Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.355 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Anni Steinmetz«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Trackers
Verfasser: Nicholas Sansbury Smith (9)
Verlag: Festa (130)
VÖ: 4. April 2019
Genre: Science Fiction (2057) und Thriller (5853)
Seiten: 263 (Kindle Edition), 384 (Taschenbuch-Version)
Themen: Elektrizität (24), Elektromagnetischer Puls (8), Mädchen (2158), Nationalparks (20), Nordkorea (16), Polizei (642), Rocky Mountains (71), USA (510), Verschwinden (1476)
Reihe: Trackers (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Trackers« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. Mai 2019 um 18:34 Uhr (Schulnote 3):
» Nordkorea startet einen EMP Angriff auf die Vereinigten Staaten von Amerika.
Die Menschen sind im Ungewissen, die Technik ist lahmgelegt und langsam macht sich Panik breit.
Zu allem Überfluss treibt ein wahnsinniger Mörder im kleinen Städtchen Este Park sein Unwesen.
Polizeichef Marcus Colton und Tracker Sam „Raven“ Spears, die nicht gerade Sympathie für einander empfinden, bleibt nichts anderes übrig, als zusammen zu arbeiten.
Das Land versinkt im Chaos und Jäger werden zu Gejagten.

Der Erzählstil wechselt zwischen den einzelnen Personen, somit bekommt man eine besserer Einsicht in ihre Gefühlswelt und kann ihre Handlungen besser nachvollziehen. Jeder Charakter hat seine eigenen Ecken und Kanten.
Besonders Raven, der mit seinen indianischen Wurzeln, mit einigen Vorurteilen zu kämpfen hat und Charlize, die Führungskraft in der Regierung ist, haben mich sehr beeindruckt.
Beide haben einen gewissen Ehrgeiz und sind Kämpfernaturen, wenn es um ihre Familien geht.

Stimmung und Atmosphäre sind sehr gut umgesetzt. Niemand weiss genau, wie weit die Auswirkungen des EMPs gehen. Ob wirklich ganz Amerika betroffen ist oder nur einige Staaten.
Vor allem, das Wissen, das kein Strom vorhanden ist und somit in den Krankenhäusern keine Lebenserhaltendenmassnahmen mehr möglich sind, finde ich zum einen traurig und erschreckend zu gleich, denn nicht nur Alte und Schwache sind auf solche angewiesen.
Wie schnell Panik und Gewalt in solch einer Situation ausbricht, mag ich mir in so einer Situation gar nicht vorstellen. Genauso wenig möchte ich in der Haut der Obersten Regierungsmitglieder stecken.
Automatisch stellt man sich die Frage: Wer ist wichtig und wer nicht?
Spinnen wir das ganze noch ein wenig weiter. Kein Strom. Keine funktionierenden Kühlschränke. Früher oder später werden Lebensmittel knapp…
Ein beunruhigender und unangenehmer Gedanke.

Arg gestört hat mich der Mörder und sein Tatmotiv. Irgendwie werden hier doch einige Klischees erfüllt. Leider gab es diesbezüglich keine grossen Überraschungsmomente.

Meiner Meinung nach eine seichte Story, mit Unterhaltungswert und Luft nach oben.
Ich bin gespannt wie es weitergeht.«
  17      0        – geschrieben von Velvet in Paradise
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz