Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.192 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »kimberley4«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
New York Bachelors 2 - Bad Boss
Verfasser: Stefanie London (4)
Verlag: Forever (225)
VÖ: 1. April 2019
Genre: Romantische Literatur (17237)
Seiten: 352 (Broschierte Version), 304 (Kindle Edition)
Themen: Apps / Software (32), Chef (452), Millionäre (747), New York City (1204), Tänzer (98)
Reihe: New York Bachelors (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
50%
2
25%
3
0%
4
25%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Leider existiert für »New York Bachelors 2 - Bad Boss« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (5)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Juni 2019 um 15:01 Uhr (Schulnote 1):
» Inhalt/Klappentext:
Ja, Wes ist gut im Bett. Und dank der Bad Bachelors App weiß das ganz New York …
Wes Evans, Sohn eines Broadway-Produzenten, möchte endlich selbst etwas erreichen. Der sexy Millionär ist für seine preisverdächtigen Auftritte auf der Bühne bekannt. Doch seit die Bad Bachelors App erschienen ist, scheint die ganze Welt nur noch über sein Privatleben zu sprechen. Als er durch Zufall eine talentierte Balletttänzerin entdeckt, weiß er, dass sie genau das ist, was er braucht, um seiner neuen Show zum Erfolg zu verhelfen.
Remi Drysdale hatte nur einen Gedanken, als sie aus Australien floh und nach New York zog: Niemals wieder Arbeit mit Privatem zu mischen. Und mit Wes zu arbeiten ist die perfekte Chance, um ihre Karriere zu retten. Deshalb nimmt sich Remi vor, nichts mit dem Mann anzufangen, der ihre berufliche Zukunft in seinen Händen hält. Egal wie sehr er ihr Avancen macht und wie gut seine Bewertungen bei Bad Bachelors sind …
(Quelle: Forever by Ullstein)

Meine Meinung:
Sehr spannender und berührender Roman. Der Schreibstil konnte mich sofort in den Bann ziehen. Ganz besonders fand ich die sehr detailierte Beschreibung des Arbeitsalltags von eine Ballett-Tänzerin. Weiters finde ich es toll wie das Internet und die Nutzung von Apps in diesem Buch thematisiert wird. Die Protagonisten sind sehr spannende und interessante Persönlichkeiten. Sie haben beide ihr kleines oder größeres Pakerl zu tragen. Remi hat mich von Beginn an von sich überzeugt. Sie ist wirklich eine außergewöhnliches Mädchen. Ich konnte sofort in ihre Rolle schlüpfen und habe mit ihr mitgefiebert und gelitten. Sehr spannend fand ich wie die Autorin die Zerrissenheit im Bezug auf ihre Beziehungen gestaltet hat. Wes hat mich erst im Verlauf der Story von sich überzeugen können. Zu Beginn fand ich ihn ein wenig überheblich. Diesen Eindruck hat er im Verlauf der Geschichte widerlegt. Er ist kämpferisch und weiß was er will. Er hat mit einigen Problemen zu kämpfen und geht trotzdem nicht den Weg des einfachsten Widerstandes. Beide Protas zusammen ergeben eine tolle Mischung. Sie sind emotional und haben das Gewisse etwas. Die Geschichte ist in den ersten paar Kapiteln eine klassische Liebesgeschichte ohne viel Bimbamborium. Jedoch je weiter sie fortschreitet desto mehr hebt sie sich von anderen ab. Der Abschluss war für mich sehr spannend wenn auch ein wenig vorhersehbar. Ganz besonders hat mir gefallen wie Beide über ihren eigenen Schatten gesprungen sind.

Mein Fazit:
Wundervolle, romantische Liebesgeschichte. Ich wurde sofort in sie hineingezogen und habe mir dabei die Nacht um die Ohren geschlagen da ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich bin schon sehr auf die anderen Bände dieser Reihe gespannt.«
  11      0        – geschrieben von thora01
 
Kommentar vom 16. Mai 2019 um 20:30 Uhr:
» Entspannend

Das ist bereits der zweite Teil der New York Bachelors Reihe. In jedem Buch ist eine Freundin des Trios um Darcy, Remy und Annie die Hauptperson. Dadurch erfahren wir auch, wie es den beiden anderen Frauen im weiteren geht. Hauptperson in diesem Buch ist Remy. Sie ist eine ausgezeichnete Balletttänzerin, die damals durch das unglückliche Ende einer Liebesbeziehung aus Australien nach New York gekommen ist. Hier hatte sie auch Darcy und Annie kennengelernt. Einen neuen Job am Theater oder gar am Broadway hatte sie nicht ergattern können. So bringt sie Kindern in einer Ballettschule das Tanzen bei. Hier wird Wesley auf sie aufmerksam, der seine Nichte zum Unterricht begleitete. Ihm ist sofort klar, dass ist die Tänzerin, die er für sein neues einzigartiges Stück gesucht hatte. Remy ist nach einiger Überlegung bereit sich auf das Risiko dieser neuartigen Inszenierung einzulassen, aber nur unter der Bedingung, dass private Kontakte zwischen ihr und Wes unterbleiben. Beide spürten bereits bei der ersten Begegnung diese fast unnatürliche Anziehungskraft dem anderen gegenüber.

Dass das natürlich so nicht klappt, ist fast klar. Aber zusätzlich belasten auch andere Probleme die Beziehung der Beiden. Denn auch Wes ist bei der Bad Bachelor App gelistet und droht aufgrund der vielen Beurteilungen über sein ausschweifendes Sexleben und seine Abenteuer seine Investoren für sein Broadway Stück zu verlieren.

Wie die Story sich entwickelt und vor allem ausgeht, das sollte schon jeder selbst lesen.

Wie bereits das vorangegangene Buch ist das keine tiefschürfende Literatur. Aber es lässt sich wirklich gut lesen, man kann beim Lesen wunderbar entspannen und geht auf jeden Fall in der Story mit. Die Charaktere sind äußerst sympathisch und man fiebert förmlich mit, in der Hoffnung, dass sich die beiden Protagonisten endlich finden.

Von mir gibt es sehr gerne vier Lesesterne und eine Empfehlung an alle, die sich auch gern mal beim Lesen entspannen wollen.«
  13      0        – geschrieben von Xanaka
Kommentar vom 15. Mai 2019 um 14:09 Uhr (Schulnote 4):
» Der zweite Teil der New York Bachelor Reihe der Autorin Stefanie London trägt den Titel Bad Boss und dieses Mal steht Remi im Fokus die noch mal eine Chance bekommt als Ballerina ihr Glück zu versuchen. Ihr Boss Wes Evans möchte eben sowenig wie Remi Arbeit und Privates vermischen aber die Chemie zwischen ihnen funkt dazwischen.

Auch in diesem Teil arbeitet die Autorin mit Charakteren die sich anziehen und die durch ihre Vergangenheit einiges an Problemen mit sich herumschleppen. Die Bad Bachelor App sorgt wieder für Konflikte und steht für mich störend im Fokus. Die Bewertungen und Mr. Anakonda sind bald abgenudelt und langweilten mich immer mehr. Remi als Charakter wirkt oft eher blass und ihre Versagensängste wurden mir zu oft in den Fokus gerückt.

Auch Annies Rolle hat mir nicht gefallen, ihre Sturheit bezüglich der App finde ich unerträglich, sie nimmt es in Kauf das Leben ruiniert werden, nur um ihre App zu erhalten, in der sie Vorteile sieht. Für mich ein eher fragliches Verhalten.

Die Liebesgeschichte selber ist schlüssig und das Ende gefällt mir. Der Schreibstil selber ist flüssig und ohne Schachtelsätze und lässt sich gut lesen. Explizite Szenen sind vorhanden, nehmen aber nicht den Hauptteil der Geschichte ein.«
  14      1        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 29. April 2019 um 20:05 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:

Hierbei handelt es sich um den 2. Teil der Bad Bachelor Serie. 

Diesmal geht's um Remi und Wes. Wie auch im ersten Teil verschafft die App einiges an ungemach.

Meine Meinung:

Ich fand den zweiten Teil auch gut, aber bei weitem nicht so gut, wie den ersten Teil. Das kann aber auch daran liegen, dass man jetzt schon ein wenig das Prinzip aus Teil eins kannte. Der Schreibstil war wieder richtig gut und war flott weg gelesen. 

Fazit:

Gute Unterhaltung mit leichten Abstrichen. «
  10      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 4. April 2019 um 23:16 Uhr (Schulnote 1):
» In " Bad Boss (New York Bachelors 2) " ist der Produzent Wes Evans Dank der Bad Bachelors App in aller Munde.
Da dies nicht gerade förderlich ist für seine Pläne, eine besondere Show auf die Bühne zu bringen, muss er wohlüberlegt vorgehen.
Dabei kommt ihm die Ballerina Remy gerade Recht, denn sie ist die Tänzerin die das I-Tüpfelchen an seiner Ensemble ausmacht, nur das er so die Finger von ihr lassen muss.
Doch auch Remy ist vorsichtig, hat sie doch schon einmal den Fehler gemacht, privates und berufliches zu verbinden.
Daraufhin ist sie nach NY gekommen um einen Neuanfang zu starten. Deshalb unterdrückt sie ihre aufkommende Gefühle zu Wes und versucht sich nur auf das Tanzen zu konzentrieren.
Doch dies gelingt beiden nicht sehr gut und sie geben der Versuchung nach.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bringt dabei eine Menge Abwechslung und Spannung mit. Man darf mit Remy und Wes mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen und konnte es nicht aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz