Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.395 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »finja592«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Erstunken und erlogen?
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Erstunken und erlogen?« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. April 2020 um 10:32 Uhr (Schulnote 2):
» Unterhaltsame Auseinandersetzung mit unseren Feiertagen

Nachdem sich der Autor Ralf Grabuschnig im Buch "Endstation Brexit" auf höchst unterhaltsame, aber zugleich doch auch sehr informative Art und Weise mit dem schwierigen Verhältnis zwischen Großbritannien und dem eurpäischen Festland auseinandergesetzt hat und mich dabei auf ganzer Linie überzeugen konnte, wendet er sich in diesem E-Book nun einigen deutschen Feiertagen zu und erzählt, wie und warum sie eigentlich entstanden sind.

Dabei stehen nicht nur die typischen christlichen Feiertage wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten auf seinem Programm, auch der Tag der Arbeit und Halloween werden hier von ihm behandelt.
In seiner lockeren und immer mit einem gewissen Augenzwinkern versehenen Schreibweise ist so ein vergnügliches kleines Buch entstanden, das nicht nur eine gelungene Mischung aus Unterhaltung und Information liefert, sondern darüber hinaus auch profunden Kennern der Materie noch ein paar zusätzliche Informationen liefern kann, um bei der nächsten Party oder einer ähnlichen Gelegenheit mal wieder zum Klugscheisser zu mutieren.«
  10      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 22. Februar 2020 um 19:18 Uhr (Schulnote 2):
» Der Geburtstag des Osterhasen

Klappentext:
Woher kommen all unsere Feiertage? Fragst du dich das auch manchmal, wenn gerade wieder irgendeine obskure Feierlichkeit oder ein langes Wochenende vor der Tür stehen? Als geschichtsbegeisterter Mensch ahnt man zwar, dass hinter diesen Festen eine lange Tradition steht. Aber wo die Feiertage genau herkommen und warum wir sie so feiern, wie wir es tun, ist doch oft unklar.

Rezension:
Wenn man auf den Kalender sieht und entdeckt, dass neben dem Sonntag mal wieder ein weiterer Tag rot gedruckt ist, sorgt das meist für eine deutliche Verbesserung der Stimmung. Ein Feiertag! Eigentlich gibt es davon viel zu wenige. Der genaue Anlass ist da vielleicht gar nicht so wichtig. Trotzdem weiß man bei den meisten Feiertagen natürlich zumindest in etwa, was da gefeiert wird. Aber wieso gerade an genau diesem Tag? Für jedes der gefeierten Ereignisse kämen ja noch 364 andere Tage im Jahreslauf in Frage.
Genau dieser Frage geht Ralf Grabuschnig am Beispiel einiger deutscher Feiertage auf den Grund. Das Ergebnis verwundert oder auch nicht. Das liegt ganz in der persönlichen Erwartungshaltung begründet. Die Termine der meisten Feiertage sind nämlich tatsächlich ziemlich willkürlich festgelegt worden. Irgendwann. Meist sehr lange nach dem formell gefeierten Ereignis. Die heute fest dazugehörigen Bräuche sind oft noch viel jünger.
Der Autor bringt in diesem eSachbüchlein ein paar Überraschungen zu Tage. Auch wenn dieses Wissen eher wenig konkreten Nutzen mit sich bringt, sind die Fakten sicher interessant. Und vielleicht ist ja sogar die Antwort auf die nächste Millionenfrage dabei.

Fazit:
Alle, die die Hintergründe der Feiertage erfahren wollen, könnten hier so manche Überraschung entdecken.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  16      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz