Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.169 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sami394«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Valkyrie 2 - Ruf des Schicksals
Verfasser: Tina Skupin (8)
Verlag: Ohneohren (21)
VÖ: 11. März 2019
Genre: Fantasy (16410)
Seiten: 406 (Broschierte Version), 277 (Kindle Edition)
Themen: Drachen (1248), Elfen (730), Midgard (6), Nordische Mythologie (117), Suche (1498), Walküren (22)
Reihe: Valkyrie (Tina Skupin) (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Valkyrie 2 - Ruf des Schicksals« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 3. Oktober 2022 um 16:20 Uhr (Schulnote 2):
» Sorgen um Loki

Klappentext:
Wo vor wenigen Monaten eine Walküre ihren Platz im Stockholm der Neu­zeit suchte, gesel­len sich nun zahl­reiche Neu­an­kömm­linge dazu. Hel­gur, Bjor und alte Elfen sind neben vie­len an­deren my­thi­schen Wesen erwacht, wan­deln durch die Stra­ßen, ver­wirrt von der Kul­tur der Men­schen und auf der Suche nach ihrer Hei­mat.
Während Midgard an den Konflikten zwischen alten und neuen Norsen zu zer­brechen droht und die Odins­kirche ihre eigenen Ränke spinnt, begibt sich Frida ge­mein­sam mit den Donner­drachen auf die Suche nach einem neuen Zu­hause für die Nor­sen. Der Weg führt sie ans Ende der Welt, wo die Nord­lich­ter nie­mals ver­löschen, die Fäden des Schick­sals zu­sam­men­lau­fen und von dem nie­mand un­ver­än­dert zu­rück­kehrt.

Rezension:
Mittlerweile lebt die Walküre Frida seit einigen Monaten in Stock­holm. Ob­wohl sie sich weit­ge­hend ein­ge­lebt hat, will es mit einem dauer­haften Job nicht so recht klap­pen. Doch es droht neues Un­ge­mach. Immer mehr von Odins miss­glück­tem Fluch be­trof­fene Nor­sen tauchen plötz­lich in der mo­der­nen Welt wie­der auf. Was soll man mit ihnen machen, wo sol­len sie leben? Und noch wich­ti­ger: Wie soll man Kon­flikte mit den nichts­ahnen­den Men­schen ver­mei­den? Frida kommt eine Idee, doch deren Um­setzung ste­hen einige Hin­der­nisse im Weg.
Auch wenn Tina Skupin handlungstechnisch nach dem Finale des 1. Ban­des („Zurück ins Jetzt“) ein paar Monate ver­gehen lässt, schließt die Hand­lung doch prak­tisch naht­los an die­sen an. Kaum dass sich die Prota­gonis­tin Frida selbst ans mo­derne Leben ge­wöhnt hat, muss sie sich um eine immer grö­ßer wer­dende Gruppe von Schick­sals­ge­fähr­ten küm­mern. Lei­der weist die darauf­hin nötige und schon im Klap­pen­text er­wähnte Reise ‚ans Ende der Welt‘ doch ein paar Längen auf, die nicht das Niveau der Hand­lung im heu­ti­gen Schwe­den er­reichen. Fridas alter Be­kann­ter Loki, der in Band 1 nur eine Neben­rolle spielte, rückt dies­mal er­heb­lich stär­ker in den Fokus der Hand­lung. Dabei wird er sei­nem Ruf aus den alten nor­dischen Götter­sagen gerecht und sorgt für reich­lich Durch­ein­ander. Das Ende lässt dann er­ken­nen, dass diese Urban-Fan­tasy-Reihe noch eini­ges an Poten­zial für die kom­men­den Bände bie­tet.
Natürlich lässt die Autorin ihre Protagonistin auch weiterhin als Ich-Erzäh­lerin agieren.

Fazit:
Auch weiterhin sind die alten Norsen im heutigen Schweden für eini­gen Trubel gut. In dem Punkt ist auf Loki Verlass!

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  17      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies