Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.214 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »annemarie6«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ein Cottage für deinen Sommer
Verfasser: Viola Shipman (7)
Verlag: Fischer (1990) und Krüger (113)
VÖ: 24. April 2019
Genre: Frauenliteratur (1504)
Seiten: 448
Themen: Kindheit (163), Neuanfang (1326), Scheidung (273), Sommer (782), Umzug (598), Zweite Chance (619)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Ein Cottage für deinen Sommer« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. September 2020 um 10:23 Uhr (Schulnote 2):
» In" Ein Cottage für deinen Sommer " steht Adie Lou vor den Trümmern ihrer Ehe und erinnert sich daran, wie glücklich sie immer im Sommer Cottage ihrer Familie in Michigan war.
Um neu Anzufangen beschließt Adie Lou, dieses Cottage zu neuem Leben erwachen zu lassen und ein B&B daraus zu machen.
Während dessen trifft sie alte Bekannte und Freunde wieder und erinnert sich an frühere und glückliche Zeiten. Denoch ist die Zukunft zunächst ungewiss und es muss sich erst zeigen, ob der von ihr gewählter Weg der richtige für Adie Lou war.
Die Story ließt sich teil leicht und flüssig, teils etwas langatmig. Dabei bleibt sie abwechslungs- und spannungsreich. Man darf mit Adie Lou mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Da ich wissen wollte, ob Adie Lou den für ihren Neuanfang richtigen Weg eingeschlagen hatte und zum Ende hin ihr Glück fand, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 4 Sterne.«
  11      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 14. Mai 2019 um 20:34 Uhr (Schulnote 1):
» Der Roman erzählt die Geschichte von Adie Lou, die an einem entscheidenden Punkt in ihrem Leben steht.
Die Scheidung steht kurz bevor und das Ferienhaus ihrer Familie, das sie inzwischen von ihren verstorbenen Eltern geerbt hat, soll verkauft werden. Doch Adie Lou kann und möchte nicht auf das Cottage verzichten und unterschreibt die Papiere nicht. Sie gibt ihren Job auf und zieht ins Cottage an den Michigansee. Sie möchte es zu einer Pension umbauen, die den alten Charme des Cottage erhält aber gleichzeitig eine moderne Unterkunft für gestresste Städter ist, die sich dort wohlfühlen und abschalten sollen.
So schnell wie sie diese Entscheidung trifft kommen ihr dann vor Ort auch die Ängste und Zweifel, denn der Umbau wird sehr viel Geld kosten und dann muss sie ja auch noch ihr Geschäft zum Laufen bringen. Wird ihr das alles gelingen? Mutig beginnt Adie Lou mit ihren Planungen und ist überrascht, wie viel Unterstützung sie erhält. Ihre beste Freundin und Anwältin kümmert sich ums Geld, ihr Sohn Evan versteht etwas von sozialen Medien und Marketing und auch in der kleinen Stadt findet sie Hilfe. Ihr Freund aus Kindertagen steht ihr hilfreich zur Seite und schon bald ist Adie Lou zuversichtlich, dass sie es schaffen kann und auch das Glück schleicht sich wieder in ihr Leben.

Aufgrund des Covers und des Klappentextes habe ich ein sommerliches Wohlfühlbuch erwartet und auch bekommen.
Das wunderschöne Setting am Michigansee wird so anschaulich und atmosphärisch beschrieben, dass ich die herrlichen Sonnenuntergänge vor Augen hatte, die Wellen plätschern hörte und den Wind spüren konnte. Das hat eine schöne Grundstimmung erzeugt, die sich durch die Handlung fortsetzt. Der Schreibstil ist so warmherzig und gefühlvoll, dass ich mich schnell in der Geschichte wohlfühlen konnte und oft das Gefühl hatte, in eine Decke eingekuschelt von viel Wärme umgeben zu sein.
Adie Lous Geschichte steckt voller schöner Botschaften und ist dabei unterhaltsam, manchmal ein bisschen poetisch, oft humorvoll aber auch melancholisch und romantisch. Das gibt eine wirklich gelungene Mischung, die mich begeistert hat.
Dabei ist Adie Lou eine sympathische Protagonistin, die mutig und optimistisch den Schritt in ein neues Leben wagt, dabei immer mehr Selbstvertrauen findet und ihr Ziel nicht aus den Augen verliert.
Sie liebt Familie, deren Werte, Erinnerungen und Traditionen und möchte diese erhalten, das ist ihr wichtig!
Mir hat diese Einstellung gut gefallen, denn in der heutigen Zeit, geraten diese Dinge viel zu oft in Vergessenheit.
Aber auch die Nebenfiguren sind alle liebevoll gestaltet, wirken lebendig und passen gut in die Geschichte.

Eine schöne Idee waren die „Hausregeln“, die Adie Lous Eltern einst aufgestellt haben und die immer aufgesagt werden mussten, wenn man für die Sommerferien im Cottage ankam.
Diese 14 Regeln wurden im Buch als Überschriften für 13 Teile und den Epilog verwendet.
z. B. „Regel 1 Lass deine Sorgen vor der Tür!“ oder „Regel 4 Wach mit einem Lächeln auf“
Diese Regeln zeigen auch die Einstellungen und Werte und Adie Lou lebt diese Regeln und hält damit die Erinnerungen an ihre Familie wach.
Ganz nach Regel 14 „Streif den Sand von deinen Füßen aber streif nie die Erinnerung an unser Sommer-Cottage ab. Es gehört zur Familie!“

Ich habe Adie Lou gerne an den Michigansee und in ihr neues Leben begleitet und mit ihr gefiebert, gehofft und mich für ihr Glück gefreut.
Gerne hätte ich diesen zauberhaften, liebevollen Roman auf der Terrasse des Cottage mit der tollen Aussicht über den See gelesen und die Geborgenheit und die Wärme dort gespürt.
Dieser Roman ist eine Hommage an Familie, Liebe, Werte und Erinnerungen und sorgt für eine wunderschöne Lesezeit, die für mich viel zu schnell zu Ende war!


Fazit: 5 von 5 Sternen«
  11      0        – geschrieben von Fanti2412
 
Kommentar vom 25. April 2019 um 8:33 Uhr (Schulnote 2):
» Nate hat die Regeln von Adie Lous Lebens bestimmt und sie hat eigentlich immer das getan, was von ihr erwartet wurde. Aber es war nicht genug. Nun hat Nate eine Jüngere und die Scheidung steht bevor. Nate hat beschlossen, dass im Zuge der Scheidung auch das Sommerhaus von Adie Lous Familie veräußert werden soll. Doch im letzten Moment weigert sich Adie Lou, die Scheidungspapier zu unterschreiben. Sie möchte das Cottage am Michigansee behalten und eine Bed & Breakfast daraus machen. Es ist eigentlich ein absurder Plan, denn das Cottage ist baufällig, aber mit ihm sind auch so viele glücklich Erinnerungen verbunden. Wird Adie Lou ihr Glück dort wiederfinden?
Dies ist mein erstes Buch der Autorin Viola Shipman und es hat mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Auch wenn ich dieses Genre eher selten lese, so hat mir das Buch gut gefallen. Die Örtlichkeiten und das Cottage sind einfach wundervoll beschrieben.
Schon der Prolog zeigt, dass Nate so gar nicht in die Familie passt. Er ist steif und kann mit den Regeln, die für die Tage im Cottage gelten, gar nichts anfangen. Aber schon Adie Lous Großeltern haben sich hier wohlgefühlt, genau wie ihre Eltern, sie selbst und auch ihr Sohn Evan.
Die Scheidung ist für Amie Lou eine Chance, ihr Leben so zu gestalten, dass sie sich wohlfühlt. Eigentlich ist alles abgesprochen, doch dann entscheidet sie sich anders. Sie will einen Neuanfang und sie will ihren Traum wahrmachen. Dabei ahnt sie, dass es nicht einfach wird, doch das wahre Ausmaß hat sie wohl nicht sehen wollen. Sie kündigt ihren ungeliebten Job und macht sich auf den Weg. Ich finde es naiv und mutig zugleich, so eine Entscheidung zu treffen und alle die Unwägbarkeiten hinzunehmen. Trotz allem ging es mir aber fast schon zu glatt. Aber ich habe Adie Lou das Glück gegönnt, denn sie ist sehr sympathisch. Aber daneben gibt es auch einige andere sympathische Charaktere. Ganz besonders mochte ich aber ihren Sohn.
Das Ende war vorhersehbar. Egal, die Geschichte hatte mehr Tiefgang, als ich erwartet hatte. Man sollte sein Leben nicht fremdlenken lassen, sondern es selbst in die Hand nehmen und es nach eigenen Vorstellungen gestalten.
Eine berührende und unterhaltsame Geschichte.«
  14      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz