Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.856 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »miko16!«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Tom Tumbler 2.1 - Tom Tumbler und das Pendel der Zeit: Der Fluch
Verfasser: Marcus Kaspar (2)
Verlag: Eigenverlag (13093)
VÖ: 9. Juni 2019
Genre: Fantasy (9638) und Jugendliteratur (5729)
Seiten: 180 (Kindle Edition), 178 (Taschenbuch-Version)
Themen: Fluch (457), Generäle (37), Gestaltwandler (621), Rache (1551)
Reihe: Tom Tumbler (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Tom Tumbler 2.1 - Tom Tumbler und das Pendel der Zeit: Der Fluch« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Tom Tumbler 1 - Tom Tumbler und die eisernen Monster
Geschrieben von: Marcus Kaspar (21. Mai 2016)
Die Stille meiner Worte
Geschrieben von: Ava Reed (9. März 2018)
100/100
[8 Blogger]
Nevermoor 2 - Das Geheimnis des Wunderschmieds
Geschrieben von: Jessica Townsend (14. März 2019)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. Juli 2019 um 9:49 Uhr (Schulnote 1):
» In fremder Haut

Klappentext:
Nach der Schlacht der eisernen Monster sinnt General Necromar auf Rache. Mit Hilfe des Pendels der Zeit verflucht er Toms besten Freund Akimo, den unsterblichen Formwandler. Plötzlich beginnt dieser rasant zu altern und es ist nur eine Frage der Zeit, bevor er an dem Fluch sterben wird. Schnelles Handeln ist angesagt. Doch diese Art von mächtigem Fluch kann nur durch die heiligen vier Saeclus Steine aufgehoben werden. Dummerweise sind diese seit Jahrhunderten verschollen. Ungeachtet aller Gefahren machen sich Tom, Akimo und Bee auf, die Steine zu finden. Doch nicht nur sie sind hinter ihnen her. Und General Necromars Plan stellt sich als weitaus perfider heraus, als zunächst angenommen.

Rezension:
Eigentlich läuft es für Tom momentan gar nicht so schlecht. Marvin lässt ihn in Ruhe, und dann scheint sich auch noch ein hübsches Mädchen für ihn, den Krüppel, zu interessieren. Trotzdem denkt er oft an seine Erlebnisse in Ardesia zurück. Überraschend erwacht das Amulett, dass ihm der König zum Abschied geschenkt hat, zum Leben. Es zeigt einen Hilferuf an. Sofort versucht Tom, schnellstmöglich nach Ardesia zu gelangen. Dort erfährt er, dass sein Freund Akimo, der Gestaltwandler, unter einem Alterungsfluch leitet. Zusammen mit ihrer Freundin Bee machen sie sich auf den Weg, die einzige Heilmöglichkeit, 4 legendäre Steine, zu finden. Für Akimo tickt die Uhr.
Marcus Kaspars Steampunk-Fantasy-Mix geht in die 2. Runde. Etwas verwirrend ist, dass dieser 2. Band in 2 Teilen erscheint. Soviel sei schon vorweggenommen: Dieser 1. Teil des 2. Bandes wirkt sogar noch stimmiger als Band 1. Ohne allzu lange Vorhandlung schickt der Autor seinen Protagonisten wieder in die Parallelwelt Ardesia zurück, wo auf ihn und seine beiden Freunde schon ein spannendes und nicht ungefährliches Abenteuer wartet. Auch diesmal ist ihr alter Gegenspieler General Necromar wieder der Rädelsführer. Ein neuer Widersacher, der die Freunde im Auftrag Necromars verfolgt, kommt hinzu. Wie schon beim Vorgänger werden Fantasy-Elemente und eine Steampunk-Welt geschickt miteinander kombiniert. Schon in diesem 1. Teil der Suche nach den legendären Saeclus Steinen bekommt jeder der 3 Freunde Gelegenheit, seine speziellen Fähigkeiten zu nutzen. Das lässt das Team stimmig und sich gegenseitig ergänzend erscheinen, was die Story rund wirken lässt – deutlich runder sogar, als würde ein Held nur von seinen ‚Anhängseln‘ begleitet. Zusammen mit dem angenehm lesbaren Stil des Autors kann Toms Abenteuer überzeugen. So kann man nur hoffen, dass der 2. Teil des 2. Bandes nicht allzu lange auf sich warten lässt. Schließlich bleibt Akimo nicht viel Zeit!

Fazit:
Urban Fantasy meets Steampunkt meets Jugendbuch. Und alles zusammen ergibt eine stimmige Weltenreise.


Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  14      1        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz