Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.598 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LIANA29«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Blondes Gift
Verfasser: Klaus Stickelbroeck (2)
Verlag: kbv (91)
VÖ: 18. März 2019
Genre: Kriminalroman (5870)
Seiten: 350
Themen: Dates (205), Detektive (833), Gift (196), Suche (885), Verschwinden (1318), Zug (110)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Blondes Gift« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Heinz und sein Herrl
Geschrieben von: Eva Woska-Nimmervoll (14. März 2019)
80/100
[1 Blogger]
Solange sie tanzen
Geschrieben von: Barbara Leciejewski (14. Mai 2019)
100/100
[2 Blogger]
Die Reinsten
Geschrieben von: Thore D. Hansen (1. März 2019)
80/100
[2 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. Mai 2019 um 15:17 Uhr (Schulnote 1):
» Hartmann und der Traumjob mit Tücken

Auch in seinem inzwischen siebten Kriminalroman mit Christian Hartmann, dem ehemaligen Fußballprofi und jetzigem Privatdetektiv aus Düsseldorf, bietet der Autor Klaus Stickelbroeck wieder die gewohnte und gut aufeinander abgestimmte Mischung aus Spannung und Humor, die seine Romane als Einzelautor oder im Team mit seinen Kollegen von den Krimi-Cops so auszeichnet.
Wer es noch abgedrehter mag wie hier, der sollte zu seinen Kurzgeschichten greifen, bei denen er in dieser Hinsicht gerne noch ein paar Gänge höher schaltet.

Christian Hartmann erhält von seinem alten Schulkollegen Lenny einen wahren Traumjob. Als Alibi für dessen Frau soll er Lenny bei einem Schäferstündchen im Nachexpress von Münster nach Paderborn würdig vertreten. Das er sich dabei gleich in das blonde Gift Jenny verliebt, war so zwar nicht vorgesehen, steigert das Vergnügen am scheinbar so simplen Auftrag noch um einiges.
Doch das böse Erwachen aus diesem Traum lässt nicht lange auf sich warten. Plötzlich ist Jenny tot und Hartmann steckt mitten in einer unübersichtlichen Geschichte, die ihm alles abverlangt.

Mit viel Liebe zum Detail schickt der Autor seinen Helden immer wieder in die absurdesten Situationen, bei denen dieser dann sehen kann, wie er da wieder herauskommt. Zum Glück kann sich Hartmann dabei jederzeit auf seine Freunde wie z.B. Regenrinnen-Rita, Krake, Huren-Heinz und einige andere illustere Gestalten verlassen. Mit Alina betritt zudem eine neue Protagonistin die Bühne, die viel Potential für weitere Auftritte aufweist.
Der lockere, immer mit einem Augenzwinkern versehene Schreibstil sorgt dafür, das wir Leser dem Ganzen mit größtem Vergnügen verfolgen.
Der Kriminalfall ist dabei allerdings alles andere als bloße Staffage für die komischen Momente, sondern liefert eine gut aufgebaute Geschichte, die einige überraschende Wendungen liefert und am Ende auch überzeugend aufgelöst wird. Im großen Showdown muss dann der Humor auch mal kurzzeitig hinter die Spannung zurücktreten und darf nur noch die zweite Geige spielen.

Wer auf Kriminalromane mit viel Humor steht und dabei auch nicht auf eine spannende Geschichte verzichten will, wird hier bestens bedient und vorzüglich unterhalten.
Ich freue mich auf jeden Fall schon auf Hartmanns nächsten Auftritt.«
  14      1        – geschrieben von ech68
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz