Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.859 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MAREIKE118«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Traumfragmente
Verfasser: Peter Hohmann (14)
Verlag: Eigenverlag (13102)
VÖ: 19. September 2018
Genre: Fantasy (9644) und Kurzgeschichtensammlung (1819)
Seiten: 218 (Kindle Edition), 195 (Taschenbuch-Version)
Themen: Bier (14), Drachen (702), Geister (405), Goblins (11), Helden (140), Zwerge (199)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
1
12M
0
Das Buch beinhaltet 17 Kurzgeschichten aus dem Bereich Fantasy und Mystery, dabei sind auch Fantasy-Geschichten mit einem Augenzwinkern dabei, die einen stark humorvollen Touch haben.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Der letzte Lilienreiter
Geschrieben von: Peter Hohmann (20. Mai 2019)
Dunkle Echos
Geschrieben von: Peter Hohmann (1. April 2019)
Das Böse im Blut ... Tränenflut
Geschrieben von: Paul Rheinfels (17. April 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (4)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. März 2019 um 14:16 Uhr (Schulnote 2):
» Abwechslungsreiche und kurzweilige Storysammlung aus den Bereichen Fantasy und Mystery

Nach einigen Romanen aus dem Fantasy-Bereich beweist der Autor Peter Hohmann mit dieser Storysammlung, das er auch das Gebiet der Kurzgeschichte meisterhaft beherrscht.

Und so sind hier insgesamt 17 Geschichten aus seiner Feder zusammengestellt, die insgesamt eine große Bandbreite des phantastischen Bereiches abdecken.
Neben 9 mehr oder weniger klassischen Fantasygeschichten finden sich hier auch noch jeweils 4 Geschichten, die Fantasygeschichten mit einem humorvollen Unterton erzählen oder sogar eher dem Mystery-Bereich zuzuordnen sind.
Dies sorgt für viel Abwechselung und kurzweilige Unterhaltung, bei der jeder Liebhaber der phantaschtischen Literatur etwas für sich finden sollte.
Zudem sind die einzelnen Geschichten noch mit kurzen persönlichen Anmerkungen des Autoren zur Entstehung bzw. zu den Hintergründen versehen und geben so noch einige zusätzliche Einblicke über die eigentliche Geschichte hinaus.

Wie bei Storysammlungen üblich, konnten auch hier nicht alle Geschichten meinen persönlichen Lesegeschmack gleichermaßen treffen, dennoch hatte jede Geschichte ihren Unterhaltungswert, echte Ausreißer nach unten gab es für mich nicht.

Perfekte Lektüre für den kleinen Fantasygenuss zwischendurch.«
  9      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 28. Februar 2019 um 16:16 Uhr:
» Das Buch beinhaltet 17 Kurzgeschichten aus dem Bereich Fantasy und Mystery, dabei sind auch Fantasy-Geschichten mit einem Augenzwinkern dabei, die einen stark humorvollen Touch haben.
Das Cover zeigt ein gelungenes Mischmasch aus verschiedenen Fantasy-Themen und passt daher sehr gut zum Buch, auch wenn es nicht wirklich ein Eyecatcher ist
Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet. Öfters las ich schon Kurzgeschichten, wo der Autor/die Autorin nur so die Handlung hetzte, um alles auf möglichst wenigen Seiten zu schreiben.
Dies ist bei keiner dieser Kurzgeschichten so.
Und das Buch beinhaltet neben düsterer klassischer Fantasy, auch lustige Geschichten oder Mystery-Stories.
Manche Geschichten konnten mich auch richtig überraschen, obwohl ein Großteil schon in gewissem Maße vorausschaubar war.
Die Stories waren hier auch von der Stärke sehr verschieden; sie schwankten zwischen 3 und 5 Sternen. Am besten gefielen mir (neben der einen oder anderen klassischen Fantasygeschichte, die Mystery-Geschichten und die Fantasy mit Augenzwinkern.
Fazit: Kleinod der Fantasykurzgeschichten, das ich gerne weiterempfehle. 4 von 5 Sternen«
  15      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 24. Februar 2019 um 11:16 Uhr (Schulnote 2):
» Inhalt:
17 Geschichten aus der Feder von Peter Hohmann - eine spannende und bunte Mischung, die für Liebhaber phantastischer Literatur viel Abwechslung bereithält.
Begleiten Sie Drachen auf ihrem letzten Flug, verfolgen Sie Geister aus den Niederungen dunkler Folklore, erleben Sie Helden und Bösewichte, einen übermotivierten Goblin, eine von sonderbaren Zwergen betriebene Maschine zum Bierbrauen und vieles mehr.
So verschiedenartig die Phantastik ist, so verschiedenartig sind auch diese Geschichten.

Meine Meinung:
Der Autor hat 17 tolle Kurzgeschichten geschrieben.
Er hat seine Geschichten in drei Abschnitte eingeteilt. Und jeder Teil hatte tolle Charakter und Welten zu bieten.
Manche der Geschichten waren düster, einige hatten ein paar überraschende Wendungen und einige waren nicht immer mit Happy End.
Der Autor hat Geschichten mit viel Fantasie tolle Welten und Wesen erschaffen!
Aber alle waren unterhaltsam, spannend und sehr interessant.
Ich hätte gerne noch weitergelesen:-)

Mein Fazit:
Rumdum gelungene Kurzgeschichten die sehr gut unterhalten!«
  14      0        – geschrieben von Buchwölkchen
Kommentar vom 21. Februar 2019 um 19:08 Uhr (Schulnote 2):
» Magische Schrecken

Klappentext:
17 Geschichten aus der Feder von Peter Hohmann – eine spannende und bunte Mischung, die für Liebhaber phantastischer Literatur viel Abwechslung bereithält.
Begleiten Sie Drachen auf ihrem letzten Flug, verfolgen Sie Geister aus den Niederungen dunkler Folklore, erleben Sie Helden und Bösewichte, einen übermotivierten Goblin, eine von sonderbaren Zwergen betriebene Maschine zum Bierbrauen und vieles mehr.
So verschiedenartig die Phantastik ist, so verschiedenartig sind auch diese Geschichten.

Rezension:
Enthaltene Geschichten:
Auf nach Nurathys!
Die Jagd
Der Flug des Raben
Niedergang
Eine Frage des Blutes
Rettendes Gebet
Ein neuer Anfang
Dunkles Land
Wie lautet mein Name?
Fehlschuss
Prost!
Ob nun Himmel oder Hölle …
Weiße Agnes
Das letzte Opfer
Großvaters Vermächtnis
Der letzte Versuch
Eine Armee jagt den letzten Drachen, ein Mönch eilt einer Frau im Moor zu Hilfe, ein Krieger, der sich in einer fremden Welt wiederfindet, ein Junge, der sich eifrig zur Drachenjagd meldet, obwohl er keine Waffe beherrscht, ein Student, der sich verdingt, über Wochenende eine Burg zu hüten … und immer ist Magie im Spiel.
Peter Hohmann versammelt in diesem Buch 17 seiner Kurzgeschichten, die er in die Abschnitte „Fantasy“ (Nr. 1 bis 9), „Fantasy mit einem Augenzwinkern“ (Nr. 10 bis 13) sowie „Mystery/Paranormales“ (Nr. 14 bis 17) einteilt. Mit Ausnahme der augenzwinkernden Geschichten wird der Leser hier vergeblich nach Happyends suchen. Alle Geschichten der beiden Fantasy-Abteilungen gehören thematisch in den Bereich der High Fantasy, während es sich bei den mysteriösen Stories um dunkle Urban Fantasy handelt. Vor allem der Weltenbau kann überzeugen, zumal die Handlungsideen größtenteils ungewöhnlich sind. So kann die Kreativität des Autors uneingeschränkt punkten, während die fast immer düsteren Enden wohl Geschmackssache sind.
Besonders konnten mich diese Kurzgeschichten beeindrucken:
„Die Jagd“ erzählt von einem Reich, das sich kürzlich der Drachenherrschaft entledigt hat. Unterstützt von einem Magier stellt das Heer den letzten Drachen. Als Belohnung finden sie einen unermesslichen Schatz, der das Land in den Wohlstand führen wird. Doch ist alles Diamant, was funkelt?
In „Fehlschuss“ meldet sich ein Goblin-Junge zur gefährlichen Jagt auf einen Drachen, der ein Dorf verwüstet hat. Eine Steinschleuder ist seine einzige Waffe. Was soll die gegen einen Drachen bewirken, dessen Panzer selbst Lanzen und Schwertern trotzen kann?
„Der letzte Versuch“ berichtet von (erwachsenen) Geschwistern, die gegen den Geist des Mörders ihrer Eltern antreten. Wird es ihnen gelingen, diesen von dieser Welt zu verbannen?

Fazit:
Eine Sammlung überwiegend düsterer Fantasy-Kurzgeschichten, die mit einfallsreichen Plots aufwarten kann.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  14      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz