Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.182 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lilias72«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Alles was ich dir geben will
Verfasser: Dolores Redondo (1)
Verlag: btb (408)
VÖ: 24. März 2019
Genre: Kriminalroman (6269)
Seiten: 608
Themen: Doppelleben (143), Familien (994), Familiengeheimnisse (357), Gier (140), Glaube (116), Homosexualität (1952), Kirche (143), Missbrauch (84), Misstrauen (106), Schriftsteller (976), Spanien (131), Verkehrsunfälle (435), Verrat (880)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Alles was ich dir geben will« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. April 2019 um 13:52 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt: 

Als Manuel erfährt, dass sein Mann Alvaro bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, macht er sich auf den Weg nach Galicien, wo der Unfall passiert ist. Wieso war er dort, wo er doch eigentlich nach Barcelona wollte. Schnell stellt sich raus, dass Manuel vieles nicht über seinen Mann wusste. 

Meine Meinung: 

Mir hat das Buch total gut gefallen. Vorallem der Schreibstil ist sagenhaft gut und liest sich extrem gut weg. Obwohl saß Buch über 600 Seiten hat, war es ruckzuck zu Ende. Auch die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Vielschichtigkeit war beeindruckend und die Protagonisten haben mir ausgesprochen gut gefallen. Es war eins dieser Bücher, die noch länger im Kopf bleiben, auch wenn das Buch längst zu Ende ist. 

Fazit: 

Tolles Buch.  «
  11      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 5. April 2019 um 21:29 Uhr (Schulnote 2):
» Bei Dolores Redondos Kriminalroman "Alles was ich dir geben will" (mich irritiert, dass zwischen den ersten beiden Wörtern kein Komma steht!) handelt es sich um eine gleich mehrere Genres abdeckende sehr gute Geschichte über zwei miteinander verheiratete Männer, von denen der eine, Álvaro Muniz de Davila, bei einem Autounfall ganz überraschend stirbt und den anderen, den Schriftsteller Manuel Ortigosa, mit dem Verdacht, "dass sein ganzes Leben auf einer Lüge aufgebaut war", zurück lassen muss.
Ganz langsam und zugleich überaus spannend werden der Leserschaft Puzzleteilchen für Puzzleteilchen serviert, was zu einem überraschenden und ebenso traurigen und wie schönen. vor allem jedoch nachvollziehbaren Ende führt.
Die Handlung spielt im Spanien der Gegenwart, auch wenn manche Standesdünkel eher auf das Mittelalter hindeuten, führt jedoch bei einigen Rückblenden in die Jugend Alvaros und seiner beiden Brüder. Gewisse zu jener Zeit aufgetretenen Probleme weisen eine traurige Aktualität auf.
Sowohl der Buchtitel als auch das Coverbild passen meiner Auffassung nach ausgezeichnet zum hier erzählten Geschehen. Lokalkolorit und interessante Eindrücke das Thema "Weinanbau" betreffend verdienen ebenfalls lobende Erwähnung. Ich hatte ein stellenweise emotional höchst bewegendes, aber niemals kitschiges Leseerlebnis und empfehle das Buch gern weiter!«
  7      0        – geschrieben von victory
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz