Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.750 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jana26«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Endless you - Kein Song mehr ohne dich
Verfasser: Sandra Helinski (7)
Verlag: Digital Publishers (240)
VÖ: 8. August 2019
Genre: Romantische Literatur (20205)
Seiten: 326 (Kindle Edition), 344 (Taschenbuch-Version)
Themen: Bands (318), Heiratsanträge (146), Rockstar (308), Sänger (367), Wiedersehen (1358)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Endless you - Kein Song mehr ohne dich« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 29. Juni 2020 um 10:02 Uhr (Schulnote 2):
» Rockmusik mit Herz

Das Buch „Endless You – Kein Song mehr ohne dich“ von Sandra Helinski entführt uns in die Rockszene Baden Württembergs. ;)

Jan ist Bandleader von „Alternativlos“, einer Punk-Rock-Schul-Band und unsterblich in Kira verliebt. Beide stehen kurz vorm Abitur und haben große Pläne. Jan möchte berühmt werden und von seiner Musik leben können. Kira will Medizin studieren. Ihr kommen Zweifel, ob die Beziehung mit Jan ihrer Karriere eventuell im Weg steht. Passt das denn zusammen? Ein Musiker und eine Medizinerin?
Bei einem wichtigen Konzert offenbart Jan Kira ein Tattoo, das ihre Liebe symbolisiert. Noch dazu fragt er sie vor seinen Bandkollegen und allen Konzertbesuchern, ob sie ihn heiraten möchte. Kira lehnt dies ab und beendet die Beziehung.

Fünf Jahre später: Kira ist zurück aus Australien und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie spart um den Eignungstest für ihr geplantes Medizinstudium ablegen zu können. Aktuell ist sie als Kellnerin tätig. Dort läuft sie der Rock-Band „Drunken Soldiers“ über den Weg. Einer der Bandmitglieder ist ein früherer Schulfreund von ihr. Wie der Zufall so will ist der Sänger und Bandchef kein geringerer als ihr Ex Jan.
Durch ein Missgeschick, an dem die Band nicht gerade unschuldig ist, verliert Kira ihren Job. Daher bieten die Jungs ihr an, als ihre Managerin zu arbeiten. Kann das gut gehen mit ihrem Ex-Freund zusammen zu arbeiten? Aber eine Alternative hat Kira nicht wirklich, wenn sie ihr Studium doch noch aufnehmen möchte. Können Jan und auch Kira ihre Gefühle in den Griff bekommen? Trägt Jan es seiner Ex immer noch nach, dass sie ihn damals vor seinen Fans gedemütigt hat? Und kann Kira das Kribbeln in ihrem Bauch, immer wenn sie Jan sieht, ignorieren? Zumindest kann sie der Band mit einem neuen Gitarristen aus der Klemme helfen. Leider bringt sie die Jungs aber auch in Schwierigkeiten, als sie für ein wichtiges Konzert doch glatt den falschen Bandnamen aufs Plakat packt…

Die Geschichte liest sich sehr schön und flüssig. Auch wenn es manchmal recht vorhersehbar ist, macht es doch Spaß mit Kira und Jan und der Band mit zu fiebern. Es ist eine kurzweilige Lektüre.«
  17      0        – geschrieben von ConnyS
Kommentar vom 19. September 2019 um 15:36 Uhr (Schulnote 1):
» Endless you Kein Song mehr ohne dich ist eine überarbeitete Neuauflage von Kein Rockstar ist auch keine Lösung der Autorin Sandra Helinski.

Jan und Kira waren vor Jahren ein Paar bis sich Kira in einer enttäuschenden Art von Jan getrennt hat, um ihren eigenen Weg zu gehen. Als sie sich nach Jahren zufällig wieder treffen benötigt Kira dringend einen Job und Jans Band jemanden der bei ihnen die Organisation übernimmt. Sie starten den Versuch ob es klappt das Kira für die Band arbeitet. Doch ihre Vergangenheit und ihre Gefühle stürzen sie dabei immer wieder in Konflikte.

Mit lebendiger Schreibweise lässt die Autorin die Leser am Seelenleben ihrer Protagonisten teilhaben. Die Einblicke in die jeweilige Gedankenwelt und die Perspektivwechsel treiben die Geschichte voran. In erster Linie ist es eine nette Liebesgeschichte die mit Missverständnissen und Verwicklungen erzählt wird. Die Dialoge haben Witz und die richtige Prise Humor. Nur die Passagen mit Dialekt störten meinen Lesefluss. Das ist aber bei jedem Buch so, da ich Dialekt in Büchern generell nicht mag. Die Geschichte selber ist schlüssig erzählt und hat alles was ein schöner Liebesroman für mich haben muss, Gefühl, ein wenig Romantik und etwas Zwischenmenschliches. Insgesamt eine leichte und entspannende Lektüre.«
  12      0        – geschrieben von manu63
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz