Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.596 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nala 38«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Mark Becker 3 - Falschspiel
Verfasser: Silvia Stolzenburg (22)
Verlag: Gmeiner (302)
VÖ: 13. März 2019
Genre: Thriller (5479)
Seiten: 278
Themen: Anschläge (423), Cannstatter Wasen (1), Explosionen (72), Stuttgart (56), Verdacht (528)
Reihe: Mark Becker (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
98 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
2
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Mark Becker 3 - Falschspiel« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Tödliche Verdächtigungen
Geschrieben von: Silvia Stolzenburg (22. September 2016)
100/100
[2 Blogger]
Die Salbenmacherin
Geschrieben von: Silvia Stolzenburg (5. August 2015)
100/100
[1 Blogger]
Candy 2 - Handwerker Candy
Geschrieben von: Cristina Evans (11. April 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 10. Mai 2019 um 16:29 Uhr (Schulnote 1):
» Auch bei seinem dritten Auftritt lässt es Mark Becker wieder ordentlich krachen

Auch mit dem dritten Auftritt von Mark Becker, dem inzwischen ehemaligen Feldjäger bei der Bundeswehr, legt die Autorin Silvia Stolzenburg wieder einen tempo- und actionreichen Thriller vor, der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.
Auch wenn hier einige Protagonisten aus den ersten Bänden wieder mit dabei sind und die Handlung auch ziemlich direkt an die Geschehnisse des Vorgängers anschließt, kann man die Geschichte grundsätzlich auch ohne Vorkenntnisse aus diesen Büchern problemlos lesen und verstehen. Alle erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Dennoch empfiehlt es sich, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, um die Geschichten um Mark Becker in Gänze genießen zu können.

Nach den Ereignissen den vorangegangenen Bandes ist Mark Becker gezwungen, seinen Abschied bei der Bundeswehr einzureichen. Da kommt ihm das Angebot eines ehemaligen Kameraden, in seine private Sicherheitsfirma einzusteigen, gerade recht.
Während er mit seinem neuen Partner Michael Kuhn das Sicherheitskonzept für die Cannstatter Wasen ausarbeitet, findet er eher zufällig eine Wanze in seinem Auto. Wer hat es hier auf Mark abgesehen ? Als er seinem mysteriösen Verfolger eine Falle stellt, überschlagen sich die Ereignisse urplötzlich.
Parallel ermittelt die Stuttgarter Kriminalkommissarin Lisa Schäfer in zwei brutalen Mordfällen, bei denen sich Überschneidungen zu den Vorkommnissen um Mark ergeben. So wird auch Lisa in die dramatischen Ereignisse verwicklelt.

Die Geschichte entwickelt schnell eine unheimliche Sogwirkung und hat mich mit jeder Seite tiefer in ihren Bann gezogen. Der packende Schreibstil und die gut gezeichneten Charaktere tragen zu diesem Effekt auch einiges bei.
Schnörkellos und mit hohem Erzähltempo treibt die Autorin ihre Geschichte auf einen großen Showdown mit einer überzeugenden Auflösung zu und weiß auf diesem Wege auch mit einigen unerwarteten Wendungen zu überraschen.
Wie schon in den ersten Bänden sorgen die immer wieder aufkeimenden Spannungen und die daraus resultierenden Wortgefechte zwischen Mark und Lisa für eine wohl dosiert eingesetzte Auflockerung zwischen den zahlreichen Spannungsmomenten. Dabei kommt es diesmal auch endlich zur fast schon lang ersehnten Annäherung zwischen den ungleichen Charakteren, die allerdings durch einige unbedachete Aktionen auch immer wieder in Frage gestellt wird.
Kleiner Kritikpunkt ist, das der Klappentext diesmal etwas zu viel von der Handlung verrät, so das man ihn vor dem Lesen am besten ignoriert, um sich die Überraschung nicht zu verderben.

Ein spannender Thriller mit einem interessanten Ermittlerpaar, von dem ich gerne noch mehr lesen würde. Nach Angaben der Autorin wird Mark nun aber erst einmal eine Pause einlegen. Ich hoffe mal, das sie nicht allzu lange ausfallen wird.«
  16      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 14. April 2019 um 15:27 Uhr (Schulnote 1):
» Neue Herausforderung für Mark Becker

"Es gibt nichts, was den Durst des Menschen nach Rache in solchem Grade weckt, als die Kränkung der Ehre." (Max Haushofer)
Nach seinem letzten Fall, bei der Feldjäger Mark Becker weit über seine Grenzen ging, musste er nun seinen Dienst bei der Bundeswehr quittieren. Schweren Herzens packt er seine Habseligkeiten in der Kaserne, ohne zu wissen, was die Zukunft bringt. Was für ein großes Glück, das ihn erneut sein ehemaliger Kumpel Michael Kuhn anspricht, ob er nun in die Security-Firma mit einsteigt. Da Mark über jede neue Herausforderung froh ist, sagt er Michael zu. In Stuttgart angekommen hat Michael auch sofort eine große Aufgabe für Mark. Er soll das Sicherheitskonzept des diesjährigen Cannstatter Wasen organisieren. Eine Wanze die Mark durch Zufall im Auto entdeckt, lässt in ihm einen Verdacht aufkeimen. Könnte es sein das ihn der MAD abhört? Währenddessen bekommt es Kommissarin Lisa Schäfer mit zwei Todesopfern zu tun, dessen Motiv weitgehend rätselhaft ist. Dann jedoch explodiert beim Aufbau im Zelt des Cannstatter Wasens eine Handgranate, gerade als Mark eine Besuch abstattet. Wer ist, hinter Mark her, der sich nicht davor scheut sogar andere Menschen mit in den Tod zubeißen? Oder will jemand Michael Kuhns Zukunft als Security-Unternehmen ruinieren?

Meine Meinung:
Beim Cover mit dem kleinen Einblick auf den Cannstatter Wasen und dem Klappentext hatte ich mich schon sehr auf Mark Beckers dritten Fall gefreut. Von Anfang an verfolge ich diese Reihe aus meiner Heimatstadt Stuttgart, bei der ich mir dadurch sehr vieles bildlich vorstellen kann. Insbesondere da mir damals die Idee von Silvia Stolzenburg gefiel, einen Bundeswehrsoldaten als Ermittler einzusetzen. Zum besseren Verständnis finde ich es ratsam die Bücher der Reihe nachzulesen. Der Schreibstil war erneut sehr unterhaltsam, locker und außerordentlich fesselnd. Selten hatte ich so einen spannenden, fesselnden und actionreichen Thriller aus Stuttgart gelesen wie diesen. Im Plot ging es diesmal in erster Linie um Mark Becker, die Security-Firma, einen Anschlag, Mordfälle und Rache. Schade fand ich es schon, dass nun Mark Beckers Zeit als Soldat zu Ende war. Doch die Autorin hat durch den Einstieg bei Michaels Sicherheitsfirma ein sehr gutes neues Konzept gefunden. Eigens wurde dieses neue Aufgabenfeld konzipiert, was mir ebenfalls überzeugen konnte. Besonders da Mark seinem Stil treu blieb, er war weiter jemand der sich nicht wegduckt und zusah, sondern handelte. Egal ob es gefährlich wurde oder ob er dabei mit einem Bein im Gefängnis stand Mark konnte nichts erschüttern. Die Charaktere waren auch in diesem Buch wieder gut durchdacht. Besonders gefallen hatte mir natürlich Mark und Lisa, die ja beide recht ähnlich sind und voll in ihren Berufen aufgehen. Beide kennen keine Angst und Skrupel, deshalb freute es mich ganz besonders, das sie sich endlich ein wenig annäherten. Gerade da Mark jetzt nicht mehr diesen besondere Charaktere als Soldat hat, war ich erstaunt, was für eine gute Figur er als Sicherheitsbeamte machte. Michael Kuhn konnte ich zu Beginn schwer einschätzen, er stellte sich dann jedoch als wirklich guter Kumpel heraus. Erneut war ich das gesamte Buch über unter Hochspannung, sei es durch die vielen actiongeladenen Szenen oder dadurch das ich mir Sorgen um Mark und Lisa machte. Das Zusammenspiel zwischen den beiden hat mir auch in diesem Band wieder besonders gut gefallen. Gratuliere, für mich war dies eines der stärksten Bücher um Mark Becker und ich hoffe, dass es weitere geben wird. Deshalb von mir eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.«
  13      0        – geschrieben von claudi-1963
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz