwas nicht ist, wie es sein sollte ... Justines Leben ändert sich durch eine spontane Reise nach Korsika schlagartig. Sie entdeckt Geheimnisse, die ihr Jahre lang verborgen geblieben sind. Vor allem aber entdeckt sie dabei sich selbst. "Weil ich von dir träumte" erzählt nicht nur eine Liebesgeschichte bzw. zwei Liebesgeschichten, sondern auch die Geschichte eines schwerwiegenden Familiengeheimnisses. Ich fand sehr schnell in die Geschichte rein, da ich sofort in Justines Leben stolperte. Von Anfang bis Ende überzeugte die Autorin mit einem lückenlosen Plot, der so einige Überraschungen bereithielt, vor allem gegen Ende. Insgesamt werden zwei Geschichten erzählt, weswegen der Leser einen Erzählstrang der Vergangenheit und einen der Gegenwart abwechselnd erlebt. Ich fand das sehr passend, weil es einerseits der Grundidee mehr Tiefe verliehen hat und andererseits den Spannungsbogen stetig steigerte. Genial fand ich aber vor allem das Setting und die vielen geschichtlichen und kulturellen Infos, die die Autorin fachmännisch einbaute. Ich hatte richtig Lust, nach Korsika zu reisen und mir alles selbst anzusehen! Richtig toll! Insgesamt eine geniale Idee, die hinsichtlich der Handlung sehr gut umgesetzt wurde.

Charaktere:
Nicht nur den Plot gestaltete die Autorin sehr spannend, sondern auch die Figuren nahmen mich auf ein Abenteuer mit. Seien es Letizia und Matteu, die mich mit ihrer Liebe und ihrem Kampfgeist angesteckt haben oder sei es Justine und ihr Gefühlschaos auf der Suche nach dem richtigen Leben für sie. Die Charaktere haben wirklich richtig gut zur Geschichte gepasst, denn jeder brachte wirklich Persönlichkeit mit und war nicht nur ein "Lückenfüller". Sie haben die Geschichte auch zu etwas Besonderem gemacht. Ich fand es auch erstaunlich, wie sehr mich auch die Nebencharaktere emotional mitgenommen haben - negativ wie positiv. In diesem Punkt wurde ich absolut überzeugt.

Schreibstil:
Emma Wagner überzeugte mich auch in ihren bisherigen Werken immer wieder mit einem sehr angenehm zu lesenden und geradezu malerischen Schreibstil. Auch bei ihrer neuen Geschichte, fiel es mir sehr leicht, mich fallen zu lassen und mir vor allem das tolle Setting vorzustellen. Dass das Buch in zwei Zeiten spielt und demnach mit einem Perspektivenwechsel zwischen drei Personen einher geht, fand ich sehr gut und auch sprachlich muss ich sagen, empfand ich es als sehr gut umgesetzt. Manchmal ging mir beim Lesen jedoch etwas die Puste aus. Normalerweile empfinde ich ein Buch von 500 Seiten als angenehm zu lesen, aber hier merkte ich doch an einigen Stellen, dass es eben dicker war, weil es sich für mich an manchen Stellen zog. Es kam nicht zu direkten Wiederholungen, aber manches empfand ich als häufig wiederkehrend, was für mich eventuell für die Längen sorgte.

Fazit:
Insgesamt hat mich "Weil ich von dir träumte" richtig gut unterhalten. Bis auf einige Längen, in denen ich deutlich spürte, dass das Buch knapp 500 Seiten hat, habe ich den Schreibstil sehr genossen. Emma Wagner hatte immer wieder geniale, berührende Ideen, die meines Erachtens die Buchwelt sehr bereichern. Es sind nicht nur Liebesgeschichten, sondern sie transportieren so viel mehr. Deswegen gibt es von mir eine klare Leseempfehlung! Ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin.«
  19      0        – geschrieben von annsophieschnitzler
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz