Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.785 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mandyarnoldt«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Der Fluch des dunklen Prinzen
Verfasser: B.E. Pfeiffer (12)
Verlag: Sternensand (118)
VÖ: 9. August 2019
Genre: Fantasy (11632) und Romantische Literatur (20268)
Seiten: 363 (Kindle Edition), 402 (Taschenbuch-Version)
Themen: Brüder (890), Fluch (550), Königreiche (313), Magie (2300), Prinzen (524), Prinzessinnen (469), Wettkämpfe (209)
Charts: Einstieg am 14. August 2019
Höchste Platzierung (7) am 15. August 2019
Zuletzt dabei am 15. August 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,10 (98%)
auf Basis von vier Bloggern
1
75%
2
25%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
2mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Ein Fluch, der ein Königreich ins Verderben stürzen könnte.
Eine Prinzessin, die um Hilfe fleht.
Und ein Prinz, dem alle Mittel recht sind, nach der Krone zu greifen.

Für Prinz Liam bedeuten Gefühle Schwäche, daher holt er sich nur Mägde ins Bett, die ihm ein schnelles Vergnügen bieten können. Er ist der dunkle Prinz, der Zweitgeborene, auf dem ein grausamer Fluch lastet, denn sein Schicksal soll es sein, das Land zu verwüsten, um den Thron zu erringen. Die Untertanen fürchten ihn und seine mächtige Magie – keine gute Voraussetzung, um König zu werden. Liam sucht daher nach einer Möglichkeit, den Fluch zu umgehen und dennoch die Krone für sich zu gewinnen, doch dabei muss er gegen seinen Bruder bestehen. Als eines Tages Prinzessin Celeste aus dem verbündeten Königreich an den Hof kommt, gipfelt der brüderliche Wettstreit darin, dass sie beide um die Gunst der Prinzessin buhlen. Nur besitzt diese eine Waffe, gegen die selbst ein dunkler Prinz nicht gefeit ist: Liebe.
Lesermeinungen (1)     Blogger (4)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. Februar 2020 um 10:13 Uhr:
» Für mich ist es das erste Buch, das ich von B.E. Pfeiffer gelesen habe und bestimmt nicht das Letzte! Ihr lockerer, leichter und flüssiger Schreibstil hat mich sofort in den Bann gezogen und es fiel mir schwer, das Buch zwischendurch zur Seite zu legen.
Mir ist zu Beginn gar nicht aufgefallen, das es sich um ein erotisches Märchen handelt und ich befürchtete schon, das es sich in über der Hälfte des Buches, nur um Sex drehen würde. Ich bin nicht so der Fan von Erotikromanen und mir ist das in einem Fantasy-Buch oft zuviel. Doch Bettina hat eine wunderschöne Art, es so zu beschreiben, das es in keiner Weise vulgär wirkt oder zuviel ist! Im Gegenteil, der Spagat ist ihr wunderbar gelungen und die erotischen Szenen fügen sich sehr schön in die Geschichte ein. Eine tolle Mischung aus Fantasy, Romantasy und Erotik.
Das Setting ist sehr detailliert und bildhaft beschrieben und doch bleibt genügend Spielraum für die eigene Fantasie.
In Liam, den dunklen Prinzen habe ich mich sofort verliebt!😍
Obwohl er zu Beginn alles andere als lieb und nett ist und sich niedere Bedienstete ins Bett holt, die ihm eine schnelle Befriedigung verschaffen, hatte er sofort etwas, das ihn interessant machte.
Die Geschichte wird komplett aus der Sicht von Liam erzählt. Das gefällt mir sehr gut, denn so ist man an seinen Gefühlen und Emotionen dicht dran und merkt schnell, wenn sich hinter der Fassade etwas verändert. Liam ist aufgewachsen mit der Gewissheit, der dunkle Prinz zu sein und an seinem 21. Geburtstag die Heimat verlassen zu müssen. Die Autorin hat die Gefühle und Empfindungen sehr gut transportiert und ich konnte verstehen, warum er teilweise so und nicht anders gehandelt hat.
Sein Zwillingsbruder Kieran hingegen ist ein richtiger Lebemann. Er weiß, das er den Thron erben und König von Pladum werden wird und verhält sich dementsprechend. Er interessiert sich nicht für die Amtsgeschäfte des Königreiches und brauchte bisher auch noch nie um eine Frau kämpfen.
Bei den Beiden gibt es also genug Spielraum für Zwistigkeiten und Sarkasmus.😉
Aber auch Celeste gefällt mir richtig gut!
Sie ist alles andere als ein Prinzesschen, sondern eher praktisch veranlagt. Anstatt sich in einem Kleid aufzuhübschen, sitzt sie lieber in einer Hose und wenig damenhaft auf dem Pferd.
Alle Charaktere sind sehr authentisch und sehr gut herausgearbeitet! Besonders die Königin war mir von Anfang an sehr sympathisch! Als Mutter urteilt sie nicht über ihre Söhne, sondern liebt sie Beide.

Bettina schafft es, den Leser durch unerwartete Wendung immer wieder zu fesseln und den Spannungsbogen ständig auf einem hohen Level zu halten. Das Finale ist ein absolutes Highlight und ich traute mich auf den letzten Seiten kaum weiterzulesen.
Es ist eine mitreißende, fesselnde Story mit einem dramatischen Ende geworden, das absolut gelungen ist!
Das Buch hat mich gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite!

Alle Fans von Fantasy werden es nicht bereuen dieses Buch zu lesen. Aufgrund der erotischen Einlagen ist es für Jugendliche unter 16 Jahren aber eher nicht geeignet. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung und volle 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐«
  17      0        – geschrieben von Gila 63
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz