Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.189 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »cliobak«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Der Duft von Olivenblüten
Verfasser: Linda Cuir (2)
Verlag: Digital Publishers (264)
VÖ: 18. April 2019
Genre: Frauenliteratur (1322)
Seiten: 348 (Kindle Edition), 488 (Taschenbuch-Version)
Themen: Adel (377), Andalusien (28), Attentate (212), Gewalt (427), Marokko (42), Verrat (1057)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
3,00 (60%)
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Der Duft von Olivenblüten« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 21. April 2019 um 8:33 Uhr (Schulnote 3):
» Carlota ist eine junge Frau aus gutem Hause. Gegen den Willen ihrer Eltern heiratet sie den Anwalt Niklas. An ihrem zehnten Hochzeitstag wartet sie auf ihren Mann, doch der hat sie Hals über Kopf verlassen. Sie hat den Schock noch nicht überwunden, als sie erfährt, dass auch ihr gesamtes Vermögen weg ist und die Immobilien hoch belastet. Sie muss sich den Realitäten stellen, aber sie gibt nicht auf. Obwohl sie noch nie einen Finger krummmachen musste, arbeitet sie nun Tag und Nacht, um zu retten, was zu retten ist.
Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Sehr gut gefallen mir die Beschreibungen der Örtlichkeiten in Spanien und Marokko.
Die Charaktere sind auch sehr passend und individuell ausgearbeitet. Ich habe mit Carlota gefühlt, habe sie aber auch sehr oft nicht verstanden. Das ging schon bei der Hochzeit los, wie konnte sie ihrem Mann eine Generalvollmacht geben. Liebe und Vertrauen ist schön und gut, aber das ging einfach zu weit. Auch nachdem sie sich der Lage gestellt hat, kam sie mir oft naiv vor. Ihre Pläne waren sehr sprunghaft, ständig fiel ihr etwas Neues ein. Ich finde, dass der Aufbau eines Geschäftes die ganze Kraft erfordert. Wie sollten die Pläne ohne finanzielle Mittel zu bewältigen sein? Gut gefallen an ihr hat mir allerdings, dass sie wirklich selbst zupackt und sich immer wieder selbst motiviert. Niklas lässt sie mit einem Scherbenhaufen zurück und als er erfährt, dass es langsam bergauf geht, taucht er wieder auf. Was für ein unmöglicher Mensch. Bei all den Problemen trifft Carlota aber auch auf Menschen, die ihr helfen und sich von ihr mitreißen lassen.
Ich habe Carlota Liebe und Glück gewünscht, aber am Ende ging mir alles etwas zu schnell.
Trotz einige Schwächen ist es ein unterhaltsamer Roman.«
  13      1        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz