Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.992 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jordan02«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
You touched my Heart
Verfasser: Nadine Stenglein (10)
Verlag: Digital Publishers (103)
VÖ: 20. November 2018
Genre: Romantische Literatur (15087)
Seiten: 337 (Kindle Edition), 448 (Taschenbuch-Version)
Themen: Augen (34), Graffitis (9), Künstler (235), London (1240), Seelenpartner (79), Verdacht (478)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Er ist ein maskierter Streetartkünstler, der illegal auf Londons Straßen unterwegs ist. Nur wenige Sekunden hat er diese junge Frau gesehen, deren grüne Augen ihn hypnotisiert haben. Haley möchte eigentlich nur ein ganz normales Leben führen. Aber als Tochter aus reichem Hause steht sie öfter im Mittelpunkt als ihr lieb ist. Dass es jemanden gibt, der sich für sie und nicht für ihr Geld interessiert, kann sie nicht glauben. Doch dann ist sie verschwunden, ohne dass er weiß, wie er sie wiederfinden kann. Doch dann tauchen die ersten Fotos von riesigen Graffiti bei Instagram auf. Sie zeigen die leuchtend grünen Augen einer Frau – und bringen dem anonymen Sprayer eine enorme Fangemeinde in den sozialen Medien ein. Bald schöpft Haley Verdacht: Es sind ihre Augen, die der Künstler malt. Die Bilder lassen sie nicht los. Meint der Künstler seine Liebeserklärung ernst? Seine Graffiti-Aktionen werden immer riskanter, bald wird er von der Polizei gejagt. Und auch Haley will ihn finden ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Illuminated Hearts 1 - Magierschwärze
Geschrieben von: Asuka Lionera (20. Dezember 2018)
98/100
[6 Blogger]
Cormoran Strike 4 - Weißer Tod
Geschrieben von: Robert Galbraith (17. Dezember 2018)
Der Verrat
Geschrieben von: Ellen Sandberg (17. Dezember 2018)
80/100
[4 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (0)     Leseprobe
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Nadine Stenglein für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu Nadine Stenglein gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Twitter und bei Facebook.
Bei Amazon ist das Buch an dieser Stelle erhältlich. Bei diesem Link handelt es sich um Werbung, er enthält einen Affiliate-Code.

Eagle-Wings: Hallo mysteriöser Unbekannter, danke für deine Nachricht. Ich gebe zu, dass ich tatsächlich mit jemandem kollidiert bin. Beim Notting Hill Carnival. Allerdings kann ich mich nicht erinnern, wie derjenige (du?) ausgesehen hat. Das tut mir leid. Durch eine Freundin bin ich auf deine Werke aufmerksam geworden. Und, ja ... nicht nur ich. Ich meine, sie finden beachtlichen Anklang da draußen. Bei jedem neuen deiner Werke habe ich ein Stückchen mehr geglaubt, dass du vielleicht mich mit der Unbekannten meinen könntest, die du gesehen hast. Es wäre verrückt, wenn es wirklich so wäre. Das Foto hat eine Freundin gemacht. Grüß Ruvus Hope von mir. (Anmerkung von mir: Ruvus Hope ist ein Rabe)
     Ohne weiter zu überlegen, schickte ich die Nachricht ab.
     „Cool! Das passt. Klingt zwar ein bisschen kühl, aber es ist ein Anfang“, kommentierte Shirley.
     „Du weißt, dass ich vorsichtig sein will. Was hätte ich sonst noch schreiben sollen? Ich schmelze dahin oder so etwas?“
     „Ist es nicht so?“
     „Nein. Nur ein ... bisschen vielleicht. Ein ganz winziges bisschen.“
     Wir setzten unseren Weg fort. „Nachricht, Nachricht!“, rief Shirley mir zwei Minuten später ins rechte Ohr und erschreckte mich damit derart, dass ich zusammenzuckte. Sie riss mir das Handy beinahe aus der Hand, um selbst nachzusehen. Letztendlich lasen wir gemeinsam, was wir sogar ohne ungewollte Kopfnuss hinbekamen.
     Mr. Poem: Hallo Eagle-Wings, was für eine schöne Überraschung. Du hast mir mit deiner Nachricht den Tag gerettet. Danke! Deine Zeilen, dass du dich überhaupt gemeldet hast, das bedeutet mir wirklich viel. Der Notting Hill Carnival in London – genau da passierte es. Das Feuerwerk explodierte kurz nachdem wir aufeinandergetroffen sind. Ich bin nun so sicher, dass du das warst. Ich glaube ans Schicksal. Und du? Ruvus Hope war ganz aus dem Häuschen wegen deiner Grüße. Ich glaube, er würde sich freuen, genau wie ich, wenn wir uns eines Tages noch einmal persönlich treffen würden. Dann bestimmt wieder mit Feuerwerk, meinerseits jedenfalls. Das ist jetzt keine Drohung, nur eine flehende Bitte – schreib mir bloß wieder. Liebe Grüße, Mr. Poem
     PS: Ich hoffe, es kommt nun nicht aufdringlich rüber. Also, dass ich das mit dem Treffen geschrieben habe. Denn wir haben ja Zeit. Ganz wie du magst.
     „Ist das ... wow. Mir fehlen die Worte“, flüsterte Shirley.
     „Und das mag was heißen.“
     Sie sah mich an. „Ach, komm. Ich sehe dir an, dass es dich touched.“
     Ich zuckte mit den Schultern, konnte ein Lächeln aber nicht unterdrücken. „Ich habe seinen Tag mit meiner Nachricht gerettet. Das heißt, er hatte wohl keinen allzu schönen bis jetzt“, dachte ich laut, während wir die Straße hinunterliefen.
     „Frag ihn doch, was los war.“
     Ein Blick auf die Uhr jagte mir einen imaginären Stich in den Magen. „Mist, ich muss los.“ Ich drückte Shirley einen Kuss auf die Wange. „Ich schreibe ihm und anschließend dir, was ich ihm geschrieben habe“, ergänzte ich noch schnell.
     „Das erwarte ich auch! Ich freue mich schon darauf. Übrigens, ich nähe heute an dem Kleid für unseren Eislauf weiter. Wer weiß, vielleicht kommt Poem am Ende sogar mit. Das gibt mir Motivation.“ Sie zwinkerte mir zu.
     Der Gedanke an diese Möglichkeit begleitete mich auf dem Weg zum Bus und irgendwie schlich sich dabei ein warmes Gefühl in mich, das mir gefiel. Die Vernunft riet mir nüchtern zu bleiben, während mein Herz dem kleinen Rausch nicht abgeneigt war. Die beiden hielten sich also die Waage an der Front.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz