Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.045 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Bodo Michaelis«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
War of Wolves - Lichttochter
Verfasser: Sandra Binder (8)
Verlag: Dark Diamonds (149)
VÖ: 31. Januar 2019
Genre: Fantasy (9818) und Jugendliteratur (5844)
Seiten: 424
Themen: Auswege (24), Krieger (723), Labyrinthe (89), Rituale (109)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
1
6M
1
12M
1
Leider existiert für »War of Wolves - Lichttochter« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Des Teufels Kopfgeldjäger
Geschrieben von: Sandra Binder (6. August 2018)
93/100
[4 Blogger]
Die Monde-Saga 2 - Im Schatten der drei Monde
Geschrieben von: Ewa A. (25. August 2017)
100/100
[4 Blogger]
Feral Moon 2 - Der schwarze Prinz
Geschrieben von: Asuka Lionera (26. Juli 2018)
100/100
[5 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. März 2019 um 9:40 Uhr (Schulnote 1):
» Von mir gibt es für diesen Fantasyeinzelband ganz klar eine absolute Leseempfehlung!
Ich habe das Buch förmlich verschlungen, weil es mich so sehr mitgerissen hat. Es war ein kämpferisches, nervenaufreibendes, gefühlvolles Abenteuer, dass jedem tolle Lesestunden bescheren wird.

Mich hat nicht nur das Cover auf den ersten Blick angesprochen, sondern auch in allen anderen Punkten wie Handlung, Charaktere und Schreibstil konnte es mich überzeugen.
Ich empfand es vor allem besonders an der Geschichte, dass Romantik zwar ebenso präsent ist, aber anders als bei den meisten Fantasybüchern. Das fand ich richtig cool, weil es die Geschichte nochmal einzigartiger gemacht hat.
Von der Handlung her war es nicht nur logisch, sondern durchweg spannend konzipiert, weswegen die 450 Seiten schneller vorüber waren, als mir lieb war.
Auch stilistisch wirkte bei der Geschichte genau dieser besondere Zauber, den gute Bücher einfach haben müssen. Ich will das Gefühl haben, dass ich mich von der Geschichte nicht loseisen kann.

Eigentlich finde ich es toll, im Genre Fantasy mal wieder auf einen Einzelband zu treffen, aber hier bedaure ich es wirklich, weil die Welt, die Charaktere und die Story einfach so toll war, dass ich da nochmal hinreisen möchte.

Eine ausführliche Rezension gibt es auf https://readingisliketakingajourney.blogspot.de/«
  11      0        – geschrieben von annsophieschnitzler
 
Kommentar vom 22. Februar 2019 um 13:23 Uhr (Schulnote 1):
» Dike Lichtkriegerin

Zwei Männer befinden sich bei einer Hexe. Einer lässt sich wahrsagen und bekommt die Antwort, dass die Zeit gekommen sei.
Kira sollte eigentlich eine Weberin werden, sollte heiraten und Kinder bekommen. Doch davon ist das Mädchen weit entfernt, denn sie hat es sich in den Kopf gesetzt eine Kriegerin zu werden. Sie fühlt sich dazu berufen. Doch so sehr sie den Hauptmann der Krieger, Fenk, bearbeitet, er gibt lange nicht nach, bis er plötzlich einlenkt. Soll sie doch das Ritual vollziehen und ins Waldlabyrinth gehen. Er würde schon sehen, ob sie wieder herauskommen würde.
Und dann wurde der König des Landes heimtückisch ermordet. Kira war wieder gekommen und zog mit dem Heer des Landes gegen Tarak und den Thronräuber Zorje. Dabei begegnet sie auch Vigo, ihrem Freund, der aus dem Labyrinth nicht zurück gekommen war.

Meine Meinung
Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen, auch wenn man bei Fantasy-Büchern doch etwas mehr aufpassen muss, da man sich oft die Namen nicht so gut merken kann. Ich war auch schnell in der Geschichte drinnen und der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut. Eben auch weil ich mich nicht fragen musste, was sie wohl mit diesem oder jenem Wort meint. Auch konnte ich mich in die Protagonisten gut hineinversetzen. Vor allem in Kira, die sich auflehnte gegen das Bestehende, wo eben Frauen keine Kriegerinnen werden konnten. Doch Kira wurde eine, auch wenn sie immer wieder Zweifel überfielen, was ich zunächst nicht verstand. Doch dann wurde mir klar woher diese rührten, Doch davon hier nichts. Ich fragte mich wirklich, wie sie den Thronräuber besiegen wollten, dessen Heer ihre so dezimiert hatte, dass nur noch ein kleines Häuflein übrig geblieben war. Die Autorin hat alles sehr spannend geschrieben, denn die Spannung hielt sich durch das ganze Buch. Ich habe es genossen, es zu lesen, es hat mich gut unterhalten. Von mir eine Empfehlung an alle Fantasy-Fans und die volle Bewertungszahl.«
  8      0        – geschrieben von Lerchie
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz