Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.631 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MALIA32«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
Perfectly Broken
Verfasser: Sarah Stankewitz (20)
Verlag: Forever (238)
VÖ: 26. Juli 2019
Genre: Romantische Literatur (18137)
Seiten: 256
Themen: Anziehungskraft (404), Klavier (17), Musik (255), Nachbarn (699), Tod (1006), Umzug (347), Verlust (574)
Charts: Einstieg am 4. August 2019
Höchste Platzierung (1) am 16. August 2019
Zuletzt dabei am 17. August 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,10 (98%)
auf Basis von acht Bloggern
1
88%
2
13%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
14mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
75%
2
25%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Perfectly Broken« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (8)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. August 2019 um 3:08 Uhr (Schulnote 1):
» Brooklyn Parkers Leben ändert sich von einem Moment auf den nächsten. Hat sie kurz zuvor mit ihrer großen Liebe Thomas gelacht, geweint und auch geliebt, steht sie nach dessem tödlichen Autounfall vor einen einzigen Scherbenhaufen. Schnell steht für sie fest, in Manchester kann sie nicht bleiben. Zu viele Erinnerungen an die glücklichste Zeit ihres Lebens erinnern sie täglich zu schmerzhaft daran, dass sie Thomas nie wiedersehen wird. Über die Freundin ihrer Mutter wagt Brooklyn einen Neuanfang in Bedfort, fernab von all den schmerzhaften Erinnerungen, die sie in Manchester heimsuchen würden. Die Chance auf einen Neuanfang lässt sie hierbei auch über die Tatsache hinwegsehen, dass das Schlafzimmer ihrer neuen Wohnung durch eine dünne Tür mit dem der Nachbarwohnung verbunden ist. Bald schon nimmt sie nicht mehr nur die Geräusche aus der Nachbarwohnung wahr, auch kleine Nachrichten finden den Weg unter der Tür hindurch zu ihr. Obwohl sie ihrem Nachbarn nie begegnet ist, fühlt Brooklyn sich schnell zu ihm hingezogen. Als er dann eines Abends auch noch ihr Lieblingslied auf dem Klavier spielt, gerät sie immer tiefer in einen Strudel aus widerstreitenden Gefühlen. Denn Brooklyn hat sich geschworen ihr Herz nach dem Tod ihrer großen Liebe nie wieder zu verschenken. Wird sie jemals wieder leben können? 


Sarah Stankewitz ist mit „Perfectly Broken“ ein berührendes und gleichermaßen unterhaltsames Buch gelungen, welches mich nicht nur immer wieder sehr gerührt hat, sondern zugleich auch immer wieder schmunzeln ließ. Ihr sehr angenehmer und einnehmender Schreibstil hat nicht nur einen guten Lesefluss ermöglicht, er hat mich zudem auch an die Handlung fesseln können, weshalb ich dieses Buch auch innerhalb eines Tages durchgelesen habe. Die detaillierte Erzählweise sowie die stetigen Perspektivwechsel zwischen Brooklyn und ihrem Nachbarn Chase haben zudem einen guten Einblick in deren Gefühlswelt und Handlungsweisen vermittelt, was die Handlung zusätzlich authentischer wirken ließ. Interessant waren hierbei nicht nur die Entwicklung der Protagonisten sondern zugleich auch die oft sehr unvorhersehbaren Wendungen, die mich dieses Buch nur schwer wieder aus der Hand legen ließen. Liebe, Trauer, Freude, Angst, Geborgenheit, Vertrauen, Misstrauen und auch eine Spur Humor sind nur einige der Emotionen die Sarah Stankewitz in ihre Geschichte verwoben hat, um den Leser an ihr Werk zu fesseln. Auf ca. 246 Seiten erlebt der Leser eine stetige Achterbahnfahrt der Gefühle, welche auch mich in ihren Bann ziehen konnte. Auch die äußere Gestaltung wirkt nicht nur sehr edel, sondern zugleich auch sehr ansprechend. Insgesamt ist der Autorin ein tolles Buch von bedrückender aber auch faszinierender Echtheit gelungen, welches mich erst zerbrochen und hinterher wieder zusammengesetzt hat.«
  14      0        – geschrieben von Lese-katze1992
Kommentar vom 29. Juli 2019 um 12:20 Uhr (Schulnote 1):
» Perfectly Broken von Sarah Stankewitz:

Was für ein Buch. WOW!!! Schon das Cover ist so wahnsinnig toll.

So schön fing das Buch an, aber schon nach wenigen Seiten war die perfekte Welt kaputt. Ich habe so mit Brooke gelitten.
Ein Jahr später versucht sie sich wieder in die Welt zurück zu kämpfen. Dafür muss Brooke Manchester verlassen, denn hier sind zu viele Erinnerungen.
In Bedford hat sie Dank ihrer Mutter einen Job und findet schnell eine Wohnung. Die hat nur einen Haken. Ihre Wohnung und die Wohnung ihres Nachbarn Chase haben eine Verbindungstür. Diese Tür ist verschlossen und soll es auch bleiben. Aber Chase und Brooke können sich durch die Tür miteinander unterhalten. So lernen sie sich besser kennen, ohne sich zu sehen.

Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite inhaliert und geliebt. Und als ich fertig war, hätte ich am liebsten direkt wieder von vorn angefangen.
Die Autorin hat die Geschichte so einfühlsam, berührend, gefühlvoll... geschrieben, einfach wundervoll!
Brooke und Chase habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Sie sind beide einfach wunderbar. Ich habe wirklich mit den beiden gelitten und gehofft. Und auch wenn der Kopf weiß, dass es nicht falsch wäre die Tür zu öffnen, konnte mein Herz die Bedenken von Brooke komplett verstehen.

Sarah Stankewitz hat wieder eine wundervolle Geschichte geschrieben. Dafür danke ich ihr sehr!!!

Fazit: berührend, traurig, liebevoll, ... absolut empfehlenswert«
  11      0        – geschrieben von Susann H
Kommentar vom 28. Juli 2019 um 6:03 Uhr:
» Ich hatte von der Autorin bereits "Passion of fight" gelesen, das mir sehr gut gefallen hatte. Umso mehr habe ich mich nun - auch nach der Leseprobe, die Lust auf Mehr gemacht hat - über ihr neues Werk gefreut.

Die Geschichte wird sowohl aus Brooklyns, als auch Chase's Sicht erzählt. Diese Art von Erzählung mag ich immer gerne, weil man sich damit - wie auch hier- sehr gut in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten versetzen kann.

Der Schreibstil ist fesselnd und ich habe das Buch an einem Tag ausgelesen, habe mitgelebt und mitgelitten mit den beiden.,

Die Charaktere sind wunderbar lebensecht ausgearbeitet, und die Idee mit der Tür zwischen zwei Wohnungen hat mir sehr gut gefallen.
Zur Handlung selbst möchte ich nicht allzuviel sagen, außer dass sie mich überzeugen konnte. Hier gibt es keine übersteigerten Dramen, sondern eine (Liebes)Geschichte, wie sie das Leben erzählt - dramatisch, emotional, aber auch mit ganz viel Gefühl.

Die Geschichte ist emotional, romantisch, bringt einen zum Schmunzeln, lässt aber auch Tränen in die Augen steigen, wütend werden, und vor allem - sie bringt die Protagonisten so näher, dass man beim Beenden des Buchs das Gefühl hat, neue Freunde gewonnen zu haben. Es ist keine 08/15-Geschichte, sondern eine, die im Kopf hängen bleibt, bei der man mitlebt und -liebt.

Fazit: "Perfectly Broken" ist mit Sicherheit nicht mein letztes Buch der Autorin, die es schafft, ihre Charaktere unheimlich lebensecht und authentisch zu gestalten, sodass man nicht anders kann, als mit ihnen mitzufühlen. Es ist eine Liebesgeschichte, aber nicht nur das - es ist auch eine Geschichte über das Leben, über Schicksalsschläge, über Verzeihen und über Freundschaft. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.«
  12      0        – geschrieben von bine174
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz