Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.288 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marika Henkel«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Die Dinge sind nie wie sie scheinen

Verfasser: Robert Fuhr (4)
Verlag: Eigenverlag (30237)
VÖ: 3. Juli 2019
Genre: Biografie (2343)
Seiten: 280 (Kindle Edition), 241 (Taschenbuch-Version)
Themen: Hollywood (224), Kampfsport (57), Karate (7), Trainer (122)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Dinge sind nie wie sie scheinen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 20. August 2019 um 8:23 Uhr (Schulnote 1):
» Robert Fuhr schreibt hier über den Kenpo Meister Edmund Parker.
Mit seinem eidetischem Gedächtnis erinnert er sich an Gespräche, Seminare und Trainingseinheiten.
Robert hat ihn mit 17 Jahren kennengelernt und der Meister prägte seinen Lebensweg.
Bei den Seminaren hat er die Teilnehmer in eine andere Welt versetzt.
Er beschreibt, wie er ihn kennengelernt hat und was er heute an seine Schüler an Wissen weitergibt.
Robert lebt und lehrt Kenpo seit 38 Jahren. Viele Steine wurden ihm in den Weg gelegt. Robert Fuhr besitzt ein Kenpo Studio und bringt seine Erfahrungen mit ins Buch.
Der Schreibstil ist flüssig. Allerdings nicht in chronologischer Reihenfolge, sondern er hat das geschrieben, was ihm gerade einfiel.
Ich hatte das erstemal von Kenpo gehört, als ich Robert Fuhrs Buch "Einer von Zehn" gelesen habe.
Das hat mich neugierig gemacht.

Man sollte keinesfalls vergessen, dass es eine Kampfsportart ist, die auch eine tödliche Waffe sein kann.
Ed Parker war eine große Persönlichkeit und dies wird hier aufgezeigt.
Ich kann das Buch jedem Kampfsportbegeisterten, Interessierten an einer Kampfsportart empfehlen, sowie allen anderen Lesern«
  7      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies