Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.647 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »saskia096«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Sunshine Valley 3 - Zuckerküsse und Lamettaglitzern
Verfasser: Candis Terry (3)
Verlag: Mira (693)
VÖ: 1. Oktober 2018
Genre: Romantische Literatur (14478)
Seiten: 320
Themen: Restaurants (205), Weihnachten (1083), Weingut (69)
Reihe: Sunshine Valley (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
60 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
0%
80
0%
60
100%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Sunshine Valley 3 - Zuckerküsse und Lamettaglitzern« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die jüdische Souffleuse
Geschrieben von: Adriana Altaras (4. Oktober 2018)
Sternenflammen
Geschrieben von: Henrik Sturmbluth, Liv Modes, Holger Vos, Kornelia Schmid, Olga Baumfels, Miriam Achtzehnter, Erik Huyoff, Gabriel Maier, Achim Stößer, Ulf Fildebrandt, Valerie Graber, Tobias Habenicht, Maximilian R. Herzig und Stefan Lochner (1. August 2018)
American Mafia 7 - Los Angeles Stalked
Geschrieben von: Grace C. Stone (1. Oktober 2018)
83/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 10. November 2018 um 17:15 Uhr (Schulnote 3):
» Das Buch ist der dritte Teil der Sunshine-Valley-Reihe, was mir vorab nicht bekannt war. Dennoch konnte ich dem Buch gut folgen, da die wichtigsten Zusammenhänge kurz erläutert werden und so alles verständlich ist.

In der Reihe geht es offenbar um die Familie Kincade, die ein Weingut in Sunshine Valley besitzt.
In diesem Teil ist der dritte Bruder der Familie, Parker Kincade, die Hauptfigur. Er baut gerade eine alte Scheune auf dem Weingut zu einem eigenen Restaurant um. Die Eröffnung des Restaurants soll erst im Januar stattfinden aber sein Bruder Jordan möchte noch vor Weihnachten im Restaurant seine Hochzeit feiern. Daher steht Parker sehr unter Zeitdruck und ist im Stress, da er auch noch einen Food-Truck betreibt.
Da steht eines Tages Gabriella vor der Tür des Restaurants und bewirbt sich als Küchenchefin, obwohl es noch gar keine Stellengesuche für das Restaurant gab.
Und dann beginnt eine Geschichte voller Klischees. Parker und Gabriella sind beide sehr attraktiv und es fliegen ganz schnell die Funken zwischen den beiden. Die erste heiße gemeinsame Nacht, nach einem Probekochen von Gabriella, lässt dann auch nicht lange auf sich warten.
Die erotischen Szenen werden sehr detailliert und ausführlich beschrieben und das mehrmals. Ich fand das ein bisschen zu viel und die Erotik verdrängte auch die eigentliche Handlung sehr oft.
Und obwohl Gabriella und Parker vereinbaren, dass sie nur Spaß haben wollen ohne jegliche weiteren Verpflichtungen, merkt man dann irgendwann, dass dieser Plan nicht auf geht.

Die Handlung dreht sich vordergründig nur um Gabriellas und Parkers sexuelle Anziehung und das Restaurant, das unbedingt für die Hochzeit fertig werden muss.
Das war mir alles ein bisschen zu flach und ausdruckslos.
Erst im letzten Drittel ist erkennbar, dass die beiden mit ihrer Vereinbarung der unverbindlichen Beziehung nicht zurechtkommen und tief in ihren Herzen doch Gefühle haben.
Wie es der Zufall so will, ergänzen sie sich bei der Arbeit perfekt und offenbaren sich dann auch noch gegenseitig ihre Familiengeheimnisse. Das ging dann wiederum zu schnell, wenn es auch der einzige Teil war, in dem die Emotionen der beiden ein bisschen bei mir angekommen sind.

Der Schreibstil ist leicht, locker und gewisser Weise auch unterhaltsam. Durch den Titel und das Cover hatte ich eine romantische Weihnachtsgeschichte erwartet, aber leider nicht bekommen. Die Romantik ist bis auf wenige Momente nicht vorhanden und ein kleines bisschen weihnachtliche Stimmung kommt erst auf, als das Fest dann tatsächlich da ist.
Ich habe nichts gegen erotische Szenen in Liebesromanen, aber hier waren sie mir dann doch ein bisschen zu häufig und auch zu detailliert und in derber Sprache beschrieben.

Eine Empfehlung für dieses Buch kann man sicherlich nur für Fans der Reihe oder von erotischen Büchern aussprechen.
Mich konnte die Geschichte leider nicht vollständig überzeugen!


Fazit: 3 von 5 Sternen«
  9      0        – geschrieben von Fanti2412
 
Kommentar vom 6. Oktober 2018 um 21:55 Uhr:
» Leichte Kost

„Zuckerküsse und Lamettaglitzern“ von Candis Terry ist der dritte Teil ihrer Sunshine-Valley –Reihe, in der die Geschichte der Familie Kincade auf ihrem Weingut erzählt wird. Für mich war es das erste Buch. Dank vieler Rückblenden und Hinweisen auf frühere Ereignisse habe ich die fünf Brüder und ihre beiden Schwestern bzw. Stiefschwester schnell kennengelernt.
Im Mittelpunkt steht Parker Kincade, der einen Food Truck betreibt. Seinen Traum, ein eigenes Restaurant auf dem Weingut, beginnt er sich zu erfüllen und steckt im Stress. Er baut eine alte Scheune um und aus. Alles soll rechtzeitig zur Hochzeit seines Bruders Jordan fertig sein, aber die Doppelbelastung zehrt ganz schön an seinen Kräften.
Da steht plötzlich eines Tages die attraktive Gabriella Montani vor ihm und bewirbt sich als Küchenchefin für das neue Restaurant. Es knistert gewaltig zwischen beiden und bald schwinden die Grenzen zwischen privaten Erlebnissen und geplanter Arbeitsbeziehung.

Die Geschichte, die von Candis Terry hier erzählt wird, benutzt viele Klischees. Beide Gabriella und Parker sind gutaussehend und sehr attraktiv. Die Schilderungen, wer wen und warum wie toll findet, variieren und wiederholen sich. Abwechslungsreich wird es nur wenn Gabriella kocht oder backt, denn auch hier hat sie ungeahntes Talent. Sie ist eine sympathische Protagonistin, die weiß was sie will, aber auch ein Familiengeheimnis bewahrt.

Die Handlung ist stellenweise gar nicht vorhanden, wenn man von heißen erotischen Szenen zwischen Parker und Gabriella absieht, die ausführlich zelebriert werden. Thanksgiving wird opulent mit köstlichem Essen gefeiert. Die Hochzeit rückt immer näher, nur die Restauranteröffnung ist noch nicht in Sicht. Ohne Gabriella kommt Parker nicht wirklich voran.

Der Schreibstil der Autorin ist unterhaltsam, kurzweilig und bisweilen witzig. Leider konnte mich das Buch nicht wirklich begeistern. Nach dem zauberhaften Cover und dem hübschen Titel hatte ich eine romantische Weihnachtsgeschichte erwartet.
Aber Weihnachten ist hier nur Anlass für eine neue Dekoration und den Austausch von erotischen Überraschungen, nein Geschenken.

Das Buch ist aus meiner Sicht allen Fans der Sunshine-Valley-Reihe und Liebhabern erotischer Geschichten zu empfehlen. Echte Romantiker dürften etwas enttäuscht sein. Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Die Story war für meinen Geschmack zu banal und ereignislos. Deshalb kann ich nur 3 Sterne vergeben.

Das Rezensionsexemplar wurde mir dankenswerter Weise von NetGalley zur Verfügung gestellt und hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.«
  12      0        – geschrieben von eiger
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz