Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.505 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Bikingus«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
Die Rätsel des Ars Arcana 1 - Der letzte Magier von Manhattan
Verfasser: Lisa Maxwell (1)
Verlag: Knaur (1467)
VÖ: 28. August 2019
Genre: Fantasy (11399)
Seiten: 576
Themen: Bücher (464), Diebe (394), Krieg (1288), New York City (1363), Orden (166), Zauberer (965), Zeitreisen (537)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,95 (61%)
auf Basis von sechs Bloggern
1
17%
2
33%
3
17%
4
17%
5
0%
6
17%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Rätsel des Ars Arcana 1 - Der letzte Magier von Manhattan« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (6)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 27. Mai 2020 um 15:05 Uhr (Schulnote 2):
» Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, da das Cover einfach unglaublich schön ist. Auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht, also musste ich dieses Buch lesen.
Der Einstieg fiel mir recht leicht, denn der Stil der Autorin ist angenehm zu lesen. Sie beschreibt die Szenen stimmungsvoll und bildreich, so dass man direkt in die Story hineingezogen wird und von Beginn an mitfiebert. Auch die Figuren sind mit ihren Geheimnissen und den vielen Ecken und Kanten sehr spannend konzipiert. Mein Liebling ist Esta, die junge Diebin, die aufgrund ihrer magischen Begabung in die Vergangenheit geschickt wird, um das drohende Unheil abzuwenden.
Doch leider hab ich mich in der Vergangenheit ein wenig verloren. Nachdem der rasante und actionreiche Anfang mich wirklich packen konnte, wurde es irgendwann ziemlich zäh. Ich legte immer wieder Pausen ein, las erst andere Bücher, um es aber letztlich doch immer wieder zu versuchen. Zum Glück, denn auch wenn sich der Mittelteil ein wenig zieht, packt einen das Ende dann doch wieder. Die Story nimmt erneut Fahrt auf und man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Wäre der Mittelteil nicht so abgeflacht, hätte ich volle Punktzahl gegeben, doch so muss ich leider einige Abstriche machen.
Nichtsdestotrotz kann ich euch diese magische Story empfehlen, denn die Idee des Buches ist wirklich genial und ich bin gespannt, wie es weitergeht.«
  12      0        – geschrieben von Martina Suhr
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz