Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.598 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sophia1447«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
One True Queen 1 - Von Sternen gekrönt
Verfasser: Jennifer Benkau (18)
Verlag: Ravensburger (330)
VÖ: 9. August 2019
Genre: Fantasy (10475)
Seiten: 512 (Gebundene Version), 513 (Kindle Edition)
Themen: Falle (174), Könige (959), Königreiche (267), Rettung (418)
Charts: Einstieg am 2. September 2019
Höchste Platzierung (1) am 7. September 2019
Zuletzt dabei am 17. September 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,15 (97%)
auf Basis von zehn Bloggern
1
80%
2
20%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
16mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »One True Queen 1 - Von Sternen gekrönt« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (11)     Tags (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. September 2019 um 15:59 Uhr (Schulnote 1):
» Mailin traut ihren Augen nicht, als sie sich plötzlich in einer ebenso schönen wie gefährlichen Welt wiederfindet. War sie eben noch in ihrer kleinen irischen Heimatstadt und frustriert über einen heftigen Streit mit ihrer Mutter, befindet sie sich nun an einem völlig fremden Ort. Wie ist sie hierhergekommen und wo ist sie überhaupt? Nicht nur einmal stellt Mailin sich diese Fragen, während sie langsam zu begreifen beginnt, dass dies nicht nur ein Traum ist. An einem Ort jenseits der Zeit muss sie fortan um ihr Überleben kämpfen, denn hier regiert der schöne Schein unter dessen Oberfläche der Tod nur darauf wartet, seine Opfer ins Verderben zu stürzen. Als Mailin auch noch auf einen gutaussehenden und geheimnisvollen Fremden begegnet, ahnt sie noch nicht, dass dieser zugleich Hoffnung und Verderben für sie sein wird. Auf einer beschwerlichen Reise bringt er sie zum Königshof von Lyaskye, der Welt in der sie so unerwartet gelandet ist. Doch noch ahnt Mailin noch nicht, dass sie dort eine unerwartete Begegnung machen wird und ihr Schicksal längst besiegelt zu sein scheint. Denn sie ist dazu bestimmt die neue Königin von Lyaskye zu werden, einer Welt in der Königinnen jung sterben...


"One True Queen - Von Sternen gekrönt" aus der Feder von Jennifer Benkau bildet nicht nur einen fesselnden Reihenauftakt, die Geschichte konnte mich auch in ihrer Gesamtheit von Anfang bis zum Ende des ersten Bands überzeugen. Wortgewaltig und ausdrucksstark ist es der Autorin gelungen, mich als Leserin in eine fantastische und faszinierende Welt zu entführen, welcher ich mich schon nach den ersten Seiten nicht mehr entziehen konnte. Die Handlung, welche während des gesamten Buches aus der Sicht der jungen Mailin erzählt wird, konnte mich durch ihre authentische und flüssige Erzählweise in ihren Bann ziehen. Detailreiche Beschreibungen der Umgebung sowie der einzelnen Protagonisten ließen zudem atemberaubende Welten und Charaktere mit Tiefe entstehen, welche ich schon zu Beginn des Buches ins Herz geschlossen habe. Toll waren hierbei auch die Entwicklungen und die Wendungen, welche die Handlung unvorhersehbar werden ließen, weshalb ich keine unnötigen Längen oder Langeweile während des Lesens feststellen konnte. Mit ihrem stetig flüssigen und angenehmen Schreibstil ist es der Autorin zudem gelungen, die Spannung und die Emotionen perfekt zu transportieren und zugleich eine gleichmäßige Grundspannung zu halten. Insgesamt ist "One True Queen - Von Sternen gekrönt" aber nicht nur inhaltlich ein absolutes Highlight sondern auch äußerlich besticht es nicht nur durch eine tolle Haptik sondern auch durch seine Optik. Die Umschlaggestaltung wirkt durch die Schimmereffekte sehr hochwertig und auch die Wahl des Druckes sowie die Qualität des Papieres konnten äußerlich wie innerlich überzeugen. Auch ohne Umschlag ist "One True Queen" ein toller Hingucker, was wahrlich nicht selbstverständlich ist. Insgesamt ist "One True Queen - Von Sternen gekrönt" inhaltlich und auch optisch ein absolutes Highlight, welches ich sehr empfehlen und dessen Fortsetzung ich kaum erwarten kann.«
  16      0        – geschrieben von Lese-katze1992
Kommentar vom 2. September 2019 um 17:49 Uhr (Schulnote 2):
» Cover:
Ich lasse mich sehr schnell von tollen Covern hinreißen und dieses gehört auf jeden Fall dazu. Es hat meine Neugier geweckt und das ist das wichtigste für ein gelungenes Cover. Zum Inhalt der Geschichte passt es zum Großteil auch, selbst wenn es nicht viel verrät. Meinen persönlichen Geschmack trifft es.

Inhalt:
Vor Jahren verlor sie ihre Schwester. Was dahinter steckt, bleibt allen ein Rätsel. Doch Mailin kommt dem Geheimnis auf die Spur, als sie in die Welt Lysake eintaucht ... Die Handlung lässt mich zwiegespalten zurück. Auf der einen Seite fand ich die Story gut und unterhaltsam. Ich spürte auch, dass sich die Autorin mit dem Weltenaufbau sehr bemüht hat und auch logische Erklärungen einbaute. Aber auf der anderen Seite wurden die Geschichte und ich einfach keine besten Freunde. Der Einstieg sowie die erste Zeit in Lysake gefielen mir noch richtig gut, aber irgendwann hat mich die Geschichte verloren. Es ist nicht so, dass es nicht spannend wäre. Das ist es auf jeden Fall und es erwarten einen auch überraschende Entwicklungen, aber irgendwie wurde es mir zu viel. Es hat ab der zweiten Hälfte wahnsinnig viel Tempo, weil dauerhaft etwas passiert und irgendwie überforderte mich das bzw. konnte ich das nicht so richtig genießen. Hinzu kam, dass ich zwar die Erklärungen über die Welt geradezu wie ein Schwamm aufsog, aber so richtig eindrucksvoll zum Zug kommt die Magie irgendwie nicht so richtig. Ich fand es schade, dass es wenn, dann eher Nebensache war. Außerdem hat mich die Liebesgeschichte einfach nicht gepackt. Es war wieder ein typischer Fall von "Schon als ich dich sah, war ich dir verfallen" und "Ich bin unnahbar, aber du bist die eine, die mich auftaut". Es hat mich nicht berührt und auch die Entwicklung in der Hinsicht fand ich eher unauthentisch. Trotzdem war auch dieser Punkt "okay". Nicht herausragend, aber okay. Deswegen fand ich den Handlungsverlauf insgesamt schon gut, aber so richtig genial fand ich es nicht.

Charaktere:
Im Fokus der Geschichte steht Mailin, die ich als mutige, schlagfertige junge Frau beschreiben würde. Sie kämpft für ihre Ziele und lässt sich auch von den schlimmsten Herausforderungen nicht unterkriegen. Ich fand sie prinzipiell ziemlich cool, auch wenn mir die romantischen Gefühle etwas zu schnell geht. Ich fand dagegen ihr Auftreten, wenn sie Dinge über Lysake nicht wusste und viel erfährt sehr authentisch und nicht zu abgeklärt. Daneben begegnete ich zahlreichen Charakteren, die ich mal mehr, mal weniger mochte, wie es in Geschichten nunmal so ist. Manche davon habe ich bis zuletzt nicht ganz verstehen oder durchschauen können, aber ich gehe davon aus, dass es daran liegt, dass noch einiges an Potenzial für den Folgeband zurückgehalten wurde. Schade fand ich es nur vor allem bei "Peter", da er nicht nur vom Prinzip her schon sehr geheimnisvoll und zurückhaltend ist. Ich hatte mir etwas mehr erhofft, dass ich als Leser das Gefühl bekomme, ihn zu kennen bzw. zu verstehen. Aber vielleicht kommt auch das noch. Insgesamt fand ich auch die Figuren okay. An mancher Stelle hätte ich mir mehr erhofft, was jetzt aber zu stark spoilern würde, aber insgesamt war es in Ordnung und unterhaltsam.

Schreibstil:
Ich empfand den Schreibstil der Autorin als sehr gelungen. Das Buch ließ sich wunderbar fließend lesen und ich wurde mit ausreichenden, schönen Beschreibungen in die Welt Lysake entführt. Ich mag es, wenn 100 Seiten vorübergehen, ohne dass ich es merke. Das hat Jennifer Benkau hier auf jeden Fall geschafft. Auch die gewählte Perspektive, die Sichtweise der Protagonistin Mailin, empfand ich als gut gewählt, weil ich mit ihr gemeinsam die Welt entdecken und Geheimnisse und Intrigen lüften konnte. Stilistisch habe ich definitiv nichts auszusetzen und muss sagen, dass ich die Geschichte dahingehend sehr genossen habe.

Fazit:
Insgesamt fand ich das Buch gut. Die Handlung war spannend, der Schreibstil ließ sich schön lesen, aber irgendwie blieb es für mich nur bei "gut". Einerseits konnte mich die Lovestory nicht so wirklich überzeugen und andererseits ist der letzte Funken irgendwie nicht übergesprungen. Im Nachhinein denke ich "Ja, gutes Buch", aber ich bin nicht total geflasht, begeistert und restlos überzeugt. Irgendwie hat mir was gefehlt. Sei es richtige Magie, seien es die Gefühle, ... - Die Welt wurde zwar gut erklärt, aber irgendwie erschien mir alles ein wenig zu viel. Ich kann das Buch durchaus empfehlen, weil es mich unterhalten hat, aber vollkommen überzeugen konnte es mich nicht.«
  17      0        – geschrieben von annsophieschnitzler
 
Kommentar vom 1. September 2019 um 11:30 Uhr:
» TOP-Empfehlung - toller Auftakt einer Fantasyreihe

Das Cover ist schön gestaltet und definitiv ein Blickfang. Generell passen Cover und Titel gut zur Geschichte.

Die Inhaltsangabe am Buchrücken weckt definitiv das Interesse - und was mir persönlich ausgesprochen gut gefallen hat: Die Inhaltsangabe am Buchrücken ist sehr bedeckt, und verrät nicht zu viele Details. Bei vielen vielen anderen Büchern wird meiner Meinung nach im Klappentext bereits eine Spur zu viel der Geschichte verraten - es gibt dann zu wenig Überraschungsmomente in der Handlung. Hier ist es dementsprechend nicht so.

Ich finde die Welt, die in diesem Buch erschaffen wurde sehr gelungen - eine sehr interessante Welt mit tollen Ansätzen. Ich bin beeindruckt.
Mit dem detailreichen Schreibstil hat es die Autorin geschafft, mir einen besonderen Einblick in diese Fantasywelt zu gewähren - es war eine tolle Reise. Die Welt selber hat immer für Überraschungen gesorgt - eine geniale, aber zeitgleich grausame Welt.

Gemeinsam mit Mailin wird man als Leser in diese Welt "entführt" - man findet sich an einem anderen Platz wieder, und nichts ist wie es scheint. Das muss Mailing gleich nach ihrer Ankunft lernen. Viele Überraschungen erwarten sie in dieser Welt - bald merkt sie, dass sie als neue Königin vorgesehen ist - und das ist ein Todesurteil.

Ich möchte in meiner Rezension gar nicht zu tief inhaltlich einsteigen um neuen Lesern nicht zu viel zu verraten.

Mein Fazit zu diesem Buch ist eine absolute Empfehlung. Ich war komplett im Bann dieser Welt und habe mit Mailin mitgefiebert.
Der Spannungsbogen war stets recht hoch - man kann das Buch kaum aus der Hand legen.
Zum Ende hin, haben sich dann teilweise die Ereignisse überschlagen, und mir war nicht sofort alles klar - aber ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich an dem Buch liegt, oder an der Geschwindigkeit mit der ich gelesen habe. Da ich es nicht mehr erwarten konnte, das Ende zu lesen, haben sich die gelesenen Sätze in meinen Gedanken teilweise richtig überschlagen.

Ich freue mich auf den nächsten Teil!!!«
  14      0        – geschrieben von book_lover
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz