Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.582 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »elly76«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Sommer auf Schottisch
Verfasser: Karin Lindberg (27)
Verlag: BookRix (1333) und Elaria (81)
VÖ: 24. Juni 2019
Genre: Romantische Literatur (18076)
Seiten: 379 (Kindle Edition), 360 (Taschenbuch-Version)
Themen: Hausmädchen (17), Highlands (164), Restaurants (290), Schlösser (307), Schottland (496), Touristen (34), Trennung (818)
Charts: Einstieg am 2. Juli 2019
Höchste Platzierung (2) am 5. Juli 2019
Zuletzt dabei am 15. Juli 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
14mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,08 (78%)
1
32%
2
38%
3
23%
4
4%
5
1%
6
1%
Errechnet auf Basis von 91 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Sommer auf Schottisch« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)     Tags (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. August 2019 um 11:59 Uhr (Schulnote 1):
» Schmelz, ein rund um gelungenes Buch, der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt wunderbar spritzig, total locker leicht und flüssig zu lesen. Sie zieht sofort ihre Leser in den Bann und erweckt die Story mit ihren herrlichen Protagonisten. Man hat das Gefühl, man liest über sehr gute Freunde, daher fiebert und leidet man mit den Protas extrem mit. Durch die kleinen Auf und Ab's der Story sorgt sie dabei für wohltuende Unterhaltung. Die Charaktere sind immer sehr authentisch, warmherzig und hinter rauen Schalen warten weiche Herzen zum Verlieben. Daher haben sich die Hauptprotagonisten sehr schnell in mein Herz geschmuggelt. Ellie hat mir sehr gut gefallen, was für eine taffe junge Frau sie hat genaue Vorstellungen, was sie möchte und boxt diese trotz Widrigkeiten durch. Und dann ist, da noch Kenneth ein richtiger Griesgram zumindest kommt es einen am Anfang so vor. Hierbei stimmt jedoch der Spruch harte Schale weicher Kern. Die Landschaft ist einfach der Hammer, sie ist so gut beschrieben, dass ich sofort dort hinfahren wollte.
Fazit:
Eine rundum gelungene Story, ich habe sie wieder geliebt und freu mich jetzt schon auf die nächste Story der Autorin. Absoluter Lesetipp!«
  11      0        – geschrieben von engelchen
 
Kommentar vom 27. Juni 2019 um 12:54 Uhr:
» Jetzt steht Ihr Job auf der Kippe denn Ihr Chef wurde verhaftet GELDWÄSCHE sagt man.


OK zum Glück hat Ellie ja Urlaub und so fährt sie mit Ihrem Freund Alexander nach Schottland zum zelten.



Allerdings sagt Alexander Ihr unterwegs das er eine Affaire hatte und Ellie schmeißt Ihn raus.


Nun ist sie in Schottland alleine und sieht ein tolles Bootshaus – das wäre das Perfekte Haus für ein eigendes Lokal.


Leider sieht der Besitzer das anders und er schmeißt sie von seinem Grund und Boden.



Ellie gibt nicht auf und arbeitet als Zimmermädchen im Schloß bis Kenneth sie dort in der Küche erwischt.


Er denkt aber das sie eingebrochen ist nur das gute Essen zuliebe zeigt er sie nicht an und schmeißt sie auch nicht raus.


Irgendwie muß Kenneth auch damit fertig werden das Ihm das Schloß jetzt gehört.


Willer es denn oder will er lieber seinen Beruf weiter machen.



Das alles ist eine Herausforderung und auch Ellie hat einiges zu verdauen.


Ich habe Ellie Ihren Mut bewundert und auch mit Kenneth gelitten (Elke R.)«
  8      1        – geschrieben von elke1205
Kommentar vom 26. Juni 2019 um 9:10 Uhr (Schulnote 1):
» Karin Lindberg
Sommer auf schottisch

Auf dem Weg in die Highlands berichtet Ellies Freund ihr mal so eben nebenbei das er sie seit Monaten betrogen hat. Kurzerhand wirft sie ihn aus dem Auto und fährt alleine weiter nach Schottland. Dort in der Einöde bleibt auch noch ihr Auto liegen und zu allem Überfluss streift der Grinch persönlich ihren Weg. Das kann Ellie echt nicht gebrauchen, Freund weg, Job weg und gefangen in einem Urlaub den sie gar nicht wollte. Der helfende Grinch entpuppt sich als Kenneth, der neue Schlossherr, auch er hat seinen paken des Schicksals zu tragen. Die beiden sind wie Feuer und Wasser, der Schlagabtausch zwischen ihnen ist köstlich, ich habe sowas von gelacht. Immer wieder treffen sich ihre Wege und als sich eine Idee in Ellies Kopf verfestigt greift sie zu besonderen Maßnahmen.
Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend geschmeidig, agil und bildlich. So bildlich das ich ein sagenhaftes Kopfkino erleben durfte. Die Autorin hat das Setting traumhaft schön beschrieben und ließ mich selbst gedanklich vor Ort sein. Ihren charmanten und charakterstarken Protagonisten haucht Sie wunderbar Leben ein und platziert jede einzelne Figur perfekt. Charmant zieht sie ihre Leser immer tiefer in die Geschichte hinein und mich fesselte sie mit dieser bezaubernden Geschichte an jedes Wort. Empatisch schickt sie die Emotionen über den Zeilenrand direkt in des Lesers Herz.
Ein absolut brillanter Roman der mir unvergesslich schöne Lesestunden geschenkt hat.«
  8      0        – geschrieben von Emotionbooksworld
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz