Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.711 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »bhaird 686«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HB-DOWNLOAD
 
HÖRBUCH
 
Der Insasse
Verfasser: Sebastian Fitzek (18)
Verlag: Droemer (468)
VÖ: 24. Oktober 2018
Genre: Thriller (5551)
Seiten: 384 (Gebundene Version), 371 (Kindle Edition)
Themen: Psychiatrische Klinik (144), Söhne (210), Väter (580), Verschwinden (1338)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
95 / 100
auf Basis von 16 Bloggern
100
69%
80
31%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
2
2M
0
3M
0
6M
5
12M
10
89mal in den Tagescharts platziert
Till Berkhoffs Sohn Max ist verschwunden. Nach einem Jahr wird die Suche nach ihm abgebrochen. Der mutmaßliche Täter Guido Tramitz sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt sich aus. Seine Frau hat sich von ihm getrennt, er ist eigentlich am Ende. Da kommt er auf die Idee, dass er sich in die Psychiatrie einschmuggeln will, um Informationen von Tramitz zu erhalten. Denn er will seinen Sohn begraben und endlich seinen Frieden finden. Dass das nicht gerade eine sehr gute Idee ist, findet er schon wenig später heraus.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Bella Ciao
Geschrieben von: Raffaella Romagnolo (20. März 2019)
Montana Souls 2 - Ein Cowboyherz auf Abwegen
Geschrieben von: Mel Woods (5. Mai 2019)
100/100
[1 Blogger]
Die Blüten von Pigalle
Geschrieben von: Michelle Cordier (29. April 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (7)     Leserkanonen-Einblick     Blogger (16)     Tags (14)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 31. Oktober 2018 um 1:46 Uhr (Schulnote 2):
» Irgendwie hat man bei allen Fitzekromanen ja so ein bißchen das Gefühl, dass einem das alles ein Stück zu weit hergeholt ist, aber trotzdem ist es immer wieder fesselnd und dieses Mal auch. Die Parallelen zu Shutter Island lassen sich aber nicht leugnen. Insgesamt vermutlich nicht der aller-allerbeste Fitzek, aber trotzdem sehr unterhaltsam.«
  3      0        – geschrieben von Zak Mac Kracken
Kommentar vom 29. Oktober 2018 um 22:23 Uhr (Schulnote 1):
» Ich finde, dass das Buch einfach so ein richtig typischer Fitzek gewesen ist. In jeder Hinsicht. Auch in der, dass es wie immer zu schnell vorbei war. ;) Aber das ist wahrscheinlich auch Teil des Erfolgsrezepts, denn man "überliest" sich daran einfach nicht. Jedenfalls wars wieder spannend und sehr, sehr gut.«
  4      1        – geschrieben von Lakop
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz