Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.358 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »romen710«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Das Vermächtnis der Grimms
Verfasser: Nicole Böhm (49)
Verlag: Drachenmond (250)
VÖ: 9. Oktober 2018
Genre: Fantasy (14486)
Seiten: 430
Themen: Brüder Grimm (31), Fluch (686), Märchen (129), Wölfe (402)
Reihe: Das Vermächtnis der Grimms (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
 
[Werbung] Zum Verlag:
Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht – ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest.
Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann – und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)     Tags (3)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Januar 2021 um 16:58 Uhr (Schulnote 2):
» Dies war mein erstes Buch der Autorin. Mich fasziniert alles Märchenhafte und so war schnell klar: Das muss ich lesen! Zu Beginn hatte ich leichte Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden, weil mir irgendwie Zusammenhänge fehlten, die ich gerne früher gehabt hätte. Mit der Zeit habe ich mich dann aber eingelebt und war sogleich begeistert von den unterschiedlichen Charakteren. Vor allem der dunkle Touch, den dieses Buch hat, hat mir sehr zugesagt.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen und führt einen nach und nach immer mehr tief in die Geschichte.
Das Cover war für mich gleich ein Eyecatcher und der Grund, das Buch überhaupt erst in die Hand zu nehmen. Aber das ist man ja bereits vom Drachenmond Verlag gewohnt 😉

Mein Fazit:
Ein unterhaltsamer Auftakt, der in mir den Wunsch geweckt hat, Band 2 sofort im Anschluss zu lesen. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen!«
  6      0        – geschrieben von karisbooksworld
Kommentar vom 1. Februar 2019 um 17:48 Uhr (Schulnote 1):
» Darum geht es
 
In einem versteckten Kloster in Indien leben im 14. Jahrhundert die Masali, eine handvoll Männer und Frauen, die das Talent besitzen, Geschichten zu erzählen. Sind diese Geschichten gut, werden sie in die Welten entlassen und erschaffen so gleichzeitig eine eigene Welt: Abalion. Mit jeder frei gelassenen Geschichte vergrößert sich diese Welt ein kleines bisschen.
 
Doch auf dem Kloster lastet ein Fluch, der die Bewohner ins Zölibat zwingt. Sollten sie sich nicht daran halten, wird der Grimm, eine wolfsähnliche Gestalt, in die Welt entlassen.
 
 
Kristin Collins lebt in unserer Gegenwart. Sie hat das seltene Talent, „zwischen den Zeilen zu lesen“. Das heißt, sie erkennt hinter jedem Text seine wahre Bedeutung. Als es zu einer Reihe von Morden kommt, in denen ganz unterschiedliche Täter die Märchen der Gebrüder Grimm auf brutale Art nachstellen, holt ihr Bruder Brayden sie zur Hilfe. Er arbeitet für ein Special Task Force Team, das versucht, diese Morde aufzuklären.
 
 
Ash lebt in Abalion, einer mittelalterlichen, märchenhaften Welt. Er ist ein liebenswürdiger Halunke. Lügen, betrügen und stehlen gehören für ihn zum täglichen Leben. Mit seiner großen Klappe bringt er sich jedoch immer wieder in Schwierigkeiten.
Ich sage dazu
 
Die Geschichte hat mich so richtig gepackt. In verschiedenen Erzählsträngen schildert die Autorin die Ereignisse rund um ihre Protagonisten. Dabei wechselt sie zwischen den verschiedenen Zeiten und Orten. Durch die Perspektivwechsel wurde es nie langweilig. Im Gegenteil. Ich wollte einfach wissen, wie es bei den Masali, Kris und Ash weiterging und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
 
 
Auch wenn ich anfangs den Eindruck hatte, dass die Erzählstränge nicht zueinander passen, wurde ich eines besseren belehrt. Nach und nach verwebt sich alles miteinander und Zeit und Raum verloren an Bedeutung.
 
 
Die Charaktere waren meiner Meinung nach alle gut durchdacht und vielschichtig. Kris mit ihrer Gabe und allen voran Ash waren mir dabei besonders sympathisch. 
 
 
Die Schreibe von Nicole Böhm mag ich sehr. Mal düster, mal heiter und flüssig zu lesen präsentiert sie hier einen tollen Urban-Fantasy-Roman, der mich überraschen konnte. Allerdings hatte ich mit einer abgeschlossenen Geschichte gerechnet und wurde eines besseren belehrt. Ein fieser Cliffhanger am Ende lässt mich jetzt auf eine baldige Fortsetzung hoffen.«
  11      0        – geschrieben von Hinkenpinken
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz