Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.976 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lucy64«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
Catwoman - Diebin von Gotham City
Verfasser: Sarah J. Maas (13)
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (916)
VÖ: 30. November 2018
Genre: Fantasy (8704), Jugendliteratur (5222) und Romantische Literatur (15061)
Seiten: 368
Themen: Diebe (290), Gefahr (640), Identität (284)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
92 / 100
auf Basis von fünf Bloggern
100
60%
80
40%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
2
2M
3
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Catwoman - Diebin von Gotham City« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die Grimm-Chroniken 9 - Die verbotene Farbe
Geschrieben von: Maya Shepherd (11. Januar 2019)
100/100
[6 Blogger]
Throne of Glass 5 - Die Sturmbezwingerin
Geschrieben von: Sarah J. Maas (22. Juni 2018)
100/100
[3 Blogger]
Throne of Glass 0 - Celaenas Geschichte Novellas 1-5
Geschrieben von: Sarah J. Maas (8. Dezember 2017)
100/100
[3 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (5)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Januar 2019 um 15:53 Uhr (Schulnote 2):
» "Catwoman - Diebin von Gotham City" ist ein Einzelband der DC-Icons Serie aus dem dtv Verlag und stammt aus der Feder von Sarah J. Maas. Da ich die Bücher der Autorin liebe und zudem ein großer Fan der Serie "Gotham" bin, musste ich "Catwoman" unbedingt lesen. Mit der Neufassung der Geschichte von Selina Kyle stellt sich Sarah J. Maas einer sehr großen Herausforderung.

Die Zeit auf der Straße liegt weit hinter Selina Kyle, denn Jahre nach ihrem Verschwinden taucht sie als reiche Millionärstochter wieder in Gotham auf. Niemand erkennt in der bildhübschen Frau mit der neuen Identität die kleine Diebin von damals. Als Holly Vanderhees bezirzt Selina Kyle nun die Männerwelt der Reichen und Schönen. Doch jede Handlung dient einem bestimmten Zweck, denn sobald die Nacht anbricht verwandelt Selina sich in Catwoman. Tough, durchtrieben und skrupellos bringt sie die Verbrecherwelt von Gotham in Aufruhr. Dabei spielt es ihr gut in die Karten, dass Batman anscheind nicht in Gotham weilt. Doch es dauert nicht lange, bis sich sein maskierter Helfer Badwing auf die Suche nach Catwoman macht. Ein Katz- und Mausspiel beginnt, das für Selina mehr als gefährlich werden könnte.

Dank des angenehmen Schreibstils ist mir der Einstieg in das Buch sehr leicht gefallen. Die Geschichte lässt sich leicht und locker lesen, doch der von Sarah J. Maas gewohnte bildhafte Schreibstil kommt in diesem Buch leider nicht so stark zum Tragen. Was eventuell auch daran liegt, dass es hier weniger um das Setting. Magie oder Fanatsyelemente geht. Bei diesem Buch handelt es sich um eine neue Geschichte rund um Selina Kyle. Sarah J. Maas nutzt durchaus Fakten und Charaktere des DC-Universums, wandelt aber in Hinblick auf Catwomans Leben einiges ab. Zu Beginn lernt der Leser Selina Kyle kennen und erfährt viel über ihr Umfeld und ihre Herkunft. Gerade dieser Teil hat mir sehr gut gefallen, da man sich dadurch besser in Selina hineinversetzen konnte. Mit der jungen Selina konnte ich gut mitfühlen und sie ist mir schnell ans Herz gewachsen. Im Buch erfolgt dann ein Zeitsprung und der Leser begleitet die erwachsen gewordene Selina, die sich mit ihrer Tarnidentität Holly Vanderhees erneut in Gotham City niederlässt. Die Verwandlung von Selina zu Holly ist sehr deutlich. Von dem warmherzigen Mädchen ist nicht viel übrig geblieben. Holly alias Catwoman ist um einiges unnahbarer und macht es dem Leser schwer, richtig mit ihr mitzufühlen. Das Leben von Holly in Gotham City und auch ihre Einbrüche nachts konnten mich leider nicht so ganz mitreißen, wie ich es mir gewünscht hätte. Mir fehlte ganz einfach ein wenig Spannung. Sarah J. Maas steigt erst recht spät in das eigentliche DC-Universum ein. Mit dem Auftreten von Poison Ivy und Harley Quinn wird das Tempo angezogen. Beide Charaktere haben mir wirlich gut gefallen. Besonders Poison Ivy konnte mich begeistern - mehr noch als Catwoman. Am Ende des Buches erwartet den Leser ein spannendes Finale.

Mit „Catwoman - Diebin von Gotham City" hat sich Sarah J. Maas einer großen Herausforderung gestellt. Die Umsetzung ist sehr gelungen und die Autorin konnte mich trotz kleinerer Kritikpunkte begeistern. Von mir gibt es vier Sterne und eine Leseempfehlung für alle Fans des DC-Universums.«
  11      0        – geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz