Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.864 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »KAROLINA71«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Prophezeiungen für Jedermann
Verfasser: Nicole Gozdek (8)
Verlag: Piper (2309)
VÖ: 4. Juni 2019
Genre: Fantasy (16043)
Seiten: 400
Themen: Magie (3303), Orakel (86), Prophezeiungen (616)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,40 (72%)
auf Basis von sechs Bloggern
1
0%
2
50%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Prophezeiungen für Jedermann« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (6)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Dezember 2020 um 10:13 Uhr (Schulnote 1):
» Kurzmeinung:
Eine faszinierende Welt und ein ungewöhnlicher Hauptprotagonist, der zu seiner Stärke findet. Wundervoll philosopisch und zum Nachdenken.

Rezension:
"Prophezeiungen für Jedermann" dreht sich um Zacharias, der auf eine schicksalhafte Queste geschickt wird, die ihn und sein Umfeld für immer verändern wird. Das Buch ist voller Anregungen zum Nachdenken, über das Leben, unsere Erwartungen daran und unsere Platz darin.
Bis auf das Finale kommt die Geschichte eher leise daher, findet ihre Antworten in den kleinen Details. Die einzelnen Elemente der Geschichte sind wundervoll miteinander verwoben und bilden in ihrer Komplexität ein großes Ganzes.

Die Autorin hat eine faszinierende Welt kreiert. Sie ist unserer ähnlich und doch so verschieden, dass es Freude macht die kleinen und großen Unterschiede zu entdecken. Diese Welt versucht die Perfektion in der Ordnung, glaubt so vieles in feste Grenzen verpacken zu können, ohne überhaupt genug davon zu wissen, um es zu verstehen. Die Questen für jedermann sind das gebändigte Chaos, welches wie ein begradigter Fluss, hin und wieder über sein Ufer tritt.

Zacharias ist ein junger Mann, der am Anfang glaubt alles zu haben und zu wissen, wo sein Leben hinführen wird. Er hat sich, seine Wünsche, sein Andersein und seine Phobien selbst domestiziert, um in das perfekte Leben seiner Welt zu passen. In wenigen Büchern trägt ein eigentlich unsicherer, liebenswerter, zum Teil naiver und mitlaufender Charakter eine ganze Handlung. Hier gelingt es, er entwickelt sogar eine Symbolkraft, die mich beeindruckt hat.
Insbesondere Zacharias Entwicklung ist faszinierend. Obwohl er so viel verliert, so viel einsteckt, findet er in sich selbst die Stärke an sich zu glauben und trotzdem noch zu vertrauen. Er überwindet seine Grenzen und auch die gedanklichen Einschränkungen, die von außen geschaffen werden.

Das relativ offene Ende passt für mich zum philosphophischen Grundgedanken des Buches.«
  13      0        – geschrieben von dekanda
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz