Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.124 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »abigail69«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
From Ashes - Herzleuchten
Verfasser: Molly McAdams (8)
Verlag: Mira (708)
VÖ: 5. November 2018
Genre: Romantische Literatur (15335)
Seiten: 464
Themen: Freundschaft (1487), Mitbewohner (183), Studium (78), Texas (150), Wohngemeinschaft (198)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
60 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
0%
80
33%
60
33%
40
33%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
3
6M
0
12M
0
Leider existiert für »From Ashes - Herzleuchten« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Februar 2019 um 8:34 Uhr (Schulnote 1):
» Wow....wow....wow.....
Das Cover sagt genau das aus, was euch in dem Buch erwarten wird. Es ist sehr ansprechend gestaltet und sieht super aus. Ich finde es absolut zur Story passend gewählt.
Der Klappentext liest sich sehr gut, und hat mich dazu gebracht das Buch zu kaufen. Es wird allerdings dem Inhalt nicht gerrecht, denn der ist sooooooooo....viel mehr.
Die Protagonisten sind super beschrieben, ich habe das Gefühl sie persönlich kennengelernt zu haben. Nicht nur Taylor, Gage und Cassidy, nein auch die Familie von Gage ist mir beim lesen ans Herz gewachsen, sie ist einfach nur unglaublich Liebevoll.
Der Schreibstil ist flüssig und sehr fesselnd, in einer sehr angenehmen super lesbaren Ausdrucksweise. Alles wirkt sehr Bildlich und Lebendig.
Es ist ein wahnsinniges Auf und Ab der Gefühle und fesselt somit wirklich ans Buch, denn ich will unbedingt lesen was passiert. Es ist Bewegend und reißt mich mit. Ich bin ganz verliebt in Gabe und habe echt mit ihm gelitten, wenn Cassidy nicht wusste was sie tun sollte.
Ich bin ein absoluter Happy End freak und freue mich das.... ich spoiler nicht.
Ja, es ist eine sehr emotionale, traurige und dramatische Story, aber sie ist auch sehr Liebevoll, sehr ......
Ich bin mega Begeistert und habe sie verschlungen.
Wow.....wirklich eine absolute Lesejunkie Leseempfehlung für alle Leseratten.«
  9      0        – geschrieben von Lesejunkie
 
Kommentar vom 28. November 2018 um 10:23 Uhr:
» Ich hatte bereits vor längerem schon ein Buch der Autorin gelesen, das mir sehr gut gefallen hatte.

Die Geschichte beginnt damit, dass Cassidys Kindheit erzählt wird - hier kommt auch mein einziger Spoiler, bzw. Warnung: Wer Probleme mit Kindesmissbrauch hat, sollte das Buch nicht lesen, denn hier wird er sehr heftig geschildert. Das gibt sich zwar im Laufe der Geschichte, aber der Beginn ist wirklich heftig zu lesen.

Die Handlung wird abwechselnd aus Gages und Cassidys Sicht erzählt, was es mir gut ermöglicht hat, mich in beide einzufühlen. Vor allem Gage mochte ich gern, er ist am Boden geblieben und einfach ein wirklich netter und liebevoller Kerl.

Bei Cassidy habe ich mich ehrlich gesagt etwas schwerer getan. ich habe sie einerseits für ihre Stärke bewundert, sie geht aus ihrer Kindheit als eine starke junge Frau hervor, andererseits hat sie eine Naivität an sich, die sich einem die Haare raufen lässt.

Tyler ist wiederum ein eigener Charakter. Er macht im Laufe der Handlung eine Wandlung durch, die für mich absolut nicht nachvollziehbar war.

Was mich am allermeisten am Buch gestört hat, war, dass plötzlich Freundschaften bestanden, deren Entwicklung davor nicht geschildert wurde. Es gab Gefühle, die plötzlich da waren, Charaktere haben sich verändert, wo ich absolut nicht den Grund dahinter verstehen konnte. Und - ich habe noch nie ein Buch gelesen, das so viel Missverständnisse hatte, einfach, weil die Protagonisten nicht miteinander reden. Es gab Drama über Drama, plötzlich tauchte noch ein Mann auf, und ich konnte ganz ehrlich nicht nachvollziehen, was Cassidy außer ihrer schweren Kindheit an sich hatte, dass alle Männer in sie verliebt waren.

Dazwischen gab es dann aber auch wiederum viele schöne, auch romantische Momente, die mir das Lesen der Geschichte an sich dann doch wiederum verschönt haben. Vor allem den Epilog fand ich wirklich wunderschön geschrieben.

Fazit: "from Ashes" konnte mich leider nicht überzeugen. Eine an sich tolle Geschichte in einem guten Schreibstil wurde mit Drama über Drama vollkommen überladen, die Protagonisten wandeln sich, was nicht immer nachvollziehbar war, und stellenweise gab es Szenen, die für die Handlung nicht notwendig waren und unnötige Längen im Buch verursacht haben. Ich wollte das Buch wirklich mögen, und es gibt auch einige gute Ansätze - im Laufe wurde ich allerdings leider immer genervter und musste meine gedankliche Sternevergabe immer mehr herunterstufen. Ein Buch, das man nicht gelesen haben muss und leider trotz vielversprechendem Klappentext kein Lesehighlight ist.«
  11      0        – geschrieben von bine174
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz