Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.580 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Lukas666«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Kaltblütige Abrechnung
Verfasser: L.R. Wöss (1)
Verlag: Eigenverlag (14370)
VÖ: 11. März 2019
Genre: Kriminalroman (6518)
Seiten: 377 (Kindle Edition), 375 (Taschenbuch-Version), 200 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: Ärzte (738), Leichen (1750), Mordserie (305), Schuhe (24)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,35 (93%)
auf Basis von drei Bloggern
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kaltblütige Abrechnung« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 31. Juli 2019 um 11:04 Uhr (Schulnote 2):
» spannend

Chefinspektor Toni Wakolbinger und seine junge Assistentin Cindy Panzenböck werden zu der Leiche eines angesehenen Arztes gerufen. Dieser liegt gefesselt und verstümmelt auf einem Gynäkologischen Stuhl in seiner Praxis. Auf seinem Bauch liegt ein rosaroter Babyschuh. Wollte sich jemand an dem Arzt rächen? Das ungleiche Duo muss sich zusammenraufen, denn es geschehen noch weitere brutale Morde. Bei jeder Leiche finden sie einen weiteren rosaroten Babyschuh.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war flüssig und spannend geschrieben. Ich hatte verschiedene Theorien, wer der Täter ist und warum er tötet. Doch auf die Auflösung bin ich erst recht spät gestoßen. Ich habe mit den beiden mitgefiebert, ob sie es noch schaffen werden ein Opfer noch retten zu können. Toni hat mir recht gut gefallen, auch wenn er seine Macken hat. Er macht es seinen Kollegen nicht leicht und eigentlich möchte er sie am liebsten vergraulen. Cindy hat mir aber besser gefallen. Sie hat sich nichts gefallen lassen und ihre Namensverunstaltungen dann doch irgendwann über sich ergehen lassen. Ich glaube die beiden können ein ganz gutes und eingespieltes Team werden. Bin gespannt wie es mit den beiden weitergeht. 4 von 5*.«
  12      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 12. Juli 2019 um 14:31 Uhr (Schulnote 1):
» Chefinspektor Toni Wakolbinger trifft an einem schrecklichen Tatort auf ein junges Mädchen und rastet aus.
Diese antwortet ganz gelassen, dass sie seine neue Assistentin sei und macht weiter ihre Arbeit.
Fassungslos mit was für Leute er zusammen arbeiten muss, widmet er sich der Leiche. Sie ist auf einem Stuhl gefesselt und schrecklich misshandelt worden. Ein rosaroter Babyschuh ist auf seinem Bauch platziert.
Die blutjunge Revierinspektorin Cindy Panzenböck und Toni machen sich auf den Weg zur Haushälterin, die die Leiche gefunden hat.
Cindy beeindruckt ihn mit ihrer messerscharfen Analyse, obwohl er das nicht zugeben möchte.
Nach Recherchen steht fest, dass der Tote Dr. Friedhelm Leitner nicht gerade harmlos war.
Das Morden nimmt kein Ende. Immer wieder tauchen neue misshandelte Leichen auf.
Alle Wege führen zum Doktor.
Was für Zusammenhänge gibt es? Wer nimmt solche schreckliche Rache?
Wird es dem Ermittlerteam gelingen, diesen Taten ein Ende zu setzen?

Wow, was für ein Kriminalroman von L. R. Wöss. Ich bin noch ganz geflasht.
Von Anfang an zieht sich die Spannung wie ein roter Faden durch die Geschichte und wartet mit einem Ende auf, dass man so niemals erwartet hätte.

Das Tempo ist hoch, der Schreibstil flüssig und lässt sich gut lesen. Keine Minute wirkt er langweilig.

Die Geschichte ist schlüssig aufgebaut und absolut ein Muss für alle Krimifans, die es auch gerne ein wenig blutiger haben möchten. Die Mordmethoden sind perfide.

Auch die Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Zum einen Cindy, die messerscharf analysieren kann und Toni aus der Reserve lockt, zum anderen Tony, wie er immer mehr stolz auf seine neue Assistentin ist und so langsam aus sich heraus kommt.
Beide zusammen geben ein besonderes Ermittlungspaar ab.
Ich hoffe sehr, auf eine Fortsetzung mit den Beiden.

Ich kann euch das Buch absolut weiterempfehlen.
Außerdem freue ich mich, wieder eine neue und tolle Autorin kennengelernt zu haben.

Fazit: Der Krimi beinhaltet alles, was man erwarten kann.
Spannung, perfide Mordmethoden, tolles Ermittlungspaar und erst zum Schluss erfahren, wer den der Täter ist.«
  17      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz