Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.333 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas56«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Johannes Hornoff 8 - Tote Tränen
Verfasser: Noah Fitz (26)
Verlag: Eigenverlag (13845)
VÖ: 26. Mai 2019
Genre: Thriller (5845)
Seiten: 371
Themen: Kommissare (1556), Mädchen (2154), Mord (4971), Psychologen (197), Serienmörder (798), Unschuld (286), Zweifel (231)
Reihe: Johannes Hornoff (8)
Charts: Einstieg am 30. Mai 2019
Höchste Platzierung (3) am 10. Juni 2019
Zuletzt dabei am 22. Juni 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
21mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,25 (75%)
1
28%
2
28%
3
43%
4
0%
5
0%
6
3%
Errechnet auf Basis von 40 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Wie weit wäre ein Mensch bereit zu gehen, um sich nicht an den Tag erinnern zu müssen, an dem er zum Mörder wurde?

Ein junger Mann wacht nach fünf Jahren aus dem Koma auf.
Die Polizei hält ihn für einen Serienmörder, der kleine Mädchen zu Engeln macht.
Nur der Psychologe Doktor Hornoff könnte den jungen Mann vor lebenslanger Haft bewahren und seine Unschuld beweisen.
Doch jedes Detail, an das sich Marcel Krähenfuß nach und nach erinnert, lässt ihn selbst an seiner Unschuld zweifeln.
„Ist er der Ballerina-Mörder? Hat er die beiden Mädchen umgebracht? Er war erst fünfzehn!“ Auf all diese Fragen will Polizeihauptkommissar Breuer eine Antwort haben. „Warum hat er die Mädchen auf diese bestialische Art getötet?“
Doktor Hornoff versucht diesem Rätsel nachzugehen.

Die Wahrheit erweist sich als schlimmer als anfangs vermutet.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 10. Juni 2019 um 7:29 Uhr (Schulnote 1):
» Am Tatort finden die Kommissare Hund und Breuer schrecklich zugerichtete Leichen und Marcel vor, der voller Blut ist. Dieser fällt in eine tiefe Bewusstlosigkeit.
Nach 5 Jahren im Koma erwacht Marcel und weiß nicht, was sich damals zugetragen hat. Fürchterliche Alpträume und Schuldgefühle begleiten ihn.
Immer wieder tauchen Erinnerungen auf, aber was wirklich vor 5 Jahren geschah, kommt ihm nicht ins Bewusstsein.
Die Polizei ist sicher, dass er der Täter ist.
Kommissar Karl Breuer zieht wie schon so oft, den Psychologen Dr. Hornoff hinzu.
Er macht sich auf die Suche nach den Hintergründen und bekommt die neue Kommissarin Saskia zugeteilt. Mit seinem Bruder Benjamin und Saskia versuchen sie, dass Marcel sich erinnert.

Was steckt wirklich dahinter? Ist Marcel der Täter?

Gleich zu Beginn ist die Spannung hoch und zieht sich durch die ganze Geschichte. Die unerwarteten Wendungen haben zu einer sehr guten Unterhaltung und Abwechslung geführt.

Der Schreibstil ist wie immer flüssig und gut zu lesen.

Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und lebensecht.

Bis zum Ende bleibt es spannend und rätselhaft. Gekonnt wurden Perspektivenwechsel eingebaut und sorgen für mitreißende Lesestunden.

Dies ist der 8. Teil mit Dr. Hornoff und ich hoffe es folgen noch viele.

Ich gebe hiermit eine absolute Leseempfehlung.«
  13      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz