Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.757 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »FRIEDERIKE8919«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Kommissar Steen ermittelt 3 - Der Tote von der Knock
Verfasser: Alfred Bekker (110)
Verlag: Klarant (552)
VÖ: 11. Januar 2019
Genre: Kriminalroman (5975)
Seiten: 173 (Kindle Edition), 200 (Taschenbuch-Version)
Themen: Banden (186), Emden (8), Kommissare (1423), Mord (4710), Ostfriesland (394), Zeugen (264)
Reihe: Kommissar Steen ermittelt (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Die ostfriesische Stadt Emden wird durch einen brutalen Mord erschüttert. Am Schöpfwerk an der Knock wird Benno Jakobs erschossen aufgefunden. Kommissar Steen und sein Team ermitteln und stellen fest, dass das Opfer eine kriminelle Vergangenheit hatte - er war Mitglied einer Bande von Automatenknackern und saß deswegen im Gefängnis. Die Wahrscheinlichkeit scheint hoch, dass der Täter aus diesem Kreis stammt, weil Benno in letzter Zeit immer wieder Streit mit seinen alten Kumpels hatte. Wollte er bei der Polizei auspacken und musste deshalb beseitigt werden? Gerade als ein Mitglied der Bande unter dringendem Tatverdacht steht, kommt es unerwartet zu weiteren Morden – der Fall nimmt eine völlig neue Wendung und die Zeit für die Polizei wird knapp, denn ein wichtiger Zeuge schwebt in Lebensgefahr…
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Verschlungene Wege
Geschrieben von: Hendrik M. Bekker (2017)
Kommissar Steen ermittelt 1 - Die Tote im Tief
Geschrieben von: Alfred Bekker (9. Februar 2018)
90/100
[2 Blogger]
Ritt zum Galgen
Geschrieben von: Neal Chadwick (2013)
Lesermeinungen (0)     Leseprobe
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei David Gröger vom Klarant Verlag für die Einsendung dieser Leseprobe!
Bei Amazon ist das Buch an dieser Stelle erhältlich. Bei diesem Link handelt es sich um Werbung, er enthält einen Affiliate-Code.

Der Radfahrer war Mitte dreißig und trug Jeans, Sweatshirt und eine Windjacke. Er schien auf jemanden zu warten, sah noch mal auf die Uhr - diesmal ungeduldiger - und griff schließlich zum Handy.
     Er tippte eine Nachricht.
     ›Wo bleibst du, Arsch?‹
     Kaum hatte er die Nachricht abgeschickt, da sah er in der Ferne einen Wagen herankommen.
     Es war ein VW und er kam aus Richtung Norden über die schmale Straße, die entlang des Deichs führte. Er hielt nur wenige Meter von der Stelle, an der der Radfahrer sein Gefährt abgestellt hatte.
     Ein rotblonder Mann stieg aus. Er trug eine Lederjacke mit dem aufgenähten Schriftzug EAGLE.
     „Ich dachte schon, du hast es dir anders überlegt“, meinte der Radfahrer.
     „Erst mal Moin, würde ich sagen.“
     „Ja, von wegen Moin!“
     „Benno, für wen hältst du mich denn!“
     „Für einen, auf den man sich nicht verlassen kann.“
     „Hör mal, was ist das eigentlich für ein Ton? Ich stehe extra früh auf, um mich hier quasi zu nachtschlafender Zeit mit dir zu treffen und du pampst mich so an ...“
     „Also, was ist jetzt?“, fragte Benno.
     Der Mann mit der EAGLE-Jacke kam etwas näher. „Das geht alles nicht so schnell, wie du dir das vorstellst! Das braucht Zeit!“
     „Du willst mich hinhalten.“
     „Nein, Benno, das ist doch Unsinn.“
     „Eins sage ich dir: Ich werde das nicht auf sich beruhen lassen! Wenn du Schweinehund glaubst, dass du mich noch länger hinhalten kannst, dann hast du dich aber geirrt!“
     „Ach, wirklich?“
     „Ich habe nichts mehr zu verlieren. Du aber schon.“
     „Ich habe dir gesagt, dass das alles seine Zeit braucht. Ich kann mir keine Geldbündel aus den Rippen schneiden, oder?“
     „Gut, dann werde ich zur Polizei gehen.“
     „Das tust du besser nicht!“
     „Und wer sollte mich daran hindern?“
     Der EAGLE-Mann griff jetzt unter seine Lederjacke. Im nächsten Moment hatte er eine Pistole in der Hand. „Siehst du das hier? Ich glaube, es war ein Riesenfehler von dir, mir zu drohen!“
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz