Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.588 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »JaDeFy«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Cinder & Ella
Verfasser: Kelly Oram (8)
Verlag: Bastei Lübbe (3614)
VÖ: 28. September 2018
Genre: Jugendliteratur (8491) und Romantische Literatur (28365)
Seiten: 448
Themen: Chat (88), Schauspieler (849), Verkehrsunfälle (611)
Reihe: Cinder & Ella (2)
Erfolge: 4 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,35 (93%)
auf Basis von elf Bloggern
1
82%
2
0%
3
18%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,49 (90%)
1
75%
2
10%
3
11%
4
1%
5
2%
6
1%
Errechnet auf Basis von 389 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Cinder & Ella« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (14)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 31. Juli 2022 um 17:06 Uhr (Schulnote 1):
» Cinder und Ella lernten sich über Ellas Bücher-Blog kennen. Durch tägliche Kommentare unter ihren Post kommen sie sich näher und es entsteht eine tiefe Chatfreundschaft. Als beide an dem Punkt ankommen, sich persönlich kennen lernen zu wollen, passiert ein Unglück und Ella verletzt sich sehr schwer bei einem Autounfall. Ihre Mutter stirbt dabei und sie muss zu ihrem Vater und dessen neuen Familie ziehen. Als sie sich langsam an ihre neue Lebenssituation gewöhnt, fängt sie an, ihren Buch-Blog wieder aufleben zu lassen, den dieser und ihr Chatfreund haben ihr sehr gefehlt.

Ihr Chatfreund (Nickname “Cinder”) freut sich sehr, nach über einem Jahr wieder etwas von ihr zu lesen und er muss sich eingestehen, dass er mehr als nur Freundschaft für sie empfindet. Nur gibt es da ein riesen Problem, denn “Cinder” ist im wahren Leben Ella nicht unbekannt und auch schon oft in gemeinsamen Gesprächen das Hauptthema gewesen - ein neue Star am Hollywoodhimmel.

Was mich am meisten an diesem Buch beeindruckt hat ist, dass hier keine künstlichen Probleme aufgebaut worden sind. Gab es Missverständnisse, Irrungen und Wirrungen wurden diese zeitnah geklärt, indem beide diese direkt angesprochen haben und somit offen das Gespräch gesucht haben. Dies ist leider in vielen Büchern zurzeit eher selten.

Mir tat Ella sehr leid. Das Mobbing in ihrer Schulzeit, der Unfall und seine folgen sowie ihr Umzug und das Leben bei ihrem Vater. Was ich bei Cinder (dem Hollywoodstar) richtig gut finde, was auch besonders heutzutage eine sehr wichtige Botschaft an die Menschheit ist, dass er Ella so liebt, wie sie ist. Er mag ihren Charakter, ihre Hobbys, ihre Art und Weiße des Denkens und nicht nur ihr Äußeres, denn dies hat durch den schweren Unfall sehr gelitten.

Das Buchcover ist zwar nicht meins, aber der Buchtitel, der Klappentext, der Schreibstil und vor allem die Story machen diese Kleinigkeit an Kritik unwichtig.

Deshalb gebe ich diesem Buch ohne Einschränkungen gerne 5 von 5 Sternen. Denn es ist eins meiner Lieblingsbücher geworden :-)«
  9      0        – geschrieben von Flammy
 
Kommentar vom 27. Oktober 2018 um 20:03 Uhr (Schulnote 1):
» In " Cinder & Ella " erlebt die 18.jährige Ella das schlimmste was ihr passieren kann. Durch einen Unfall verliert sie nicht nur ihre Mom, sondern ist auch für immer gezeichnet. Dazu kommt, das sie jetzt auch noch zu ihrem Vater und dessen Familie ziehen und damit ihr Zuhause aufgeben muss.
Ihr fehlt ihr altes Leben mit ihrem Bücherblog und vorallen ihrer Mom.
Der einzige, der sie jetzt etwas auffangen und ablenken kann, ist Cinder ihr langjähriger Chatfreund.
Doch Cinder hat ein Geheimnis vor Ella und er hat Angst, wie sie darauf reagiert, wenn sie erfährt wer sich hinter seinem Nickname verbirgt.
Den Cinder ist niemand geringerer als der Jungschauspieler Brian Oliver. Und Brian hatte an dem Verlust seiner Chatfreundin Ella hart zu knappern , bis sie sich nach langer Zeit wieder bei ihm meldete. Da erst merkt er, das seine Gefühle für Ella mehr sind, als reine Freundschaft.
Das Buch ist sehr emotional, lässt sich leicht und flüssig lesen und bringt eine Menge Abwechslung und Spannung mit.
Man darf mit Cinder und Ella mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt auch einiges zum schmunzeln aber auch einige Tränen zu vergiessen. Haltet Taschentücher bereit.
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchlesen und konnte es nicht aus der Hand legen, denn ich wollte doch wissen ob es ein Happy End, nach dem Motto: " Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende " gibt.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  11      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz