Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.995 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »rüzgar757«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HB-DOWNLOAD
 
HÖRBUCH
 
Der Insasse
Verfasser: Sebastian Fitzek (17)
Verlag: Droemer (439)
VÖ: 24. Oktober 2018
Genre: Thriller (5159)
Seiten: 384 (Gebundene Version), 371 (Kindle Edition)
Themen: Psychiatrische Klinik (135), Söhne (195), Väter (540), Verschwinden (1200)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
96 / 100
auf Basis von 13 Bloggern
100
77%
80
23%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
3
2M
1
3M
9
6M
0
12M
0
68mal in den Tagescharts platziert
Leider existiert für »Der Insasse« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Tia’s Beach Bar 1 - Mein Herz ist ein Mosaik
Geschrieben von: Franie Leopold (11. Januar 2019)
92/100
[5 Blogger]
Cold Winter Heart - Highland Hero
Geschrieben von: Jo Berger (29. Dezember 2018)
97/100
[6 Blogger]
Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff 9 - Muttertag
Geschrieben von: Nele Neuhaus (19. November 2018)
93/100
[3 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (6)     Leserkanonen-Einblick     Blogger (12)     Tags (14)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Januar 2019 um 22:22 Uhr (Schulnote 1):
» Ich finde, der Insasse ist der beste Fitzek Thriller, den er seit langer Zeit geschrieben hat.... und das will was heißen, denn die Bücher zwischendurch waren auch ziemlich stark. Aber hier hat mal wieder so richtig alles zu 100 Prozent gepasst, angefangen von der genialen Buchidee bis zum Ende, einfach alles. Geniale Wendungen, ultraspannend. so liebe ich das.«
  3      1        – geschrieben von Avulsed
Kommentar vom 9. Dezember 2018 um 22:18 Uhr (Schulnote 2):
» Ich fand das Buch auch wieder sehr unterhaltsam. Vielleicht wars jetzt nicht der allerbeste Roman, den er bisher geschrieben hat, aber trotzdem sucht die Sogwirkung die er immer wieder aufbaut, ihresgleichen. Einfach ein extrem starker Autor.«
  4      0        – geschrieben von Darkshot
Kommentar vom 8. Dezember 2018 um 19:35 Uhr:
» Typisch Fitzek

Das war wieder ein typischer Sebastian Fitzek. Ein Thriller gespickt mit Spannung, psychischen Spielchen, Überraschungen,...
Der Insasse hat mich von Anfang an gepackt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil es wieder so spannend war.
Wer Fitzek mag, muss auch dieses Buch lesen. Wie immer ist es schnell und leicht zu lesen mit vielen spannenden Momenten und seinen, von mir, geliebten Cliffhangern am Ende der Kapitel.
Klar durchstrukturiert und gut durchdacht. Auch die Charaktere haben mich voll überzeugt.

Fazit: Für mich ein typischer Fitzek, der weiß was ein Thriller braucht. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht und deshalb gebe ich volle fünf Sterne.«
  8      0        – geschrieben von LoveBambaren
Kommentar vom 4. Dezember 2018 um 21:20 Uhr (Schulnote 1):
» Schon lange habe ich nichts mehr von dem Autor gelesen, aber dieses Werk hat mich sehr interessiert.

Es war nicht eine Sekunde langatmig und ich hatte nie den Eindruck, dass der Spannungsbogen unterbrochen gewesen wäre – im Gegenteil. Atemlos bin ich durch die Seiten geflogen, immer mit dem Gefühl, ich hätte eine Ahnung, wie alles zusammenhängen könne und nein: es kam alles anders. Und selbst am Schluss, beim großen Finale, wo sich das Dickicht aufzulösen scheint und man innerlich aufatmet, weil man da nie drauf gekommen wäre, ist es doch nochmal ganz anders. Großartig.

Welches Opfer bin ich bereit zu bringen, um zu erfahren, was mit meinem Kind passiert ist? Bin ich bereit, mich vollständig aufzugeben?

Intrigen und Missstände werden aufgedeckt und ich könnte mir vorstellen, dass diese nicht nur der Phantasie des Autors entspringen. Wird immer zum Wohle des Patienten in einer Hochsicherheitseinrichtung entschieden? Haben die das Sagen und die Entscheidungsvollmacht, die den Patienten im Blick haben, oder spielen andere Faktoren eine Rolle?

Ich kann dieses Buch nur jedem weiterempfehlen, der spannungsreich unterhalten werden möchte und der bereit ist, hinter die Fassade zu blicken.

Besonders ist auch der Bereich der Danksagung gestaltet. Das hat mir sehr gefallen und großen Spaß beim Lesen bereitet.«
  9      0        – geschrieben von MissSophi
Kommentar vom 31. Oktober 2018 um 1:46 Uhr (Schulnote 2):
» Irgendwie hat man bei allen Fitzekromanen ja so ein bißchen das Gefühl, dass einem das alles ein Stück zu weit hergeholt ist, aber trotzdem ist es immer wieder fesselnd und dieses Mal auch. Die Parallelen zu Shutter Island lassen sich aber nicht leugnen. Insgesamt vermutlich nicht der aller-allerbeste Fitzek, aber trotzdem sehr unterhaltsam.«
  3      0        – geschrieben von Zak Mac Kracken
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz