Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.775 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Tim Peters«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Millionär gesucht 3 - Nizza
Verfasser: Lily Taylor (3)
Verlag: Edel (455)
VÖ: 21. Oktober 2018
Genre: Kurzgeschichte (4793) und Romantische Literatur (24288)
Seiten: 77
Themen: Entscheidungen (2009), Frankreich (796), Millionäre (1055), Nizza (21)
Reihe: Millionär gesucht (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
33%
2
33%
3
33%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Millionär gesucht 3 - Nizza« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. Juli 2021 um 18:03 Uhr (Schulnote 1):
» Drei Freundinnen haben einen Pakt geschlossen, da sie kein Glück in der Liebe hatten, wir angeln uns jetzt einen Millionär, komme was wolle, deswegen hat sich Jess entschlossen erstmal in Nizza als Tellerwäscherin und Bedienung in Nizza zu arbeiten.
Aber ist das wirklich so eine gute Idee, mal sehen. Jess arbeitet also in einem Cafe als >Tellerwäscherin und Bedienung und hat sich schon potentielle Opfer ausgesucht, von jung bis Alt, nur ahnen die Opfer sag ich mal das nicht das Jess sich schon was ausgesucht hatte noch was Jess für Ziele hegt.
Da es meistens immer anders kommt wie man es gerne möchte, ist das hier genauso, Jess wird von einem jungen Mann angerempelt der so gar nicht nach einem Millionär aussieht Pierre, so ist sein Name hat alles über den Haufen geworfen, wqas Jess eigentlich möchte, aber er hat ihr Herz im Sturm erobert und Jess hat sich unsterblich in Pierre verliebt und pfeift auf den Millionär wie sie glaubt, aber dann die Wende es kommt heraus das Pierre der Sohn des von Ihr ausgesuchten Opfer ist und nun hasyt sie doch unbewusst einen Millionär an Landgezogen Eine tolle Liebesgeschichte, fand ich, aber es gibt natürlich viele Neider im Paradies und das ist auch Jess passiert, sie muss um ihr Glück bangen zum glück mischt da ihr Schwiegervater in Spe mit und am Ende wird alles wieder gut, lest es einfach selbst, es ist echt eine traumhafte Geschichte. Etwas länger hätte sie sein können, aber naja. Mir hat sie sehr gut gefallen, ich wurde wunderbar unterhalten und ich tief eingetauscht in diese wunderbare Geschichte und empfehle sie gerne weiter«
  8      0        – geschrieben von Schlafmurmel
Kommentar vom 17. Juli 2021 um 12:59 Uhr (Schulnote 3):
» Liebesroman
Da die drei Freundinnen Alex, Miranda und Jess eher Pech in der Liebe haben, beschlossen die drei den Pakt „statt Liebe, Millionär gesucht“.
In diesem Band geht es um Jess, die in einem Café in Nizza arbeitet und eher zufällig Pierre kennen lernt. Dieser erscheint allerdings eher als Freigeist und nicht als Millionär. Was soll mit dem Pakt geschehen? Soll Jess sich für die Liebe entscheiden?
Die Protagonisten sind mit ihren Eigenheiten feingezeichnet und lebendig beschrieben. Die Handlung spielt sich ohne viel Tiefgang ab und es passiert mir fast alles zu schnell. Trotzdem machte es Spaß, die Beziehung zwischen Jess und Pierre über das Kennenlernen, Intrigen bis zum Ende mitzuerleben. Der flüssige Schreibstil liest sich angenehm, auch gibt es immer wieder Szenen die zum Schmunzeln einladen.
Mit dem Kurzroman kann man zwischendurch unterhaltsame Lesestunden verbringen.«
  7      0        – geschrieben von isa21
Kommentar vom 22. November 2018 um 13:13 Uhr (Schulnote 2):
» Eine schöne, leider etwas kurze Liebesgeschichte die den Sommer bringt
Die hübsche Jess, die einen Pakt mit ihren Freundinnen geschlossen hat, ist auf der Suche nach einem heiratswilligen Millionär und wo könnte man den besser finden als an der eleganten sonnigen Côte d'Azur.
Ein reicher Jachtbesitzer scheint das perfekte Opfer, doch Amor funkt dazwischen und schickt Jess Pierre, einen Lebenskünstler und schon bald sprühen Funken der Leidenschaft zwischen den beiden und der Millionär ist vergessen.
Die Geschichte liest sich leicht und flott, denn der Schreibstil ist angenehm und lässt eine leichte Sommerromanze entstehen, die einen aus dem grautrüben Winter an die sonnige Riviera entführt. Es macht Spaß die Liebe zwischen Jess und Pierre mitzuerleben. Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen. Einziger Kritikpunkt, nach dem Auftauchen von Pierre ging die Geschichte etwas zu schnell voran, Verwicklungen kamen und wurden auch gleich aufgelöst und so endete die Geschichte sehr schnell. Trotzdem habe ich "Millionär gesucht Nizza" gern gelesen und vergebe für die unterhaltsame leichte Sommerromanze vier von fünf Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Mikadolos
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz