Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.207 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Gabriel Vogler«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Alfengard 1 - Alfengard und die Bestie von Kamarra
Verfasser: Yasmin El-Hakim (2)
Verlag: Books on Demand (2238)
VÖ: 3. August 2017
Genre: Fantasy (9983)
Seiten: 484 (Kindle Edition), 468 (Taschenbuch-Version)
Themen: Bedrohung (270), Ferien (291), Mädchen (2131), Magie (1971)
Reihe: Alfengard (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Alfengard 1 - Alfengard und die Bestie von Kamarra« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. August 2019 um 17:24 Uhr (Schulnote 2):
» Inhaltsangabe
Ein Mädchen. Eine teuflische Bedrohung. Magie.
Johanna ist außer sich. Sie darf nicht, wie geplant, mit ihrer Familie in die Sommerferien fahren. Stattdessen muss sie zu ihrem unbekannten Erzeuger nach Alfengard. Das hat ihr gerade noch gefehlt! Das kann ja nur öde und langweilig werden!
Es kommt aber alles ganz anders. Von Langeweile keine Spur!
Sie landet in einer Welt voller wundersamer Wesen, an deren Existenz sie nicht einmal im Traum geglaubt hatte. Und als ob das nicht schon genug wäre, erfährt sie, dass sie eine Alfe mit magischen Fähigkeiten ist.
Und dann ist da noch dieser sympathische Loup. Doch schon bald muss Johanna erfahren, dass er mehr als nur ein normaler Junge ist ...
Wenn die Kunst Tore in andere Welten öffnet
Eine schöne Fantasygeschichte mit soviel Liebe zum Detail, ein gut gelungener Auf - und Ausbau einer anderen Welt mit spannenden Charakteren.
Einmal angefangen fällt es schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen da wieder und wieder neue Wendungen eintreten und aufgebaute Handlungsstränge sich ganz anders entwickeln als gedacht.
Sehr schöne und bildhafte Beschreibungen der Schauplätze, jede Menge tolle Kleinigkeiten, gelungene und lehrsame Ausflüge in die Welt der Kräuter. soviel Mühe gesteckt in die Verbindungen und Zusammenhänge, es macht echt Spaß in das Buch einzutauchen.
Einen Kritikpunkt hätte ich dann doch für mich entdeckt wobei das echt jammern auf hohem Niveau ist, mir persönlich ist Johanna bei all den Entdeckungen etwas zu abgeklärt, auf der einen Seite zickt sie ihren Erzeuger an und auf der anderen Seite nimmt sie phantastische Dinge, welche mir ein Staunen und hinterfragen auf den Schirm brächten, einfach als gegeben hin, auch wenn sie wie anfangs beschrieben ist noch sehr jung an Jahren verliert sich das irgendwo in der Geschichte.
Das Buch kann für sich alleine gelesen werden läßt allerdings auch noch einiges an Spielraum für den zweiten Band.
Mir hat der Ausflug nach Alfengard sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter für jugendliche und junggebliebene Fantasyleseratten.«
  12      0        – geschrieben von Lesehexe
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz