Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.833 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mathilde-603«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Das Rezept unserer Freundschaft
Verfasser: Kelly Killoren (1)
Verlag: Ullstein (1121)
VÖ: 2. Juli 2019
Genre: Frauenliteratur (1217)
Seiten: 368
Themen: Freundschaft (1755), Provinz (362), Umzug (358)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,50 (70%)
1
0%
2
50%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Das Rezept unserer Freundschaft« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. August 2019 um 16:54 Uhr (Schulnote 2):
» Billy liebt Essen, denn Kochen ist ihre große Leidenschaft. Mit über vierzig hat sie schon allerlei erlebt, jetzt jedoch steht sie vor den Scherben ihres Lebens. Als es dann auf der Hochzeit einer Freundin zu einem Zwischenfall kommt, begreift sie, dass es so nicht weitergehen kann. Ohne Partner, ohne Job und völlig entmutigt flieht sie aus dem pulsierenden New York um sich fernab des Großstadttrubels neu aufzustellen und zieht ins beschauliche Hudson Valley. Hier grübelt sie nicht nur über neue Geschäftsideen, sie will auch ihrer Leidenschaft, dem Kochen eine zweite Chance geben. Doch schon bald muss sie erkennen, dass dies nicht alles in ihrem Leben sein kann und sie ihr Leben endlich ernsthaft in den Griff kriegen muss. Wird Billy endlich wieder glücklich und kann sie vielleicht sogar Leidenschaft und Glück miteinander verbinden?

Locker, leicht und sehr unterhaltsam nimmt die Autorin Kelly Killoren den Leser mit auf eine turbulente Reise einer Frau in der Mitte ihres Lebens, welche aus einer scheinbar ausweglosen Situation auf Umwegen das Beste für sich rausholt. Durch ihren flüssigen und detailreichen Schreibstil schafft sie es Witz mit Liebe zu einer authentischen Handlung zu verweben, welche mir sehr gefallen hat. Die Protagonistin wirkte auf mich sehr sympathisch und auch liebenswürdig, weshalb ich mich gut in sie und ihre Gefühlswelt einfühlen konnte. Auch wiederholte, unerwartete Wendungen konnten mich an den Verlauf der Handlung fesseln. Sehr angenehm war hierbei auch, dass die Handlung während der gesamten Lektüre zu keinem Zeitpunkt an Leichtigkeit verloren hat, weshalb sich dieses Buch für alle Leser eignet, die auf der Suche nach einer kurzweiligen aber unterhaltsamen Geschichte sind, die nicht zu sehr in die Tiefe geht. Die äußere Gestaltung wirkt durch ihre Farbwahl sehr ansprechend und spiegelt durch ihre Leichtigkeit hervorragend den Inhalt des Buches wider. Insgesamt ist der Autorin mit ihrem Werk "Das Rezept unserer Freundschaft" eine schöne und leichte Lektüre gelungen, welche sich nicht nur für laue Sommertage eignet.«
  9      0        – geschrieben von Lese-katze1992
Kommentar vom 28. Juli 2019 um 8:30 Uhr:
» Lust am Leben
Das Cover wirkt leicht verspielt und fröhlich, was durch die besondere Haptik und teils frische Farbgebung unterstrichen wird. Es passt in jedem Fall zu der locker- flockigen Geschichte.
Es ist ein typisches Frauenbuch, liebenswert und leicht verrückt. Billy, die Protagonistin, erzählt in der Ich-Perspektive. Sie lebt zuerst in der hektischen Glamour-Welt von New York, flieht als Teil ihrer Sinnkrise ins beschauliche Hudson Valley, wo sie eine Art Metamorphose durchmacht, jedoch erkennen muss, dass auch dort die Existenz nicht ohne Probleme ist. Die Charaktere Ihrer Frauenclique wirken teils aufgesetzt und affig. Es geschehen immer wieder Dinge, die übertrieben wirken.
Die Autorin ist um ein aufgepepptes Werk mit witzigen, lockeren Sprüchen bemüht, was zwar kurzweilig für die Ferien ist, ansonsten aber an mangelndem Tiefgang leidet.
Die Identifikationsmöglichkeiten mit den Charakteren sind nicht immer vorhanden.«
  7      0        – geschrieben von Ute54
Kommentar vom 11. Juli 2019 um 7:58 Uhr (Schulnote 3):
» Die 42-jährige Billy lebt in New York und hat eine Leidenschaft fürs Essen und Kochen. Aber etwas fehlt in ihrem Leben. Finanziell ist es eng und an Brett will sie sich auch nicht binden. Auch ihre besten Freundinnen Lucy, Sarah und Lotta können sie aus dieser Krise nicht herausholen. Bei einer Hochzeit lernt sie den Koch Ethan kennen, der nicht nur beruflich anziehend ist. Nach einem Streit mit ihren Freundinnen kehrt Billy New York den Rücken und will auf dem Land als Köchin neu starten. Aber es läuft nicht so, wie sie sich das vorgestellt hat und vor Probleme kann man nicht davonlaufen.
Das Buch lässt sich schnell mal runterlesen. Mir fehlte bei der Geschichte ein wenig Tiefgang. Das Ende ist vorhersehbar. Es geht viel ums Essen und da bekommt man beim Lesen auch schon Mal Appetit – gar nicht gut für die Figur.
Die Personen sind individuell und gut dargestellt, aber ich konnte mich trotzdem mit niemandem identifizieren. Nicht nur Billy ist in einer Sinnkrise, auch ihre Freundinnen haben ihre Probleme.
Eine unterhaltsame leichte Sommerlektüre.«
  10      1        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz