Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.424 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »hearpere563«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Forget My Sins
Verfasser: Kim S. Caplan (9)
Verlag: Eigenverlag (12324)
VÖ: 29. März 2019
Genre: Romantische Literatur (15896)
Seiten: 232
Themen: Bad Boys (334), Geschäftsleute (524), Hotel (535), Las Vegas (131), Liebe auf den ersten Blick (74), Millionäre (691), Traummänner (257)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Alicia ist VIP-Betreuerin in der Stadt der Sünden – Las Vegas.
Jake hat es an die Spitze der erfolgreichsten Unternehmer in den Staaten geschafft. Aber er ist auch ein Womanizer und immer auf der Suche nach Liebesabenteuern.
Trotz alledem lässt Alicia sich auf ein heißes Abenteuer mit ihm ein und entwickelt tiefe Gefühle. Doch dann wird sie von Jakes Vergangenheit eingeholt. Kann sie ihm noch vertrauen? Um das herauszufinden, muss Alicia in seine Welt eintauchen – die Welt der Reichen und Schönen ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Kuckuckssohn
Geschrieben von: Simone Dorra und Ingrid Zellner (1. April 2019)
Trust your Passion
Geschrieben von: Kim S. Caplan (28. November 2016)
100/100
[1 Blogger]
Kurt 4 - Teile und herrsche
Geschrieben von: Sascha Raubal (18. März 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Leseprobe     Blogger (1)     Tags (1)
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Kim S. Caplan für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu Kim S. Caplan gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Facebook und bei Instagram.
Bei Amazon ist das Buch an dieser Stelle erhältlich. Bei diesem Link handelt es sich um Werbung, er enthält einen Affiliate-Code.

     »Was darf ich Ihnen bringen?«, fragt Leon.
     »Ein Baguette mit Rührei und Speck und einen Latte macchiato, bitte.«
     »Gern, Sir!«
     Ich setze meine Sonnenbrille auf und schaue mich um. Die tuschelnden Ladys, die mir verstohlene Blicke zuwerfen, entgehen mir nicht. Um ehrlich zu sein, genieße ich ihre Aufmerksamkeit extrem. Ich bin einer der begehrtesten Junggesellen von Los Angeles, dabei als Frauen verschlingender Playboy verschrien. Diesem Ruf gedenke ich noch für geraume Zeit gerecht zu werden. Ich führe ein Leben in Luxus, zu dem schöne Frauen, schnelle Autos und wilde Partys gehören. Geld spielt keine Rolle, es ist nur das Mittel zur Erfüllung meiner Wünsche.
     Der Ton einer Polizeisirene dröhnt über die Terrasse. Es ist jedoch kein vorbeirasender Wagen der Cops, sondern ein nerviger Klingelton. Ich schaue mich um, wer sich da gleich blamieren wird, wenn er sein Smartphone zückt. Fuck, das ist mein Handy! Auf der gestrigen Party habe ich nach ein paar höllisch starken Shots eine Wette verloren und muss nun für einen Monat mit der Sirene als Klingelton leben. Ich schaue aufs Display. Es ist Chelsea. Was will sie? Vielleicht habe ich etwas bei ihr liegen lassen. Ich muss zwangsläufig rangehen. »Hey, was gibt’s?«
     »Bist du schon zu Hause?«, will sie wissen.
     »Ja, gerade angekommen.«
     »Aha. Das ging aber schnell! Recht ungewöhnlich für diese Uhrzeit.«
     »Der Stau hielt sich in Grenzen«, lüge ich unverfroren weiter.
     »Dreh dich doch mal um!«, fordert sie mich auf.
     »Wozu?«
     »Drei Tische hinter dir sitzt Susan.«
     Ich drehe mich um und entdecke Chelseas Freundin, die mir mit grimmiger Miene zuwinkt. Wie komme ich aus der Nummer raus?
     »Warum hast du mich angelogen? Lügen, immer nur Lügen, Jake ...«, zischt Chelsea wütend ins Handy.
     »Baby, hör zu ...«
     »Nein, ich höre dir nicht mehr zu! Es ist schon zu oft passiert. Meine Geduld ist am Ende. Es ist aus zwischen uns, Jake. Endgültig.«
     Sie hat aufgelegt, bevor ich etwas erwidern kann. Ich bin gespannt, wie lange sie es ohne mich aushält. Dass es zwischen uns aus ist, hat sie schon so oft gesagt. Irgendwie werde ich es wieder geradebiegen. Ein wenig Glitzer um den Hals oder das Handgelenk wirkt Wunder. Ihr ein Schmuckstück von einem namhaften Juwelier zu schenken, konnte sie bisher immer erweichen, wieder mit mir auszugehen. Doch will ich das wirklich? Will ich diese halbherzige Schiene weiterfahren? Was bedeutet mir Chelsea? Ist sie nicht nur ein hübscher Zeitvertreib, eine Begleitung zu Partys und Gespielin im Bett, genau wie alle anderen vor ihr?
     Der Kellner kommt mit dem Frühstück. Der Tag ist zu schön, um weitere Gedanken an Chelsea zu verschwenden. Die süße Brünette am Nebentisch versucht schon die ganze Zeit, mit mir zu flirten. Ihre Signale sind eindeutig. Sie wirft ihr langes Haar zurück und spielt mit ihrer Kette. Ich setze die Sonnenbrille ab und gehe auf ihr Spielchen ein.
Seite: 1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz