Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.355 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Anni Steinmetz«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Waschen, Schneiden, Melken
Verfasser: Kirsten Harder (1)
Verlag: Brokejoke Books (1)
VÖ: 8. März 2019
Genre: Romantische Literatur (17561)
Seiten: 350 (Kindle Edition), 348 (Taschenbuch-Version)
Themen: Bauern (102), Farm (166), Irland (326), Rinder (47), Wettkämpfe (180)
Charts: Einstieg am 15. Mai 2019
Höchste Platzierung (1) am 19. Mai 2019
Zuletzt dabei am 24. Mai 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
10mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,43 (91%)
1
74%
2
17%
3
4%
4
0%
5
4%
6
0%
Errechnet auf Basis von 23 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Waschen, Schneiden, Melken« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 29. Juli 2019 um 10:08 Uhr (Schulnote 1):
» #Anzeige, #Reziexemplar, #Humor, #KirstenHarder

Erhältlich als Ebook und Taschenbuch

Zur Geschichte
Tom der Starkoch landet auf seiner Reise nach Irland auf einer Kuh Farm, die von einem Cowgirl geleitet wird. Eine Frau die Kühe nicht in Form von Rinderbraten sieht. Da Tom auf Anhieb sein Herz an diese Dame verloren hat, ist es wohl angebracht diese Tatsache, dass er Rinder gerne in leckere Braten verarbeitet, sinnvoll dies zu verheimlichen. Da Cathrine nun denkt Tom wäre der erwartete Mitarbeiter der Farm um sie mit den Kühen zu unterstützen und Tom nichts der gleichen tut um das Missverständnis aufzuklären, muss er sich ins Zeug legen um den Irrtum nicht auffliegen zu lassen. Seine Aufgabe ist eine ganz besondere was die Kühe betrifft, was zu so einigen Fettnäpfchen führt.

Meine Meinung zur Geschichte
Ich fand die Geschichte irre witzig und musste so viel Lachen beim Lesen. Ich hab mich köstlichst amüsiert. Egal ob es ums Thema Enten ging, oder der verzweifelte Versuch auf dem Autodach stehend Hädy Empfang zu bekommen.

Aber auch die Liebe die man zu Kühen entwickeln kann kommt in der Geschichte so schön rüber.

Ich hatte wirklich viel Spaß beim Lesen und mein neues Herzblatt heißt Fionnah, hat 4 Beine und sagt Muh, manchmal auch Muhhhhhhhhhhhhhhhhhhh.«
  11      0        – geschrieben von Regina S.
 
Kommentar vom 28. Juli 2019 um 21:24 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich wieder auf den Klappentext oder ggf eine Leseprobe


Ich durfte dieses Buch als Rezensionsexemplar kennenlernen und vor allem lieben <3

Ich bin durch eine Freundin auf das Buch aufmerksam geworden. Ich habe es mir dann im Internet angeschaut und alleine das wunderschöne Cover, was perfekt zu Irland mit den Farben passt und den Kühen auf dem Bild, haben mich schon sehr neugierig auf das Buch gemacht. Zudem der Titel und der Klappentext und ich musste es einfach lesen.

Das Buch zieht einen von Anfang an in den Bann. Die Kapitel fangen immer mit Catherines Gedanken an, die zusätzlich mit ihrem namen übertitelt sind und dem Datum, was ich im weiteren Verlauf des Buches toll fand, da man doch einen Bezug dazu hatte, wie lange der Zeitraum eigentlich ist. Zudem werden ihre Gedanken kursiv geschrieben. Tom´s Kapitel sind ebenfalls mit seinem Namen übertitelt. Man kann sich so richtig gut in die einzelnen Gefühlswelten und Gedankengänge reinversetzen.
Tom´s Lügengebilde wird immer irrer und bekommt eine zum Schreien komische Eigendynamik. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich konnte es schlussendlich nicht mehr aus der Hand legen.

Der Schreibstil ist flüssig und so humorvoll, ich hab hier stellenweise Tränen gelacht und echt Atemprobleme gehabt. Es ist so detailliert und authentisch beschrieben, dass man nur lachen muss. Zwischenzeitlich aber auch sehr gefühlvoll, dass man auch mal seufzend davor sitzt, weil es so schön ist. Doch genauso kommt zwischendurch die Schadenfreude raus, wenn dem lieben Peter alles misslingt, gerade am Ende :)) Zudem auch sehr bildreich, einmal die Landschaft Irlands, aber auch überhaupt das ganze Geschehen...allein wie Tom das erste Mal die Kühe frisiert :)) ich konnte es mir, leider :)) , sehr gut bildlich vorstellen...

Die Charaktere sind zauberhaft dargestellt mit ihren ganzen Eigenheiten.

Tom - der zig Phobien entwickelt hat durch sein Psychologiestudium, ganz schlimm die Enten :)) das Blickduell der Enten :)) ; der kein Fettnäpfchen auslässt, kein Glück bei Frauen hat und irgendwie immer in schräge Situationen gelangt...roter Frauenbademantel mit Farmführung :)) der aber auch für sein Glück letztlich kämpft und sogar einige Phobien überwindet. Er ist einfach nur sympathisch und man muss ihn mögen...

Catherine - die einzige Frau auf dem Hof, die der Meinung ist, doch glücklich sein zu müssen, aber merkt, dass ihr was fehlt. Ihre unabdingbare Liebe zu Kühen <3 ihre Phobie vor Äpfeln, aber auch ihre taffe Art, wie sie das Leben auf dem Hof als Chefin meistert

Steffen - der beste Freund von Tom und total chaotisch und Machomäßig anfangs, aber total liebenswert und ganz weich

Betty - Tom´s Tante, sie ist unschlagbar und stets mit Rat und Tat und unter Missachtung der Verkehrsregeln, Tom zur Seite

Eoin - der Farmhelfer, wie jeder Ire wettet er gerne und philosophiert für sein Leben gerne, am Liebsten natürlich mit Padraig, der aber letztlich hinter Toms Geheimnis kommt und ihm hilft

Padraig - wettet und philosophiert gerne mit Eoin und ist eine weitere gute Seele der Farm

Peter - das Ekelpaket schlechthin, der meint, er hat Catherine und den Hof eh schon sicher...

Gary - der Chef der Farm und Catherines Vater, zu süß mit Betty zusammen

schlussendlich der Star des Buches - FIONNAH - sie ist so toll dargestellt, ich liebe sie einfach. Mit ihrem schlechten gewissen und auch ihrer stolzen Haltung und natürlich ihrem Missfallen gegenüber Peter <3

Ich hoffe, dass es noch viele weitere tolle Bücher von der Autorin geben wird.

und um meine Rezension mit Betty´s so wahren Worten zu beenden:

"Wie sagt man hier in Irland, die Lüge ist der ärgste Feind der Liebe."«
  20      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
Kommentar vom 15. Mai 2019 um 17:46 Uhr (Schulnote 1):
» Cover:
Voll süß gestaltet, passt prima zu Geschichte die Farbe Grün lässt einen sofort an Irland denken. Der Klappentext hat mich schon neugierig gemacht, so musste ich das Buch unbedingt lesen!

Was soll, ich sagen eine herrliche Story meine Bauchmuskeln wurden extrem strapaziert! Es ist mein erstes Buch der Autorin und wird bestimmt nicht mein letztes sein. Allein die Charaktere waren schon witzig beschrieben und haben mich sofort überzeugt, ob das Tom der Hauptprotagonist, Catherine, wie er glaub seine große Liebe oder die ganzen Nebendarsteller sind. Klar fand ich die Kühe, vor allem Fiona am besten, im Kopf habe ich mir die köstlichsten Frisuren vorgestellt. Hier sieht man mal wieder das auch Tiere Gefühle und sehr sensibel sein können. Das Setting fand ich einfach nur wunderbar beschrieben, ich wollte sofort auf die Insel. Der Schreibstil ist herrlich locker, leicht und witzig so das man nur durch die Seiten fliegt. Leider ging das viel zu schnell.

Fazit:
Eine zauberhafte Geschichte, bei der nichts fehlt, die Liebe, der Humor, tolle Landschaft und klasse Protagonisten. Einfach spitze, aber vorsichtig die Bauchmuskeln werden extrem strapaziert. Ein dickes Dankeschön der Autorin für diese hervorragende Story, weiter so! Von mir bekommt die Story eine absolute Leseempfehlung.«
  10      0        – geschrieben von engelchen
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz